Die heimstarken Frankfurter treffen in der Commerzbank-Arena auf den Tabellenführer aus München. Beide Teams mussten in den letzten Spielen Federn lassen, was gleichzeitig für eine gewisse Würze in diesem Match sorgen könnte.

Eintracht Frankfurt

Die Eintracht verlor ihr letztes Spiel beim Sportklub aus Freiburg nach einer desolaten Leistung mit 1:0. Trainer Kovac kündigte im Anschluss an das Match zwei harte Trainingswochen in der Ländermatchpause an und zog dieses Versprechen auch durch. Zwar hatte der Trainer kaum Spieler zur Verfügung, dennoch konnte er an Einzelheiten feilen, um gegen die Bayern bestehen zu können.

Generell benötigt die SGE einen Sahnetag, denn gegen keine andere Mannschaft haben die Frankfurter öfter verloren und auch gegen keine Mannschaft mehr Gegentore erhalten, als gegen den Rekordmeister aus München. In den letzten acht Begegnungen gelang der Eintracht nicht ein Tor, man verlor siebenmal und spielte gerade einmal 0:0.

Trainer Kovac wurde unter der Woche nicht nur für sein Verhalten nach dem Playoff Spiel gegen Kaiserslautern mit dem Fair Play Preis ausgezeichnet, er feiert am Samstag wenn es gegen die Bayern und seinen Ex-Verein geht, auch noch seinen 45. Geburtstag. Er könnte sich mit einem Sieg ein besonderes Geschenk machen.

Wegen der Randale im Pokal muss Block 40 leer bleiben, somit sind rund 2000 Fans weniger in der Commerzbank-Arena als sonst.

Alex Meier „Fußballgott“ hat in den bisherigen drei Heimspielen immer zu einer Frankfurter Führung getroffen, gegen die Bayern zu Hause aber noch nie.

Sein kongenialer Sturmpartner Fabian ist im Moment ebenfalls nicht zu verachten. Er ist an vier der letzten sieben Treffern der SGE direkt beteiligt, Topscorer der Eintracht, gibt die meisten Torschüsse ab und ist mit einer durchschnittlichen Laufleistung von 11 km pro Spiel einer der fleißigsten Frankfurter.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Blum und Flum fallen verletzt aus.

Hradecky – Chandler, Abraham, Vallejo, Oczipka – Hasebe – Mascarell , Huszti – Fabian – Seferovic, Meier

Quote
Anbieter
Bonus
Link
13,00
€100

FC Bayern München

Vielleicht hilft es Frankfurt, dass bei den Bayern nach der Pleite bei Atletico Madrid in der Königsklasse und dem 1:1 vor heimischem Publikum gegen Köln ein wenig der Wurm drinnen zu sein scheint. Man könnte dies aber auch als Jammern auf hohem Niveau bezeichnen, denn der FCB ist und bleibt das Maß aller Dinge.

Souverän führen sie die Tabelle an, stehen nach dem sechsten Spieltag ungeschlagen mit 16 Punkten und einem Torverhältnis von 16:2 ganz oben und haben jetzt einen ihrer Lieblingsgegner vor der Brust.

Aber in dem Duell mit Eintracht Frankfurt ist nicht alles Gold was glänzt. Letzte Saison erzielten die Bayern nur ein Tor gegen die SGE und holten vier Punkte. Gegen niemand anderen erzielte der Rekordmeister letztes Jahr weniger Tore.

Nicht etwa Lewandowski oder Müller schießen im Moment die Tore bei den Bayern, sondern Kimmich ist es, der seit September in sechs Spielen sage und schreibe fünfmal getroffen hat. Der junge Mann auf der rechten Verteidigerposition ist kaum mehr wegzudenken, obwohl es anfangs nicht danach ausgesehen hat, als würde er viel Einsatzzeit von Neutrainer Ancelotti bekommen.

Aufstellung Bayern München

Die Bayern hatten mit die meisten Akteure der Bundesligaclubs auf Länderspielreise und es bleibt abzuwarten, in welchem Zustand die Ancelotti Mannen von ihren Nationalteams zurückkehren.

Neuer – Lahm, Boateng, Hummels, Alaba – Xabi Alonso – Kimmich, Ribery – Thiago, Robben – Lewandowski

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,28
€110

Tipp

Die Bayern sind seit unglaublichen 12 Stunden ohne Gegentor gegen die Frankfurter Eintracht. Schaut man sich die Teams an, dann bekommt man nicht den Eindruck als könnte sich das gegen Frankfurt ändern.

Tipp: Beide treffen: NEIN – 1,75 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken