Im sogenannten Spitzenspiel des 26. Spieltages empfängt die Frankfurter Eintracht die wiedererstarkten Gladbacher Fohlen. Wollen beide Teams ein Wörtchen im Kampf um die internationalen Plätze mitreden, gilt verlieren verboten.

Eintracht Frankfurt

Von neun Spielen im neuen Jahr haben die Kovac-Mannen nur zwei gewonnen und nicht weniger als sechs Spiele verloren. Am vergangenen Spieltag mühten sich die Frankfurter zu einem 0:0 Unentschieden vor heimischem Publikum gegen den HSV, das einzige in der Rückrunde bisher. So traurig ist die Bilanz der SGE im Jahre 2017.

Eigentlich grenzt es fast an ein Wunder, dass die Hessen immer noch die Chance haben in das internationale Geschäft zu kommen und dies haben sie zum großen Teil der fast perfekten Hinrunde zu verdanken.

Die meiste Schuld warum es in der Rückrunde nicht mehr so läuft wie zu Beginn der Saison trägt die extreme Personalsituation, ist sich Trainer Niko Kovac sicher. Für das Heimspiel am Samstag gegen die Gladbacher Fohlen schaut es im Moment auch nicht recht viel besser aus. Unter der Woche standen sogar nur so wenige Spieler zum Training zur Verfügung, dass Co-Trainer und Bruder von Chef Trainer Robert Kovac mitwirken musste.

Drei Spieler sind bis Mitte der Woche noch mit ihren Nationalmannschaften unterwegs gewesen, Torjäger und Kapitän Alex Meier wurde nicht auf dem Trainingsplatz gesichtet, ebenso wenig wie Mascarell.

Dabei bräuchte Coach Kovac jeden Mann gegen die Fohlen, denn mehr als zwei 0:0 aus den letzten vier Spielen war nicht drin, die restlichen beiden Spiele gingen klar an die Gladbacher.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Meier plagen hartnäckige Fersenprobleme und es wird eng für ein Auflaufen am Samstag. Mascarell hat ebenfalls noch nicht mit dem Team trainiert, könnte aber am Samstag einsatzbereit sein.

Hradecky – Abraham, Russ, M. Hector – Chandler, Mascarell, Gacinovic, Oczipka – Fabian – Hrgota , Rebic

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€110

Borussia Mönchengladbach

Die unter dem neuen Trainer Dieter Hecking wiedererstarkten Gladbacher haben in der Rückrunde durchaus schon bewiesen, dass man sie im Kampf um die internationalen Plätze noch nicht abschreiben darf.

Die letzten Wochen vor der Länderspielpause ist ihnen allerdings gehörig die Puste ausgegangen. In der Trilogie gegen den FC Schalke hatten sie mit zwei Unentschieden das Nachsehen in der Euro League und sind somit ausgeschieden. Zumindest in der Bundesliga gelang ihnen ein klarer Sieg gegen die Knappen.

Am vergangenen Spieltag empfingen die Fohlen den Rekordmeister aus München und zeigten mit einer stark ersatzgeschwächten Mannschaft Moral. Zwar haben sie ihr Heimspiel knapp mit 0:1 verloren, boten dem Tabellenführer aber einen heißen Tanz.

Die Länderspielpause wurde dafür genutzt, um endlich wieder mehr Spieler in den Kader zu bekommen, was dem Trainerstab auch teilweise gelungen ist.

Aufstellung Borussia Mönchengladbach

Neben den vielen Nationalspielern fehlte unter der Woche im Training auch Strobl und Dahoud. Es bleibt abzuwarten, ob diese beiden Akteure am Samstag im Kader stehen können oder nicht. Kapitän Stindl ist nach überstandener Verletzung wieder fit.

Sommer – Elvedi, A. Christensen, Vestergaard, Wendt – Jantschke, Strobl – Herrmann, Hahn – Raffael, Stindl

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,00
€100

Tipp

Die Fohlen holten aus den letzten drei Auswärtsspielen bei der SGE sieben Punkte. Auch sonst ist die Form der Frankfurter sicherlich nicht beeindruckend im Moment. Das Potenzial für einen Erfolg der Gladbacher ist also definitiv da. Und die Quoten sind hier absolut spielbar.

Tipp: Doppelchance X2 – Quote 1,53 Betway (sehr guter 200€ Bonus bei uns)

Anbieter
Bonus
Link
betway bonus

100%-€200

6xBonus

Quote:1,75

Liveticker und Statistiken