Beide Teams waren vor der Saison nur sehr schwer einzuschätzen und beide entwickelten sich dann auch sehr unterschiedlich, jedoch keineswegs negativ. Während die Eintracht schon einen starken achten Tabellenplatz belegt, konnten die Kölner sogar bis auf Platz 4 vordringen.

Beide Teams zeigen im Moment wie man mit wenig Schlagzeilen und in aller Ruhe solide Bundesliga Teams aufbauen kann. So lange man diese Stimmung und Arbeitsmentalität beibehalten kann, dürften beide Teams eine gute Saison vor sich haben.

Eintracht Frankfurt

Von Frankfurt hatten sehr viele einen Absturz nach unten erwartet, aber bisher blieb dieser aus. Die erwartete Niederlage gegen Wolfsburg am ersten Spieltag fiel deutlich knapper aus als erwartet. Danach kam ein Unentschieden gegen Augsburg im eigenen Stadion und dann ein absolut überzeugendes 1-4 beim VfB Stuttgart.

Stärken und Schwächen wurden sehr deutlich und man sieht an den ersten drei Spieltagen und hiersieht man auch weiterhin, dass die Eintracht den fröhlichen Offensivfußball lieben wird, während die Defensive immer wieder darunter leiden muss. Bisher ging das Konzept aus mit sechs erzielten und vier „empfangenen“ Toren, aber es ist natürlich auch ein risikoreiches Spiel. Große Freude bereitet das Duo aus Seferovic und Castaignos, die beide erst 23 bzw. 22 Jahre alt sind. Man stellt sich hier automatisch die Frage wie lange der Verein diese zwei Talente wird halten können.

Aufstellung Eintracht Frankfurt

Anderson, Chandler und Kittel fallen weiterhin aus. Große Freude dürfte darüber herrschen, dass Meier vor seinem Comeback steht, was noch einmal einen Schub geben sollte. Die Frage ist ob Veh wirklich so offensiv mit zwei Spitzen agieren will wie gegen Stuttgart.

Voraussichtliche Aufstellung: Hradecky – Ignjovski, Zambrano, Russ, Oczipka – Reinartz – Aigner, Castaignos – Stendera – Meier, Seferovic

1. FC Köln

Der 1. FC Köln konnte bisher auf ganzer Linie überzuegen, insbesondere wenn man sich anschaut mit wie wenig Mitteln hier gearbeitet wird. Inzwischen hat man es sogar endlich einmal geschafft mit den Fans eine Einheit zu bilden und die Erwartungen im Normalbereich zu halten. Entscheiden für den Erfolg sind sicherlich Trainer und Manager als Duo.

Zwei von drei Spielen wurden gewonnen und gegen die starken Wolfsburger erkämpfte man sich ein 1-1, womit der vierte Tabellenplatz absolut verdient ist. Das wirklich interessante ist, dass man es scheinbar geschafft hat die Spielweise des Teams kontrolliert zu verändern. So spielen die Kölner inzwischen deutlich offensiver ohne der Defensive zu sehr geschadet zu haben. Damit wird auch klar wie gut man sich punktuell verbessert hat um alte offensive Schwächen zu beheben.

Aufstellung 1. FC Köln

Einziger Ausfall ist Mavraj.

Voraussichtliche Aufstellung: Horn – Olkowski, Sörensen, Heintz, Hector – Risse, Vogt, M. Lehmann, Bittencourt – Zoller, Modeste

Tipp

Bei den Spielweisen dieser Teams ist der einzige logische Tipp ein „über 2,5 Tore“. Beide sind zuletzt sehr offensiv aufgetreten und nehmen dafür auch die eine oder andere defensive Schwäche in Kauf und beide haben wirklich gute Optionen in der Offensive.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,85 Mybet

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken