Die Saison hat noch nicht begonnen, da stehen beide schon mit dem Rücken zur Wand. Sowohl Braunschweig als auch Werder schieden bereits aus dem DFB – Pokal aus. Braunschweig verlor gegen Arminia Bielefeld mit 1:2. Bremen blamierte sich gegen den Drittligisten Saarbrücken.

Braunschweig ist für mich der Abstiegskandidat Nummer eins. Die Mannschaft besitzt kaum Bundesliga Erfahrung, die Vorbereitung verlief schlimm bis sehr schlimm, im Pokal sind sie auch schon raus. Alles keine guten Vorzeichen für das Team von Torsten Lieberknecht. Ich hoffe für die Mannschaft, dass sie am Ende besser als Greuther Fürth in der letzten Saison dastehen, der Glaube fehlt mir allerdings.

Werder schlägt ein neues Kapitel auf. Nach gefühlten 100 Jahren nahm Thomas Schaaf seinen Hut. Nachfolger Robin Dutt darf es nun richten. Werder steht auf sehr wackeligen Füßen. Mit Arnautovic oder Elija verfügen sie noch immer über sehr gute Qualität aber gerade diese beiden Spieler müssen nun auch mal den Worten Leistungen folgen lassen.

Im Sturm haben sie mit Petersen nur einen echten Stürmer in ihren Reihen. Sollte er mal ausfallen, verfügen sie über keinen gleichwertigen Ersatz. Sollten die Räder ineinander greifen, kann Werder um Platz fünf oder sechs spielen, sollte dies jedoch nicht gelingen, kann sich die Mannschaft durchaus in der zweiten Liga wiederfinden. Ich kann nur hoffen, dass man Füllkrug endlich eine ernsthafte Chance gibt, sonst wäre dieses Talent besser dran einen anderen Club zu suchen.

Braunschweig arbeitet hier mit einem unglaublich kleinen Budget und wird es nicht leicht haben. Hinzu kommt, dass sie nicht mehr Risiko gehen können, da sie bei den Einnahmen auch unter einem kleinen Stadion leiden. Aus diesem Grund ist Braunschweig auch gezwungen die teuersten Karten der Liga für die kleineren Kategorien zu haben.

Beide Abwehrreihen haben derzeit Regionalliga Format. Von daher erwarte ich in diesem Spiel jede Menge Tore. Es kann hier durchaus 2:2 oder 3:3 ausgehen.

 Tipp: Über 2.5 Tore im Spiel – 1.83 PinnacleSports