Braunschweig – Paderborn, beide Vereine sind durchaus ambitioniert in die Saison gestartet, haben nun aber nur noch das Ziel, einen halbwegs versöhnlichen Abschluss hinzubekommen. Eintracht Braunschweig steht mit 35 Punkten als Tabellenneunter jenseits von Gut und Böse, sollte sich nach sechs sieglosen Spielen mit nur drei Punkten aber noch nicht zu sicher wähnen.

Beim SC Paderborn  ist derweil nahezu sicher, dass der Abstiegskampf bis zum Schluss gehen wird, belegen die Ostwestfalen doch sieben Runden vor Schluss Platz 17 mit einem Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz und drei Zählern Distanz zum rettenden Ufer.

19-mal standen sich beide Vereine bisher gegenüber. Mit neun Siegen bei vier Remis und sechs Niederlagen spricht die Bilanz für die Eintracht, die zu Hause bei sechs Siegen und drei Unentschieden noch nie gegen Paderborn verloren hat.

Eintracht Braunschweig vs SC Paderborn 01.04.2016 Tipp

Eintracht Braunschweig

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Pfitzner, Decarli, Baffo, Reichel – Schönfeld, Boland – Khelifi, Omladic, Zuck – Tietz

Konnte der Start von Eintracht Braunschweig ins neue Jahr mit einer Niederlage bei RB Leipzig (0:2) und einem schmeichelhaften Sieg gegen Arminia Bielefeld (1:0) noch als ordentlich bezeichnet werden, so muss man derzeit doch von einem Tiefpunkt der Saison sprechen. Nach Unentschieden beim Karlsruher SC (2:2) und gegen den FSV Frankfurt (0:0) verlor die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht drei der letzten vier Spiele.

Beim FC St. Pauli (0:1), bei der SpVgg Greuther Fürth (0:3) und zuletzt beim 1. FC Union Berlin (1:3) zeigte sich der BTSV vor allem auf gegnerischem Platz schwach, aber auch zu Hause gegen Schlusslicht MSV Duisburg reichte es nur zu einem 1:1.

Im Vergleich zur Niederlage in Berlin fällt nach Phil Ofosu-Ayeh mit Maximilian Sauer nun auch der zweite Rechtsverteidiger aus, sodass eine Notlösung gefragt ist. Außerdem fehlt Adam Matuschyk gelbgesperrt. Generell sind aber unabhängig davon einige taktische und personelle Wechsel denkbar.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,20
€110

SC Paderborn

Aufstellung SC Paderborn

Voraussichtliche Aufstellung: Heuer Fernandes – Heinloth, Sebastian, Wahl, Hartherz – Bakalorz, Wydra – Koc, Stöger, Stoppelkamp – Helenius

Nach zwölf sieglosen Liga-Spielen hat der SC Paderborn Anfang März zum zweiten Mal in dieser Saison die Reissleine gezogen und Trainer Stefan Effenberg entlassen. Unter dem neuen Trainer Rene Müller zeigt der Trend seitdem zumindest leicht nach oben. Zu Hause gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1) und vor der Länderspielpause gegen den MSV Duisburg (0:0) verlor der SCP zumindest nicht und beendete zwischendurch mit einem spektakulären 4:3 beim FC St. Pauli seinen Negativlauf.

An diesen Sieg gilt es nun in vielerlei Hinsicht anzuknüpfen, insbesondere aber in Sachen Offensivspiel. Denn mit erst 23 Toren ist Paderborn nach wie vor das ungefährlichste Team der Liga und erzielte die Partie auf St. Pauli ausgenommen in sieben Spielen nach der Winterpause nur zwei Treffer.

Nachdem er zuvor auf Änderungen verzichtet hatte, muss Coach Müller diesmal zwangsläufig umbauen, weil Khaled Narey gesperrt fehlt. Dafür dürfte Michael Heinloth als Rechtsverteidiger beginnen. Ein Fragezeichen steht hinter Abwehrchef Tim Sebastian, der wegen einer Muskelverletzung auszufallen droht und eine große Lücke hinterlassen würde.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€100

Tipp

Während es bei Braunschweig derzeit wenig Aspekte gibt, die Hoffnung auf einen positiven Endspurt machen, befindet sich Paderborn auf dem aufsteigenden Ast und hat auf St. Pauli angedeutet, sich auswärts wohler zu fühlen, wenn der Gegner die Initiative ergreifen muss. Es wäre daher nicht die ganz große Überraschung, würde der SCP in Braunschweig punkten.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.84 Unibet (kostenlose Livestreams und sehr gute Auswahl an Wetten)

Anbieter
Bonus
Link
unibet bonus
€75

Liveticker und Statistiken