Braunschweig – Freiburg, zum Abschluss des Spieltages könnte der Spitzenreiter einen weiteren Schritt in Richtung Bundesliga machen. Während es für Eintracht Braunschweig auf Platz neun stehend im Endspurt um nicht mehr viel geht, hat der SC Freiburg bei sechs Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz beste Chancen auf den direkten Wiederaufstieg, der mit einem Sieg in Braunschweig schon sehr nahe wäre.

Nach bislang 24 Duellen spricht die Bilanz klar für Freiburg. 15 Siege gelangen dem Sport-Club gegen die Eintracht, die ihrerseits bei sechs Unentschieden nur dreimal gewinnen konnte. Alle drei Siege gelangen Braunschweig zu Hause, wo die Statistik aus Sicht des BTSV bei drei Remis und sechs Freiburger Siegen aber dennoch negativ ist.

Eintracht Braunschweig vs SC Freiburg 18.04.2016 Tipp

Eintracht Braunschweig

Die im Winter noch vorhandene Zielsetzung, um die Aufstiegsplätze mitspielen zu wollen, musste man bei Eintracht Braunschweig schnell ad acta legen. Nach einem 0:2 bei RB Leipzig zum Auftakt gelang zwar ein schmeichelhafter 1:0-Sieg gegen Arminia Bielefeld, aber für längere Zeit der letzte Dreier bleiben sollte.

Denn es folgten beim Karlsruher SC (2:2), gegen den FSV Frankfurt (0:0), beim FC St. Pauli (0:1), gegen den MSV Duisburg (0:0), bei Greuther Fürth (0:3) und beim 1. FC Union Berlin (1:3) sechs sieglose Partien mit lediglich drei Punkten, wodurch die Niedersachsen sogar ins Tabellenmittelfeld abrutschten. Nach einem Kurz-Trainingslager schaffte die Eintracht im letzten Heimspiel gegen den SC Paderborn dann aber mit einem 2:1-Sieg die Wende und war auch beim 1. FC Heidenheim (2:2) nahe an drei Punkten, verspielte bei einem starken Gegner aber noch eine 2:0-Führung.

Joseph Baffo und Damir Vrancic haben nach dem Spiel in Heidenheim das ohnehin mit Defensivspielern schon gut gefüllte Lazarett weiter gefüllt, sodass Trainer Torsten Lieberknecht vor allem in seiner Hintermannschaft improvisieren muss.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz  – Kijewski, Decarli, Reichel – Hochscheidt, Boland – Schönfeld, Matuschyk – Khelifi, Kumbela, Holtmann

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,85
€100

SC Freiburg

Der SC Freiburg hat einen denkbar schlechten Start ins neue Jahr erwischt und beim VfL Bochum (0:2) sowie gegen Fortuna Düsseldorf (1:2) zweimal nacheinander verloren. Der Sport-Club ließ sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und antwortete mit mittlerweile acht Siegen in Folge, die einen neuen Vereinsrekord bedeuten, auf beeindruckende Art und Weise.

Beim SV Sandhausen (2:0), gegen den 1. FC Kaiserslautern (2:0), bei Arminia Bielefeld (4:1), gegen RB Leipzig (2:1) und beim FSV Frankfurt (3:1) gewann Freiburg am Ende völlig verdient, wohingegen zuletzt gegen den Karlsruher SC (1:0), bei der SpVgg Greuther Fürth (3:2) und gegen den FC St. Pauli (4:3) auch etwas Glück dabei war. Letztlich verfügt Freiburg aber über so viel individuelle Klasse, dass auch enge Spiele wie diese gewonnen werden.

Weil Nicolas Höfler nach seiner Gelbsperre wieder dabei ist und damit Mike Frantz auf die rechte Außenbahn zurückkehren kann, hat Trainer Christian Streich im Angriff wieder die Qual der Wahl. Weil Maximilian Philipp und Florian Niederlechner zuletzt den etwas besseren Eindruck hinterließen, droht Torjäger Nils Petersen wieder die Bank.

Aufstellung SC Freiburg

Voraussichtliche Aufstellung: Schwolow – Stenzel, Torrejon, Kempf, Günter – Abrashi, Höfler – Frantz, Grifo – Niederlechner, Philipp

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,05
300%

Tipp

Irgendwann hat jede Serie einmal ein Ende. Freiburg präsentierte sich schon bei den letzten Siegen gegen Karlsruhe und St. Pauli sowie in Fürth nicht vollends souverän und ist nun bei einer zuletzt klar verbesserten Eintracht zu Gast, die den Sport-Club durchaus ärgern könnte.

Tipp: Doppelte Chance 1X – 1.83 Bet365 (Unser klarer Testsieger in fast allen Kategorien)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET

Liveticker und Statistiken