Braunschweig – Nürnberg, beide Vereine sind nach zwei Spieltagen noch ungeschlagen, blicken aber mit unterschiedlichen Gefühlen auf den Auftakt zurück. Während Eintracht Braunschweig mit zwei Siegen optimal gestartet ist, dafür aber im DFB-Pokal die Segel streichen musste, ist der 1. FC Nürnberg nach zwei Unentschieden in der Liga noch sieglos, steht dafür aber im Pokal in Runde zwei.

29 Begegnungen stehen in der Bilanz zwischen beiden Klubs, die insgesamt sehr ausgeglichen daher kommt. Mit 13 Siegen hat der Club aus Nürnberg die Nase nur ganz leicht vorne im Vergleich zu den zwölf Erfolgen der Eintracht und bei lediglich vier Unentschieden. In Braunschweig sprechen zehn Heimsiege bei zwei Remis und nur drei Pleiten aber klar für die Eintracht.

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat eine ordentliche, wenn auch keine überragende Vorbereitung gespielt.Verloren wurde zwar nur die Generalprobe gegen Hertha BSC (1:2), doch sowohl beim 3:3 gegen Odense BK als auch bei den Siegen gegen eine Braunschweiger Stadtauswahl (9:1), Bohemians Prag (2:1), bei Waldhof Mannheim (7:2) und gegen den SC Bastia (4:1) offenbarte die Eintracht gerade im Defensivbereich Defizite.

Diese waren auch in den ersten drei Pflichtspielen noch vorhanden, wenngleich dank der Verpflichtung von Innenverteidiger Gustav Valsvik nicht mehr ganz so ausgeprägt. Doch gerade im Auftaktspiel gegen die Würzburger Kickers (2:1) hätten die Gäste bei besserer Chancenverwertung auch etwas mitnehmen können, bevor dann beim FC St. Pauli (2:0) eine rundum überzeugende Vorstellung gelang. Dafür geriet der Auftritt in der ersten Runde des DFB-Pokals in Würzburg, wo die Kickers mit einem 1:0-Sieg nach Verlängerung die schnelle Revanche schafften, eher dürftig. Die Defensive verriet wieder Schwächen und insgesamt mangelte es an Leidenschaft und Einsatzwillen.

Nach der Pleite in Würzburg ist möglich, dass Trainer Torsten Lieberknecht seine Startelf zum ersten Mal in dieser Saison ändert. Insbesondere der mehrfach düpierte Rechtsverteidiger Phil Ofosu-Ayeh, für den Jan Hochscheidt beginnen könnte, muss um seinen Platz bangen.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Ofosu-Ayeh, Baffo, Valsvik, Reichel – Moll, Schönfeld – Omladic, Khelifi – Kumbela, Biada

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,00
€100

1. FC Nürnberg

In der Vorbereitung gab sich der 1. FC Nürnberg keine Blöße und gewann fünf von sechs Testspielen. Lediglich gegen den Chemnitzer FC reichte es nur zu einem 1:1, wohingegen unter anderem mit dem FC Wacker Innsbruck (2:0), dem FC Winterthur (5:1), dem FSV Zwickau (2:0) und dem FC Augsburg (2:1) durchaus gute Gegner bezwungen wurden. Im ersten Saisonspiel bei Dynamo Dresden überzeugte der Club dann aber nur bedingt und kassierte in der vierten Minute der Nachspielzeit einen letztlich verdienten 1:1-Ausgleich.

Mit dem gleichen Ergebnis trennte sich der FCN dann vom 1. FC Heidenheim, woraufhin im Umfeld schon erste Kritik am neuen Trainer Alois Schwartz aufkam. Umso wichtiger war es deshalb, dass der Club im DFB-Pokal die Hürde Viktoria Köln überspringen konnte, wenn auch erst nach Elfmeterschießen. Die Leistung in dieser Partie war aber durchaus in Ordnung.

Auch auf Wunsch der Mannschaft hat sich Trainer Schwartz dafür entschieden, vom in der Vorbereitung einstudierten 4-1-4-1 abzurücken und beginnend mit dem Pokalspiel wieder auf ein 4-2-3-1 zu bauen. An Taktik und Aufstellung dürfte sich nun nach der ordentlichen Leistung nichts verändern.

Aufstellung 1. FC Nürnberg

Voraussichtliche Aufstellung: Schäfer – Brecko, Margreitter, Bulthuis, Sepsi – Alushi, Behrens – Salli, Leibold – Burgstaller, Sylvestr

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€300

Tipp

Inklusive DFB-Pokal endeten alle Nürnberger Pflichtspiele in der regulären Spielzeit mit 1:1. Auch Braunschweig kam im Pokal nach 90 Minuten nur zu einem Remis und muss den guten Start nun bestätigen. Nürnberg ist aber kein einfacher Gegner und kann die Eintracht sicher ärgern – mit einem Remis, wenn man der Statistik folgt.

Tipp: Unentschieden – 3.40 Bet365 (unser Testsieger)

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET

Liveticker und Statistiken