Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Braunschweig – Fürth, der Spitzenreiter hat nach neun Runden genau doppelt so viele Punkte auf dem Konto wie die elftplatzierten Franken. Eintracht Braunschweig spielt bislang eine überragende Saison und ist längst als ganz heißer Aufstiegskandidat zu sehen, liegen die Niedersachsen doch schon fünf Punkte vor Relegationsplatz drei. Die SpVgg Greuther Fürth weiß derweil noch nicht so recht, wohin ihr Weg führt, wobei eine weitere Saison jenseits von Gut und Böse keine Überraschung wäre.

13 Duelle gab es bislang zwischen beiden Vereinen. Mit sechs Siegen bei drei Unentschieden und vier Niederlagen weist Fürth die etwas bessere Statistik auf und hat auch in Braunschweig schon dreimal gewonnen und damit bei drei Remis und nur einer Niederlage auch dort die Nase vorne.

Eintracht Braunschweig

Vor der Saison war man in Braunschweig eher zurückhaltend, was den Aufstieg als konkretes Saisonziel angeht, doch inzwischen kommt man an der Hamburger Straße nicht mehr umhin, sich den gestiegenen Erwartungen stellen zu müssen. Aus gutem Grund, denn abgesehen vom Pokal-Aus bei den Würzburger Kickers (0:1 n.V.) legte die Eintracht einen sensationellen Start hin und gewann die ersten fünf Spiele. Am sechsten Spieltag setzte es dann beim VfB Stuttgart zwar eine 0:2-Niederlage, doch die Reaktion darauf lässt erahnen, wozu die Mannschaft in diesem Jahr fähig ist. Denn gleich danach gelang mit einem 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf wieder ein Sieg, bevor mit großer Effizienz und trotz schwächerer Leistung auch bei einem starken 1. FC Heidenheim (1:1) gepunktet wurde. Und nach der Länderspielpause ging der Erfolgslauf mit einem 1:0-Heimsieg gegen den 1. FC Kaiserslautern gleich weiter.

Mit Phil Ofosu-Ayeh, Suleiman Abdullahi und Julius Biada gibt es weiterhin drei Ausfälle, die aber alle auch schon gegen Kaiserslautern fehlten. Große Umstellungen dürfte Trainer Torsten Lieberknecht daher nicht vornehmen, obwohl einige Alternativen vorhanden wären.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Correia, Decarli, Valsvik, Reichel – Moll, Schönfeld – Omladic, Khelifi – Kumbela, Hernandez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€100

SpVgg Greuther Fürth

Der Start in die Saison ist der SpVgg Greuther Fürth mit zehn Punkten aus den ersten sechs Spielen und dem Derbysieg beim 1. FC Nürnberg am sechsten Spieltag als absolutem Highlight durchaus gelungen, doch seitdem ist die Mannschaft von Trainer Stefan Ruthenbeck aus der Spur geraten. Gegen den SV Sandhausen sah Fürth lange Zeit wie der Sieger aus, um in der Nachspielzeit doch noch den Ausgleich zum 1:1 zu kassieren. Danach ging die SpVgg beim VfB Stuttgart mit 0:4 unter und war mit diesem Ergebnis sogar noch gut bedient. Am vergangenen Wochenende gegen den 1. FC Heidenheim waren dann alle Überlegungen mit einem frühen 0:2-Rückstand, der bis zum Ende Bestand haben sollte, schnell über den Haufen geworfen.

Mit Regisseur Jurgen Gjasula fällt ein Eckpfeiler verletzungsbedingt noch lange aus. Ob der gegen Heidenheim wegen Knieproblemen fehlende Marcel Franke wieder auflaufen kann, bleibt abzuwarten. Ungeachtet dessen sind einige Umstellungen möglich.

Aufstellung SpVgg Greuther Fürth

Voraussichtliche Aufstellung: Megyeri – Narey, Rapp, Caligiuri, Gießelmann – Hofmann, Djokovic – Sararer, Zulj, Freis – Dursun

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,75
€300

Tipp

Abgesehen davon, dass Fürth in den letzten Jahren gerade in Braunschweig oft gut ausgehen hat, gibt es wenig, was für die Gäste spricht. Tritt die Eintracht so konsequent auf wie gegen Kaiserslautern und kann vielleicht spielerisch wieder etwas zulegen, dürfte am Ende der sechste Heimsieg am Stück stehen.

Tipp: Sieg Eintracht Braunschweig – 1.80 William Hill (sehr starkes Wettangebot)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken