Beide Mannschaften trafen in der 1. Bundesliga noch nie aufeinander. Die Eintracht ist nun schon seit zwei Spielen ohne Gegentor. Das ist eine deutliche Verbesserung im Vergleich zum Saisonbeginn. Das Problem liegt vor allem im Angriff. Ich kann da noch keinen Spieler sehen, der wirklich Erstliga Format hat.

Mit vier Punkten aus den letzten beiden Spielen sind sie dennoch über dem was man erwarten konnte. Wenn sie die Leistung aus dem Hannover Spiel, wo sie ein 0:0 halten konnten, auch hier bringen, sollte es mindestens für einen weiteren Zähler reichen.

Die Statistik meint es nicht sonderlich gut mit Braunschweig. Die letzten fünf Pflichtspiele gegen Freiburg haben sie alle verloren. Das letzte Mal gab es das Duell im DFB – Pokal 2012. Dort siegte der Sportclub mit 2:0.

Die Braunschweiger müssen auf Kruppke verzichten. Ich gehe davon aus, dass Bellrabi an seiner Stelle in die Mannschaft rücken wird.

Voraussichtliche Aufstellung Braunschweig: Davari – Elabdellaoui, Bicakcic, Dogan, Perthel – M. Caligiuri, Vrancic, Theuerkauf – Bellarabi, Boland – Kumbela

In Freiburg war der kleine Höhenflug der nach dem Sieg gegen Nürnberg aufzuflackern schien nur von kurzer Dauer. Am letzten Spieltag gab es gleich wieder eine Niederlage gegen Stuttgart. Dennoch stimmt bei ihnen die Moral. Trotz der prekären Situation in der Liga und Europa League steckt hier niemand den Kopf in den Sand. Sie sind den Abstiegskampf schon seit Jahren gewöhnt. Das kann ein entscheidender Vorteil für dieses Spiel sein.

Christian Streich hat die Qual der Wahl. Nach der kleinen Pause konnten sich einige der verletzten Spieler regenerieren. Im Angriff überlegt er noch, ob Hanke oder Freis den Vorzug bekommt.

Voraussichtliche Aufstellung Freiburg: Baumann – Sorg, Ginter, Diagne, C. Günter – Höfler, Fernandes – Klaus, Pilar – Mehmedi – Hanke

Eintracht Braunschweig – SC Freiburg Tipp

Der 17. gegen den 16. mehr Abstiegskampf geht nun wirklich nicht. Bei beiden Teams ist ein ganz leichter Aufwärtstrend zu erkennen. Freiburg schaffte gegen Nürnberg den ersten Sieg. Braunschweig hat sogar schon deren zwei. Der Heimvorteil spricht hier für die Mannschaft von Torsten Lieberknecht, doch ich kann mich nicht durchringen dies zu tippen. Ein Blick auf die Statistik hat mir verraten, dass die Eintracht bisher acht Tore erzielen konnte und Freiburg dreizehn. Das deutet nicht auf ein Torfestival hin.

Tipp: Unter 2.5 Tore – 1.83 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen