Braunschweig – Düsseldorf, zwei mit großen Ambitionen gestartete Mannschaften haben die Erwartungen in der ersten Saisonhälfte zumindest einigermaßen bestätigt und gehören vor dem Rückrundenstart zum engeren Kreis der Aufstiegsanwärter Beide Teams haben aktuell 27 Punkte auf den Konto. Eine ordentliche Bilanz nach 17 Runden, die aber wohl gesteigert werden muss, soll es zum Sprung unter die ersten Drei reichen.

Die letzten fünf Duelle zwischen beiden Mannschaften endeten zwar allesamt wie das Auftaktspiel in dieser Saison (2:2) unentschieden, doch insgesamt hat die Fortuna mit 16 Siegen bei 16 Remis und zwölf Niederlagen nach den bisherigen 44 Aufeinandertreffen die Nase leicht vorne.

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig ist nach dem einjährigen Ausflug in die Bundesliga sehr durchwachsen in die Saison gestartet und fand sich nach nur elf Punkten aus den ersten zehn Spielen in der unteren Tabellenhälfte wieder. Dann aber startete die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht durch und kletterte mit fünf Siegen am Stück bis auf den zweiten Tabellenplatz. Lange halten konnte sich der BTSV dort allerdings nicht. Mit dem 0:1 beim Karlsruher SC endete die Erfolgsserie am vorvergangenen Wochenende und am Samstag wurde es mit dem 1:1 gegen Union Berlin verpasst, einen neuen Positivlauf zu starten. Zu Hause ist die Eintracht aber dennoch stark, wie fünf Siege, zwei Remis und nur eine Niederlage (gegen den VfL Bochum bereits am 4. Spieltag) zeigen.

Im Vergleich zur Partie gegen Union wird Coach Lieberknecht wohl nicht viel verändern, möglicherweise aber den überraschenden Wechsel im Mittelfeld rückgängig machen. So könnte Norman Theuerkauf für Marc Pfitzner in die erste Elf rücken.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Kessel, Correia, Reichel, Hedenstad – Theuerkauf, Boland – R. Korte, Zuck – Nielsen, Ryu

Fortuna Düsseldorf

Nach mauem Start mit zwei Punkten aus den ersten drei Partien ist Fortuna Düsseldorf vom vierten bis zum 14. Spieltag ungeschlagen geblieben und hat sich in dieser Zeit oben festgesetzt. Schon beim 1:0-Erfolg beim TSV 1860 München deuteten sich aber erste Probleme an, die sich in den folgenden Spielen gegen Greuther Fürth (3:3), beim VfR Aalen (0:2) und gegen den SV Sandhausen (1:3) auch im Ergebnis niederschlugen. Insbesondere die Defensive agierte in diesen Spielen ungewohnt anfällig. Dass Düsseldorf unter den ersten Acht der Tabelle die meisten Gegentore kassiert hat, geht nicht zuletzt auf diese drei Begegnungen zurück. Am Samstag gelang der Mannschaft von Trainer Oliver Reck aber die Rückkehr zur alten Kompaktheit, was prompt mit einem verdienten 2:0 beim FSV Frankfurt belohnt wurde – dem bereits fünften Sieg im neuen Auswärtsspiel, womit kein anderes Team in der Fremde so gut gepunktet hat wie die Fortuna.

Nach dem gelungenen Auftritt in Frankfurt wird Coach Reck seine Elf vermutlich in gleicher Besetzung auf den Platz schicken. Während sich die Rückkehr des wochenlang verletzten Routiniers Sergio da Silva Pinto positiv bemerkbar gemacht hat, konnte der Ausfall von Torjäger Joel Pohjanpalo durch den in die Spitze gerückten Charlison Benschop bestens kompensiert werden. Wahrscheinlich, dass diese Variante nun auch in Braunschweig zur Anwendung kommt.

Aufstellung Fortuna Düsseldorf

Voraussichtliche Aufstellung: Unnerstall – Schauerte, Tah, Bodzek, Bellinghausen – Avevor, da Silva Pinto – Erat, Liendl, Halloran – Benschop

Tipp

Die Kaderqualität ist auf beiden Seiten vergleichbar, was ebenso eine ausgeglichene Bilanz erwarten lässt wie die gute Heimbilanz der Eintracht und die Düsseldorfer Auswärtsstärke. Ein Unentschieden wie im Hinspiel scheint gut möglich, doch spricht der Trend des vergangenen Wochenendes zumindest leicht für die Fortuna. Einen Remis-Tipp mit Doppelter Chance X2 abzusichern, erscheint daher als interessante Idee.

Tipp: Doppelte Chance X2 – 1.62 Bet3000

betway bonus100€Besuchen

Liveticker und Statistiken