Braunschweig – Bielefeld, der Tabellenzweite weist zwar 16 Punkten Vorsprung auf den -fünfzehnten auf, doch in den vergangenen Wochen haben die Ostwestfalen besser gepunktet als die Niedersachsen. Während Eintracht Braunschweig am vergangenen Wochenende erstmals nach furiosem Start die Tabellenführung abgeben musste, hat sich Arminia Bielefeld nach einem katastrophalen Fehlstart aus dem Keller gearbeitet und mittlerweile zwei Zähler Vorsprung auf Relegationsplatz 16, die aber freilich noch kein Ruhekissen darstellen.

Bisher standen sich beide Vereine 21-mal gegenüber. Mit elf Siegen weist Braunschweig die bessere Statistik auf und hat bei drei Unentschieden nur sieben Spiele gegen Bielefeld verloren. In Braunschweig gewann die Eintracht sogar acht von zehn Partien bei jeweils einem Remis und einer Niederlage.

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig hat trotz des Ausscheidens in der ersten Pokalrunde bei den Würzburger Kickers (0:1 n.V.) einen Traumstart hingelegt und die ersten fünf Spiele alle gewonnen. Diese Serie riss dann zwar mit einem 0:2 beim VfB Stuttgart, doch zehn Punkte aus den folgenden vier Partien machten deutlich, dass die Auftakterfolge kein Zufall waren. Seitdem aber läuft es bei der Eintracht nicht mehr wirklich rund. Bei Dynamo Dresden wurde nach einer 2:0-Führung sogar noch mit 2:3 verloren und gegen Hannover 96 reichte es ebenfalls nach einem Zwei-Tore-Vorsprung nur zu einem 2:2. Auch beim VfL Bochum (1:1) wurde eine Führung verspielt, ehe im letzten Heimspiel gegen den TSV 1860 München ein 2:1 knapp über die Zeit gebracht werden konnte. Am vergangenen Montag indes kassierte die Eintracht im Top-Spiel beim 1. FC Union Berlin eine 0:2-Niederlage und hat damit aus den letzten fünf Begegnungen nur fünf Punkte eingefahren.

Bis auf Suleiman Abdullahi und Joseph Baffo sind voraussichtlich alle Mann an Bord, was Trainer Torsten Lieberknecht einige Möglichkeiten bietet, seine Startelf zu verändern. Zu erwarten ist, dass Lieberknecht zur Viererkette zurückkehrt.

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Fejzic – Ofosu-Ayeh, Decarli, Correia, Reichel – Moll, Schönfeld Omladic, Hernandez – Kumbela, Nyman

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,83
€300

Arminia Bielefeld

Fünf Punkte und kein einziger Sieg an den ersten zehn Spieltagen waren sicherlich nicht der Saisonstart, den man sich bei Arminia Bielefeld erwartet und erhofft hat. So war es keine Überraschung mehr, dass der erst im Sommer gekommene Trainer Rüdiger Rehm wieder gehen musste. Und mit Interimscoach Carsten Rump ging es dann auch direkt aufwärts. Im DFB-Pokal bei Dynamo Dresden und gegen den SV Sandhausen gelangen unter Rump sofort zwei 1:0-Siege, bevor beim VfB Stuttgart trotz guter Leistung mit 1:3 verloren wurde. Danach übernahm der neue Cheftrainer Jürgen Kramny seinen Einstand und durfte sich gleich über ein 2:1 gegen den 1. FC Heidenheim freuen, dem allerdings eine unnötige 1:2-Niederlage bei der SpVgg Greuther Fürth folgte. Am vergangenen Wochenende gelang mit einem 1:0 gegen den VfL Bochum aber der dritten Heimsieg in Serie, womit die Arminia aus den jüngsten fünf Partien neun Punkte geholt hat – vier mehr als Braunschweig.

Neben dem schon länger fehlenden Christopher Nöthe fällt auch Julian Börner mit einer Schulterverletzung aus, für den Malcolm Cacutalua in eine ansonsten wohl unveränderte Elf rücken wird.

Aufstellung Arminia Bielefeld

Voraussichtliche Aufstellung: Hesl – Görlitz, Behrendt, Cacutalua, Schuppan – Junglas, Schütz – Voglsammer, Prietl, Hartherz – Klos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,75
€150

Tipp

Braunschweig hat zu Hause 22 von 24 möglichen Punkten geholt, während Bielefeld auswärts nach sieben Begegnungen bei zwei Zählern steht. Auch wenn der Trend der letzten Wochen eher für Bielefeld spricht, glauben wir deshalb an einen Heimsieg.

Tipp: Sieg Eintracht Braunschweig – 1.83 Ladbrokes (der aktuell höchste Bonus auf dem markt)

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
€300

Liveticker und Statistiken