Braunschweig – Union, zumindest insgeheim haben sich beide Vereine im Sommer auf die Fahne geschrieben, im Rennen um die Aufstiegsplätze mitreden zu wollen, doch bislang sieht es nur bedingt danach aus. Eintracht Braunschweig befindet sich mit 14 Punkten als Fünfter zwar in Tuchfühlung zu den vorderen Plätzen, musste zuletzt aber einen Rückschlag wegstecken.

Der 1. FC Union Berlin ist mit zehn Zählern sogar nur Zwölfter und tritt bislang alles andere als konstant auf. Nach bisher 16 Duellen ist die Bilanz zwischen beiden Vereinen beinahe ausgeglichen. Mit sechs Siegen bei fünf Unentschieden und fünf Niederlagen hat Union ganz knapp die Nase vorne. In Braunschweig spricht die Bilanz mit drei Siegen, drei Remis und zwei Pleiten aber für die Eintracht.

Eintracht Braunschweig

Aufstellung Eintracht Braunschweig

Voraussichtliche Aufstellung: Gikiewicz – Sauer, Matuschyk, Baffo, Reichel – Ofosu-Ayeh, Boland, Pfitzner, Zuck – Ademi, Hvilsom

Mit nur einem Punkt aus den ersten drei Spielen hat Eintracht Braunschweig einen Fehlstart in die neue Saison hingelegt, sich dann aber gefangen und mit einer positiven Serie den Rückstand auf die Aufstiegsränge enorm verkürzt. Bei Arminia Bielefeld (2:0), gegen den Karlsruher SC (6:0), beim FSV Frankfurt (3:0), gegen den FC St. Pauli (0:0) und beim MSV Duisburg (5:0) holte die Eintracht 13 von 15 möglichen Punkten und blieb fünfmal nacheinander ohne Gegentor. Am vergangenen Montag fand der Erfolgslauf allerdings mit einem 0:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth ein Ende.

Im Vergleich zum Spiel gegen Fürth muss Trainer Torsten Lieberknecht gleich drei Stammspieler ersetzen. Neben dem gesperrten Saulo Decarli fallen auch Emil Berggreen (Schulterverletzung) und vermutlich Marcel Correia mit muskulären Problemen aus. Gerade in der Defensive gibt es ohne Decarli und Correia große Probleme. Lieberknecht wird wohl ausnahmsweise auf Viererkette umstellen und Adam Matuschyk aus dem Mittelfeld in die Innenverteidigung zurückziehen.

1. FC Union Berlin

Aufstellung 1. FC Union Berlin

Voraussichtliche Aufstellung: Haas – Kessel, Trimmel, Puncec – Zejnullahu – Korte, Kreilach, Daube, Skrzybski – Brandy, Wood

Vier Unentschieden und eine Niederlage sowie das Pokal-Aus bei Viktoria Köln waren für die Verantwortlichen des 1. FC Union Berlin Grund genug, um sich von Trainer Norbert Düwel zu trennen und dafür Sascha Lewandowski zu verpflichten. Und der Trainerwechsel zahlte sich auf Anhieb aus, gab es doch gleich beim Debüt von Lewandowski einen 3:0-Sieg beim Karlsruher SC. Gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:2) und beim FSV Frankfurt (2:3) setzte es dann allerdings zwei ebenso knappe wie unnötige Niederlagen. Dafür gelang am vergangenen Wochenende ein 3:2-Sieg gegen den MSV Duisburg, mit dem zumindest in ordentliches Polster zur gefährdeten Zone aufgebaut wurde.

Auch Union-Coach Lewandowski plagen Personalsorgen im Defensivbereich, fallen doch mit Fabian Schönheim, Michael Parensen und Toni Leistner gleich drei Abwehrspieler aus. Und auch der als Option für das Abwehrzentrum im Training getestete und für gut befundene Stephan Fürstner muss wohl passen. Denkbar, dass deshalb eine Umstellung auf eine Dreierkette erfolgt.

Tipp

Beide Mannschaften sind ersatzgeschwächt. Insbesondere die Defensivreihen lassen sich schwer einschätzen, sind aber sicherlich nicht optimal aufgestellt. Weil die Eintracht offensiv über enorme Qualität verfügt und nur in Spielen mit Beteiligung von Nürnberg und Freiburg mehr Tore fielen als bei Partien von Union Berlin, rechnen wir mit einer unterhaltsamen Begegnung.

Tipp: Über 2,5 – 1.90 MyBet

MyBet BonusWertungLink
100€
Mybet Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken