Dresden – Würzburg, gemeinsam sind beide Vereine im Mai in die 2. Bundesliga aufgestiegen und haben in den ersten Wochen der Saison schon gezeigt, sich auch auf höherem Niveau nicht verstecken zu müssen, obwohl es zuletzt erste Rückschläge gab.

Dynamo Dresden stets trotz zweier Niederlagen in Serie mit acht Punkten noch immer sehr ordentlich da und die Würzburger Kickers bringen es sogar schon auf zehn Zähle, womit die Tabellenspitze näher ist als der Keller.

In der vergangenen Drittliga-Saison trafen beide Vereine zum ersten Mal aufeinander. Nach einem 1:1 im Hinspiel in Würzburg gewann Dresden kurz vor Weihnachten im Rückspiel zu Hause mit 2:1.

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden hat die Saison trotz eines schweren Programms hervorragend begonnen. Das 1:1 gegen den 1. FC Nürnberg mit dem Ausgleich in der vierten Minute der Nachspielzeit war sicherlich enorm wichtig und verlieh der SGD Selbstvertrauen für die folgenden Aufgaben beim 1. FC Union Berlin und im DFB-Pokal gegen RB Leipzig. Der Erfolg nach Elfmeterschießen gegen den Bundesliga-Neuling sorgte dann nochmals für Rückenwind, der sich in zwei Siegen gegen den FC St. Pauli (1:0) und bei Hannover 96 (2:0) niederschlug.

Mitten in die Euphorie des Sieges in Hannover platzte dann allerdings ein herber Dämpfer in Form einer 0:3-Heimpleite im Derby gegen Erzgebirge Aue. Und diese Pleite scheint Spuren hinterlassen zu haben, setzte es am Mittwoch beim 1. FC Kaiserslautern doch gleich die nächste 0:3-Niederlage.

Nach dem schwachen Auftritt in Kaiserslautern dürfte Trainer Uwe Neuhaus seine Mannschaft auf einigen Positionen verändern und vor allem die eigentlichen Stammkräfte Pascal Testroet, Andreas Lambertz und Aias Aosman wieder von Beginn an bringen. Eine Überraschung etwa mit Youngster Niklas Hauptmann ist auch im Bereich des Möglichen.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Teixeira, Modica, Ballas, F. Müller – Aosman, Hartmann, Lambertz – Gogia, Testroet, Stefaniak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,40
€100

Würzburger Kickers

Viel Lehrgeld mussten die Würzburger Kickers nicht bezahlen, um in der zweiten Liga anzukommen. Das Auftaktspiel verloren die Franken bei Eintracht Braunschweig (1:2) zwar doch danach blieben die Kickers in fünf Pflichtspielen unbesiegt. Ein 1:1 gegen den 1. FC Kaiserslautern war zunächst noch ein eher durchwachsenes Ergebnis, ehe mit einem 1:0 nach Verlängerung im DFB-Pokal beim schnellen Wiedersehen mit Braunschweig der Knoten offenkundig platzte.

Beim 1. FC Heidenheim (2:1), gegen den VfL Bochum (2:0) und bei der SpVgg Greuther Fürth (3:0) ließen die Kickers drei weitere Siege folgen, ehe diese Serie unter der Woche mit einem ebenso späten wie unglücklichen 0:1 gegen den 1. FC Union Berlin riss.

Obwohl gegen Union Berlin verloren wurde, dürfte Trainer Bernd Hollerbach aufgrund der ordentlichen Leistung nicht viel verändern. Der mit viel Vorschusslorbeeren gekommene Linksverteidiger Junior Diaz fällt nach schwachen ersten Auftritten weiterhin wegen einer Knieblessur aus.

Aufstellung Würzburger Kickers

Voraussichtliche Aufstellung: Wulnikowski – Pisot, Schoppenhauer, Neumann, Kurzweg – Taffertshofer, Schröck – Weihrauch, Benatelli, Daghfous – Soriano

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,20
€100

Tipp

Dresden hat vorige Saison gegen Würzburg gut ausgesehen und dürfte nach den jüngsten Enttäuschungen konzentriert wie motiviert ins Spiel gehen, um gar nicht erst in eine länger andauernde Negativspirale zu geraten. Würzburg muss derweil erst noch beweisen, mit Rückschlägen wie zuletzt gegen Union umgehen zu können. Insgesamt spricht vieles, auch die größere individuelle Qualität und der Heimvorteil, für Dynamo.

Tipp: Sieg Dynamo Dresden – 2.40 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken