Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Dresden – Bochum, während die einen die Erwartungen bislang klar übertroffen haben, gehören die anderen eher zu den Enttäuschungen. Bei Aufsteiger Dynamo Dresden konnte man nicht wirklich damit rechnen, nach 13 Spieltagen schon 22 Punkte auf dem Konto zu haben und auf Rang sechs zu stehen. Dennoch und trotz nur zwei Punkten Rückstand auf Rang drei ist man in Dresden weit davon entfernt, die Zielsetzung Klassenerhalt anzupassen. Für die Ansprüche des VfL Bochum, um den Aufstieg mitzuspielen, sind 17 Zähler und Rang elf unterdessen natürlich zu wenig.

16 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen, nach denen Bochum mit sieben Siegen, sechs Unentschieden und nur drei Niederlagen die bessere Bilanz vorweisen kann. In Dresden gewann der VfL dreimal und fuhr bei vier Remis nur zweimal mit einer Niederlage im Gepäck nach Hause.

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden hat mit acht Punkten aus den ersten vier Spielen einen hervorragenden Saisonstart hingelegt, der mit dem Erfolg im DFB-Pokal gegen RB Leipzig nach Elfmeterschießen gekrönt wurde. Danach aber erlaubte sich die SGD aber eine Schwächephase mit nur noch einem Zähler aus vier Spielen, die für durchaus Skepsis sorgte. Davon ist heute aber nichts mehr zu spüren, denn das unglückliche Pokal-Aus gegen Arminia Bielefeld (0:1) einmal ausgeklammert ist Dynamo seit mittlerweile fünf Begegnungen ungeschlagen und hat in diesem Zeitraum stolze 13 Punkte geholt, obwohl es die Gegner durchaus in sich hatten. Bei einem 0:0 beim 1. FC Heidenheim wurden der VfB Stuttgart (5:0), Eintracht Braunschweig (3:2) und zuletzt die SpVgg Greuther Fürth (2:1) vor heimischem Publikum besiegt, während auch bei Fortuna Düsseldorf ein 3:0-Erfolg gelang.

Nach dem guten Auftritt gegen Fürth hat Trainer Uwe Neuhaus eigentlich keinen Grund für personelle Veränderungen. Sollten sich die zuletzt verletzungsbedingt fehlenden Leistungsträger Giuliano Modica und Marvin Stefaniak zurückmelden, müssten Jannik Müller und Erich Berko aber wohl weichen. Gerade bei Stefaniak könnte das Comeback aber noch etwas auf sich warten lassen.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe  – Kreuzer, Ballas, Modica, F. Müller – Hauptmann, Hartmann, Lambertz – Gogia, Kutschke, Berko

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,25
€100

VfL Bochum

Vier Siege, fünf Unentschieden und vier Niederlagen sind nach 13 Spieltagen nichts anderes als eine mittelmäßige Bilanz. Ein Grund dafür ist, dass es der VfL Bochum bisher stets verpasst hat, nachzulegen. Nach den Siegen am ersten, fünften, achten und elften Spieltag folgte nie direkt ein zweiter Dreier. Nach dem 4:2 bei Erzgebirge Aue am achten Spieltag reichte es zu Hause gegen den SV Sandhausen nur zu einem 2:2, bevor beim 1. FC Kaiserslautern mit 0:3 verloren wurde. Dann gelang ein 2:1-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim, nach dem bei der SpVgg Greuther Fürth mit 1:2 verloren wurde. Am vergangenen Wochenende lieferte der VfL gegen Spitzenreiter Eintracht Braunschweig eine gute Vorstellung ab, musste sich aber mit einem 1:1 begnügen.

Die Liste der Ausfälle beim VfL ist unverändert lang. Mit Thomas Eisfeld, Stefano Celozzi, Görkem Saglam, Jannik Bandowski und Kevin Stöger fallen fünf Spieler sicher mindestens bis zur Winterpause aus und der nach seiem Kreuzbandriss ins Training eingestiegene Patrick Fabian benötigt sicher auch noch einige Wochen. Im Vergleich zur Vorwoche könnte aber Tom Weilandt in den Kader zurückkehren.

Aufstellung VfL Bochum

Voraussichtliche Aufstellung: Riemann – Wydra, Hoogland, Bastians, Perthel – Losilla, Stiepermann – Merkel, Wurtz, Quaschner – Mlapa

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,35
€150

Tipp

Dynamo ist zwar in blendender Verfassung, doch Bochum hat gegen Braunschweig trotz des verpassten Sieges auch Selbstvertrauen getankt. Weil Dresden zudem für den VfL schon oft ein gutes Pflaster war, glauben wir, dass die Gäste etwas mitnehmen werden.

Tipp: Unentschieden – 3.60 Betvictor (der fairste Bonus zum Reinschnuppern)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
600%

Liveticker und Statistiken