Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Dresden – KSC, dass der Aufsteiger nach 15 Spieltagen beinahe die doppelte Punktzahl der Badener vorweisen würde können, war im Sommer kaum zu erwarten. Doch Dynamo Dresden hat sich nach der Rückkehr in die 2. Bundesliga bestens zurechtgefunden und befindet sich als Tabellensiebter mit 23 Punkten auf dem besten Weg, das oberste Saisonziel Klassenerhalt früh abhaken zu können. Der Karlsruher SC, der eigentlich durchaus mit Ambitionen auf das vordere Tabellendrittel gestartet war, findet sich derweil mit zwölf Zählern nur auf Relegationsplatz 16 wider und hat auch deshalb die Reissleine gezogen.

17 Begegnungen gab es bisher zwischen beiden Vereinen, von denen der KSC mit neun mehr als die Hälfte für sich entscheiden konnte. Dresden gewann bei vier Remis viermal. Alle vier Siege gelangen Dynamo in Dresden, wo außerdem drei Remis und zwei Karlsruher Erfolge in der Bilanz stehen.

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden hat nach starkem Start mit acht Punkten aus vier Spielen eine kleine Schwächephase von nur einem Zähler aus den folgenden vier Begegnungen gut überstanden. Auf ein 5:0 gegen den VfB Stuttgart folgten trotz guter Leistungen beim 1. FC Heidenheim (0:0) und im DFB-Pokal gegen Arminia Bielefeld (0:1) zwar enttäuschende Ergebnisse, doch danach belohnte sich die SGD gleich mit drei Siegen hintereinander gegen Eintracht Braunschweig (3:2), bei Fortuna Düsseldorf (3:0) und gegen die SpVgg Greuther Fürth (2:1), womit es gleichzeitig gelang, sich in der oberen Tabellenhälfte festzusetzen. Mit dem 2:2 gegen VfL Bochum und dem 0:1 am vergangenen Samstag beim TSV 1860 München (0:1) verpasste es Dresden indes dann, sogar ins Aufstiegsrennen einzugreifen, was des Guten aber vielleicht auch etwas zu viel gewesen wäre. Allerdings hätte Dynamo beide Spiele durchaus gewinnen können, wenn angesichts der Chancenverteilung nicht sogar müssen.

Mit Giuliano Modica, Marvin Stefaniak und Niklas Hauptmann mussten sich drei Stammkräfte verletzungsbedingt schon in die Winterpause verabschieden. Ansonsten sind aber alle Mann an Bord. Viel verändern dürfte Coach Uwe Neuhaus indes nicht.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Kreuzer, J. Müller, Ballas, F. Müller – Hartmann – Lambertz, Aosman – Gogia, Berko – Kutschke

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,91
€300

Karlsruher SC

Als am siebten Spieltag mit einem 2:0 gegen Erzgebirge Aue nach zuvor nur vier Punkten aus sechs Spielen endlich der erste Sieg eingefahren war, herrschte beim Karlsruher SC Zuversicht vor, die auch nach durchwachsenen vier Punkten aus den folgenden drei Partien bei Fortuna Düsseldorf (1:1), gegen den 1. FC Nürnberg (0:3) und bei den Würzburger Kickers (2:0) aufrecht erhalten wurde. Drei Derbyniederlagen in Folge gegen den VfB Stuttgart (1:3), beim 1. FC Heidenheim (1:2) und gegen den SV Sandhausen (1:3) sorgten aber für einen Stimmungsumschwung, der sich im Lager der Fans vor allem gegen Trainer Tomas Oral richtete. Ein 0:0 beim 1. FC Kaiserslautern sorgte dann zwar kurzzeitig für einen Stopp der Talfahrt, doch mit dem jüngsten 1:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth und der vierten Heimpleite in Serie sahen die KSC-Bosse keine andere Wahl mehr als den im Umfeld immer vehementer geforderten Trainerwechsel zu vollziehen.

Nach der Trennung von Oral steht der bisherige U19-Trainer Lukas Kwasniok als Interimscoach in der Verantwortung. Personelle und taktische Wechsel sind wahrscheinlich. Wieder dabei nach verbüßter Gelbsperre ist Moritz Stoppelkamp, während Dirk Orlishausen, Dennis Kempe und Gaetan Krebs wohl weiter ausfallen. Und das gegen Fürth angeschlagen ausgewechselte Trio Marin Sverko, Enrico Valentini und Bjarne Thoelke ist fraglich.

Aufstellung Karlsruher SC

Voraussichtliche Aufstellung: Vollath – Bader, Thoelke, Stoll, Sverko – Prömel, Yamada – Torres, Barry, Stoppelkamp – Diamantakos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,30
€100

Tipp

Dresden hat zuletzt geschwächelt und beim KSC könnte der Trainerwechsel für einen positiven Effekt sorgen. Einen überraschenden Auswärtsdreier halten wir für nicht unmöglich.

Tipp: Sieg Karlsruher SC – 4.30 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken