Dresden – Aue, trotz unterschiedlicher Punktausbeute haben beide Aufsteiger einen ordentlichen bis guten Start in die Saison hingelegt. Dynamo Dresden ist mit acht Punkten auf Rang zwei stehend sogar die positivste Überraschung der noch jungen Spielzeit und scheint auf dem besten Weg, mit dem Abstiegskampf überhaupt nichts zu tun zu bekommen.

Das gilt für Erzgebirge Aue angesichts von lediglich drei Zählern nur bedingt, doch die Leistungen der Veilchen hätten auch deutlich mehr Punkte einbringen können und machen dementsprechend Mut.

Schon 91-mal standen sich beide Vereine gegenüber, davon fanden 59 Duelle in der DDR-Oberliga statt. Mit 39 Siegen hat Dynamo in der Statistik klar die Nase vorne, während es Aue bei 26 Remis nur auf 26 Erfolge bringt. In Dresden stehen 28 Heimsiegen nur sechs Remis und zehn Auswärtserfolge gegenüber.

Dynamo Dresden

Dynamo Dresden hat am ersten Spieltag mit dem späten Ausgleich gegen den 1. FC Nürnberg (1:1) einen Fehlstart gerade noch verhindert, dadurch aber offenbar Rückenwind bekommen. Beim 1. FC Union Berlin nahm die SGD dann ein nicht unbedingt zu erwartendes 2:2 mit und sorgte dann im DFB-Pokal mit dem Erfolg nach Elfmeterschießen über Bundesliga-Neuling RB Leipzig für einen prestigeträchtigen Paukenschlag.

Zufall war dieser Erfolg, der sogar völlig verdient war, allerdings nicht, wie die anschließenden Auftritte in der Liga zeigten. Gegen den FC St. Pauli gelang mit einem 1:0 der erste Heimsieg und bei Hannover 96 (2:0) entführte die Mannschaft von Trainer Uwe Neuhaus mit einer abermals bemerkenswerten Vorstellung und etwas Glück in der einen oder anderen Situation nicht unverdient drei Punkte.

Nachdem Coup von Hannover wären personelle Änderungen eine Überraschung. Der in der Reha befindliche Abwehrchef Gianluca Modica kann durch die guten Ergebnisse indes in Ruhe herangeführt werden.

Aufstellung Dynamo Dresden

Voraussichtliche Aufstellung: Schwäbe – Teixeira, J. Müller, Ballas, F. Müller – Hartmann – Gogia, Lambertz, Aosman, Stefaniak – Testroet

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,15
€100

Erzgebirge Aue

Erzgebirge Aue hat gleich zum Auftakt beim 1. FC Heidenheim einen beeindruckenden Auftritt abgeliefert, sich dafür aber aufgrund vieler ausgelassener Chancen nicht belohnt und letztlich unglücklich mit 0:1 verloren. Besser machten es die Veilchen dann im ersten Heimspiel gegen den SV Sandhausen, das mit einem hochverdienten 2:0-Sieg zu Ende ging, ehe im DFB-Pokal dem FC Ingolstadt 120 Minuten lang ein 0:0 abgetrotzt wurde.

Auch nach diesem Kampf blieb der verdiente Lohn aufgrund einer Pleite im Elfmeterschießen aber aus. Anschließend bei der SpVgg Greuther Fürth zeigte der FC Erzgebirge eine starke Moral und kam nach einem 0:2-Rückstand noch zurück, kassierte aber in der Nachspielzeit unglücklich noch das 2:3. Und nach der Länderspielpause gegen Eintracht Braunschweig war Aue erneut die aktivere und auch bessere Mannschaft, zog aber gegen einen clevereren Gegner mit 0:2 den Kürzeren.

Im Vergleich zur Niederlage gegen Braunschweig kann Trainer Pavel Dotchev nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre wieder auf Routinier Christian Tiffert bauen. Dafür ist der Einsatz des angeschlagenen Rechtsverteidigers Calogero Rizzuto fraglich.

Aufstellung Erzgebirge Aue

Voraussichtliche Aufstellung: Männel – Rizzuto, Breitkreuz, Riedel, Hertner – Tiffert, Riese – Skarlatidis, Kvesic, Soukou – Köpke

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,80
€100

Tipp

Dresden ist nach dem starken Start zwar der Favorit, hat in jüngerer Vergangenheit gegen Aue aber oft nicht gut ausgesehen. Und weil Aue sich bislang deutlich besser präsentiert hat als es der Tabellenplatz vermuten lässt, sind wir mit einer 1X2-Wette eher zurückhaltend. Die letzten Ergebnisse beider Teams lassen indes eine eher torarme Partie recht wahrscheinlich erscheinen.

Tipp: Unter 2,5 – 1.70 BetVictor (Super fairer 300% Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Liveticker und Statistiken