Der erste DPC-Major von 2019 und der zweite der Saison 2018/19 kommt nur wenige Tage nach dem Ende des sehr interessanten Bukarest Minor auf uns zu. EHOME gewannen in Bukarest in dominanter Weise (Siege in Spielen 11:1), und Gambit kündigten sich als unterschätzter Anwärter aus der GUS-Region an. Mit EHOME, die durch den Sieg im Minor qualifiziert sind, umfasst das Major 13 der 16 besten Teams im DOTA Pro Circuit- ein Beleg für die Klasse und die Wichtigkeit der Veranstaltung.

Die Gesamtteilnehmerzahl für den Chongqing Major beträgt sechzehn Teams. Fünfzehn von ihnen mussten regionale Qualifikationsspiele absolvieren, um ihren Platz zu sichern, während die letzte Mannschaft wie bereits erwähnt der Gewinner des Bukarest Minor, EHOME ist. Das chinesische Team hatte einen nahezu perfekten Lauf und verlor nur ein Spiel während des gesamten Events.

Drei Teams kommen aus Europa, China und Nordamerika und zwei aus den GUS-Staaten, Südostasien und Südamerika.

Die stärksten Regionen im professionellen DOTA stellen mehr Teilnehmer als die übrigen, was Sinn macht, auch wenn einige Fans der Meinung sind, dass alle Regionen gleich sein sollten. Dies ist eine anhaltende Debatte, und es wird interessant zu sehen, wie sich das in Zukunft entwickelt.

Wie jede große Veranstaltung wird der Chongqing Major eine Gruppenphase und Playoffs haben. Es wird vier Gruppen geben, die jeweils aus vier Teams bestehen. Die Spiele der Gruppenphase werden vom 19. bis 20. Januar in einer Best-of-Three-Doppelausscheidung ausgetragen. Die ersten beiden Teams jeder Gruppe werden ins Upper Bracket aufsteigen, während die beiden unteren ins Lower Bracket einziehen, wo die gefallenen Besten warten. Dies bedeutet, dass es diesmal keine Eliminierungen direkt aus der Gruppenphase gibt.

StarLadder und ImbaTV veranstalten den zweiten Major der DPC-Saison 2018/19 im chinesischen Chongqing. Der gesamte Major wird vom 19. bis 27. Januar 2019 ausgetragen. 16 der weltbesten Teams kämpfen um den Löwenanteil des Preisgelds von 1 Millionen US$ und 15.000 DPC-Punkten. Der Chongqing Major-Champion wird mit 4.950 DPC-Punkten ein Preisgeld in Höhe von 350.000 US-Dollar gewinnen. Dieses Team wird sich auf einem der ersten beiden Plätze im DPC platzieren, gleichauf mit VP, dem Champion des Kuala Lumpur Major.

chongqing major dota2

Der Weg zum Chonqqing Major 2019

Einige interessante Kontroversen umgeben diese Veranstaltung. Das südamerikanische Team123 wurde wegen „Verstoß gegen die Regeln“ des DPC disqualifiziert und die Zweitplatzierten, Thunder Predator, nahmen ihren Platz in dem Turnier ein. Die Entfernung von Team123 war wohl hauptsächlich auf eine Anmerkung von Peter “ppd” Dager zurückzuführen, der die Situation rund um das Team ansprach. Es ging darum, dass das Team in der südamerikanischen Region spielt und sich darüber qualifizert hatte, es lebt jedoch nur einer der 5 Spieler wirklich in Südamerika, die anderen 4 leben in Nordamerika und das Team ist auch nicht mit seinem Hauptquartier im südlichen Kontinent angesiedelt. Von daher wohl eine gerechtfertigte Entscheidung, mit der auch ein Präzedenzfall geschaffen wurde.

Die zweite große Geschichte ist die Sperre von Carlo „Kuku“ Palad und die Strafe für TNC – sie erhalten keine Punkte von dieser Veranstaltung, obwohl sie nicht disqualifiziert wurden. Kuku wurde vorgeworfen, rassistische Äußerungen in einem öffentlichen Match von sich gegeben zu haben, genauer gesagt soll er einen chinesischen Spieler als “Ching Chong” betitelt haben und wie nach dem Aufschrei erwartet, wurden seine Handlungen bestraft. Die Fangemeinde als auch die Spieler und anderen Teams sind nicht alle einer Meinung, ob diese Strafe gerechtfertigt oder evtl. etwas hart ausfällt, aber die Strafe steht und TNC reist ohne Kuku in Chonqqing an und wird keine DPC-Punkte mitnehmen können.

Nachdem die Gruppenphase zu Ende war, wurde das Format des Chongqing Major im Vergleich zu den vorherigen drei DPCs geringfügig geändert. Die erste Runde des Lower Bracket findet im Bo1-Format statt. Danach folgen alle verbleibenden Spiele des Play-offs dem Bo3-Standard bis zum Grand Final – wo wir das erste und einzige Bo5-Duell miterleben.

Die Gruppenphase des Chonqqing Major

Der Dota 2 Chongqing Major startet nun in zwei Tagen und gestern gab uns StarLadder eine Vorstellung davon, wie die Gruppenphase aussehen wird.

StarLadder gab die Neuigkeiten auf dem offiziellen Twitter-Account bekannt. Die 16 Teams wurden in vier Gruppen zu je vier Teams aufgeteilt und sehen so aus:

Gruppe A

Gruppe A – Virtus.pro, TNC Predator, Chaos Esports Club, EHOME

Die erste Gruppe besteht aus Virtus.pro, TNC Predator, Chaos Esports Club und EHOME. VP und EHOME dürften leichtes Spiel haben, aber wir werden sehen, ob dies wirklich der Fall sein wird.

Wir haben hier zuerst die Major Champions VP, die in Kuala Lumpur siegreich hervorgingen. TNC Predator hat die Kontroverse um Chongqing mit Carlo „Kuku“ Palad ausgelöst, der direkt von Valve gesperrt wurde und derzeit durch Ryo „ryOyr“ Hasegawa ersetzt wird. Chaos Esports Club ist das „umgebaute“ Digital Chaos, seit Aliwi „w33“ Omar und Rasmus „Misery“ Filipsen zusammen mit ihrem brasilianischen Teamkollegium zurückkehrten und den Wechsel von paiN Gaming machten. Dann gibt es noch EHOME, das chinesische Team, das an diesem Wochenende die Bukarest Minor gewonnen hat und bewiesen hat, dass sie gegen die Besten gewinnen können. VP wird gegen EHOME antreten und Chaos Esports Club werden in den Eröffnungsspielen gegen TNC antreten. Es ist schwer zu sagen, wer in dieser Gruppe die Nase vorn haben wird, aber alle Augen werden auf Virtus.pro gerichtet sein und die Fans werden hier höchstwahrscheinlich nicht enttäuscht.

Die Action beginnt am Samstagmorgen um 03:00 MEZ mit dem interessantesten Spiel in der Gruppe – Virtus.pro vs. EHOME

Gruppe B

Gruppe B – Team Secret, PSG.LGD, Forward Gaming, Thunder Predator

In der zweiten Gruppe müssen Team Secret, PSG.LGD, Forward Gaming und Thunder Predator entscheiden, wer hier die Topplätze einnehmen wird. Ähnlich wie in der ersten Gruppe A scheint es mit Secret und PSG.LGD zwei offensichtliche Favoriten zu geben.

Team Secret holte die Trophäe bei ESL One Hamburg, verlor aber anschließend im Finale des Kuala Lumpur Major gegen Virtus.pro. PSG.LGD platzierten sich auf der The International 2018 auf dem zweiten Platz, spielten dann aber etwas wackelig und landeten in Kuala Lumpur auf Platz 5/6 und Platz 3 beim MegaFon-WinterClash, wo sie gegen Natus Vincere verloren. Forward Gaming hatte einige Schwierigkeiten, seinen Platz nach der Trennung von J.Storm zu finden, aber der Kader ist immer noch solide. Thunder Predator sieht definitiv wie das schwache Glied in dieser Gruppe aus, da sie nur durch den Ausschluss von Test123 eingeladen wurden. Um es für sie noch schlimmer zu machen, müssen sie sich gegen das Top-Team der Gruppe stellen – Secret. Forward Gaming wird gegen LGD kämpfen, hier erwartet uns ein spannendes Match. Das chinesische Team hat seit The International keine Änderungen an seiner Aufstellung vorgenommen, was bedeutet, dass sie ein gefährlicher Gegner sind.

Das erste Spiel zwischen Team Secret und Thunder Predator findet in der Nacht von Freitag auf Samstag um 3 Uhr europäischer Zeit statt. Hier unser Tipp!

Gruppe C

Gruppe C – Team Liquid, Vici Gaming, J.Storm, NoPangolier

In der Gruppe C haben wir eines der stabilsten Teams der letzten Monate – Team Liquid. Leider kann ihr Starspieler Amer „Miracle-“ Al-Barkawi aufgrund privater Angelegenheiten nicht an der Veranstaltung teilnehmen. Sein Platz wird von Shadow eingenommen, einem bemerkenswerten chinesischen Superstar, der mit Wings Gaming The International 2016 gewann. Neben Team Liquid werden Vici Gaming, J.Storm und The Pango (a.k.a NoPangolier) anwesend sein. Wir werden auch den Veteranen Fear wiedersehen. Er hat vor ein paar Wochen MiLAN abgelöst und wird für J.Storm auf Position 4 spielen.

Vici Gaming gewannen die chinesische Dota 2 Professional League Saison 6 und schlugen im Verlauf andere Spitzenteams aus dem Land der aufgehenden Sonne. Bei der ESL One Hamburg platzierten sie sich auf Platz zwei und unterlagen im Grand Final nur Secret. J.Storm haben nur an einer wichtigen Veranstaltung teilgenommen, und zwar in Kuala Lumpur, wo sie den 9. bis 12. Platz belegten. Die bis vor ein paar Tagen als The Pango bekannten NoPangolier haben es geschafft, Virtus.pro während der CIS-Qualifikation für Chongqing zu besiegen, und haben auch in den letzten Turnieren hochkarätiges Dota2 gespielt. Wenn es in dieser Gruppe einen klaren Favoriten auszumachen gilt, handelt es sich wohl um Vici Gaming. Liquid wird gegen The Pango ran müssen, während VG in den Eröffnungsspielen gegen J.Storm antreten wird.

Das Eröffnungsspiel beginnt zur gleichen Zeit wie die anderen, jedoch in der Nacht vom Samstag auf Sonntag und wird zwischen Team Liquid und NoPangolier stattfinden.

Gruppe D

Gruppe D – Evil Geniuses, Fnatic, Allianz, Team Aster

Die letzte Gruppe wird wahrscheinlich die interessanteste sein. Jedes der vier Teams hat eine Chance, ins Upper Bracket einzuziehen, was die Spiele unvorhersehbar und aufregend zugleich macht. Evil Geniuses, Alliance, Fnatic und Team Aster werden darum kämpfen, welche Teams die ersten Plätze verdient haben.

Evil Geniuses hatten in letzter Zeit nur mäßigen Erfolg, als sie bei The International 2018 den dritten Platz belegten, bei Kuala Lumpur einen weiteren dritten Platz und bei den NA-Qualifikationsspielen für Chongqing auch wieder nur den dritten Platz erreichten. Fnatic haben einige Änderungen in ihrem Kader vorgenommen, müssen aber noch zeigen, wozu sie in der Lage sind. Letzteres gilt gleichsam für Alliance und Team Aster, die bei Großveranstaltungen keine guten Ergebnisse erzielt haben. EG wird gegen die Chinesen antreten, während Fnatic am zweiten Tag des Turniers auf Alliance treffen wird.

Wieder beginnt das erste Spiel in der Gruppe zwischen Evil Geniuses und Team Aster zur gleichen Zeit, also um 3 Uhr morgens unserer Zeit, beide Eröffnungsspiele der Gruppe D finden in der Nacht zum Sonntag statt.

Während einige Gruppen für bestimmte Teams „einfacher“ aussehen, sind Gruppen nicht alles. Der Chongqing Major wird uns eine volle Woche mit hart umkämpften Dota2 Matches und vielleicht noch mehr Drama bieten, diesen Samstag geht es los!

Favoriten, Underdogs und das Mittelfeld

Die Kuala Lumpur Major-Finalisten von Team Secret und Virtus Pro bleiben in Chongqing wahrscheinlich immer noch die Favoriten. Weit nach oben sollten es auch PSG.LGD, Evil Geniuses und Vici Gaming schaffen.

Die vielleicht größten Unbekannten sind das Team Liquid (die mit einem ehemaligen Vertreter von Wings, Carry Shadow spielen) und NoPangolier (Gewinner des CIS-Qualifiers, aber wenige Spiele auf internationaler Bühne).

Wie bereits angesprochen, werden Thunder Predator definitiv als Außenseiter angesehen, wahrscheinlich zusammen mit Alliance (EU-Qualifikation), Chaos Esports und J.Storm.

Die voraussichtliche Mitte des Feldes wird wohl aus TNC, Forward Gaming, EHOME, Fnatic und Aster bestehen – obwohl es gerade bei Team Aster schwierig ist, ihre momentane Form einzuschätzen.

 

Wo kann man auf DOTA2 wetten?

Hier empfehlen wir z.B. unseren Testsieger bet365, so ziemlich alles, was man sich an Sportwetten vorstellen kann gibt es hier im Programm und die Quoten sind immer absolut wettbewerbsfähig. Für weitere Infos zu Wetten auf Esports findet ihr auf unserer Esport-Wetten Seite.

Die Spiele des Chonqqing Major im Live Stream schauen?

Die Gruppenphase beginnt am 19. Januar, während die Playoffs nur zwei Tage später beginnen. Verpassen Sie auf keinen Fall den ersten Major von 2019, denn er wird sicherlich voller Überraschungen stecken.

Wie immer können Sie die Spiele in den Live-Streams der Organisatoren der Veranstaltung – ImbaTV – verfolgen.