Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Im Spitzenspiel des zweiten Spieltages empfängt der erste Tabellenführer der Saison, Borussia Dortmund, die alte Dame aus Berlin. Beide Mannschaften boten am vergangenen Wochenende eine ansprechende Leistung und gewannen ihre Auftaktspiele zu null.

 

Borussia Dortmund

Trotz erheblicher Personalsorgen und den Querelen um den wechselwilligen Dembelé, zauberte Trainer Bosz eine schlagfertige Truppe aus dem Hut und ließ im ersten Spiel der Saison bei den Wölfen dem Gegner von Beginn an keine Chance.

Pulisic begann an Stelle von Dembele auf der rechten Außenbahn und machte das Fehlen des jungen Franzosen vergessen. Mit dem Tor zum 0:1 und einer Vorlage wird Pulisic nicht mehr so schnell aus der Startelf wegzudenken sein. Auch Mario Götze, der nach langer Leidenszeit sein Comeback gab, spielte eine ansprechende Partie, auch wenn er noch nicht da ist, wo er schon einmal war.

Bereits nach 26 Minuten war das Spiel beim VfL Wolfsburg entschieden. Die Wölfe waren in allen Belangen unterlegen. Mit 0:2 ging es in die Pause. Nach Wiederanpfiff lockerten die Westfalen die Zügel etwas, blieben aber über das gesamte Match der Herr im Haus und gewannen am Ende durch den Treffer vom Torschützenkönig der vergangenen Saison, Aubameyang, mit 0:3.

Die Vereinsverantwortlichen und die Spieler sprachen alle von einer reifen Leistung und als Krönung winkt die erste Tabellenführung.

Am Samstag empfängt der BVB zum ersten Heimspiel der Saison vor ausverkauftem Haus die alte Dame aus Berlin. Auch die gewannen ihr Erstrundenspiel und wollen möglichst etwas aus dem Signal Iduna Park mitnehmen.

 

Aufstellung Borussia Dortmund

Momentan wäre es leichter zu sagen, wer bei den Schwarz-Gelben nicht verletzt ist, als umgekehrt. Guerreiro (Knöchelbruch), Reus (Kreuzband-Teilriss), Weigl (Fußbruch), Schürrle (Faserriss) und Rode (Faserriss) fallen definitiv weiterhin aus, aber wenn die Borussen so spielen wie gegen die Wölfe, müssen sie sich mit dem Personal gegen die Hertha auch keine Sorgen machen.

Bürki – Piszczek, Sokratis, Bartra, Zagadou – Sahin – Castro, M. Götze – C. Pulisic, Philipp – Aubameyang

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,36
€100
18+, AGBs gelten

 

Hertha BSC Berlin

Die Hauptstädter bekamen es in ihrem ersten Spiel der Saison im Berliner Olympia Stadion mit dem frischgebackenen Aufsteiger VfB Stuttgart zu tun und zeigten gleich von Beginn an, wer der Herr im Haus ist. Die Defensivtaktik der Gäste ging bis zur Halbzeit voll auf, lediglich im Spiel nach vorne waren die Schwaben kaum vorhanden.

Unmittelbar nach Wiederanpfiff erzielte der Neuzugang Leckie sein erstes Tor für die Berliner und seine erste Bude seit nicht weniger als 2173 Minuten. Danach flackerten die Stuttgarter ein wenig auf, versuchten alles in ihrer Macht stehende um den Rückstand zu egalisieren, jedoch fanden sie kein probates Mittel, um die stabile Defensive der alten Dame zu knacken. So kam es wie es kommen musste. Erneut war es der Australier Leckie, der nach einer Ecke in der 62. Minute den Ball nur mehr über die Linie drücken musste und seinen Doppelpack perfekt machte.

Ein Auftakt nach Maß, wie Coach Dardai nach der Begegnung meinte. Seine Jungs hätten vieles richtig gemacht und wenn sie so weiter agieren, wird es für alle Mannschaften schwer sie zu schlagen.

Wie schwer es für die Dortmunder wird, wird man sehen. Jedenfalls ist das kein Selbstläufer gegen die Hertha, das hat die vergangene Saison gezeigt. In Dortmund holten die Mannen um Trainer Pal Dardai einen Punkt, vor heimischer Kulisse gewannen sie sogar mit 2:1, lediglich im DFB Pokal musste man sich knapp mit 3:2 geschlagen geben.

 

Aufstellung Hertha BSC Berlin

Für Coach Dardai gibt es keinen Grund etwas umzustellen und er wird erneut, wie auch schon im DFB Pokal und gegen Stuttgart, auf die gleiche Anfangself vertrauen.

Jarstein – Weiser, S. Langkamp, Rekik, Plattenhardt – Skjelbred, Darida – Leckie, Kalou – Esswein – Ibisevic

 

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,50
€100
18+, AGBs gelten

 

Tipp

Eine enge Kiste. Aber es ist den Berlinern zuzutrauen, dass sie mit viel Arbeit etwas aus dem Signal Iduna Park mitnehmen. Unser Tipp: Hertha BSC Berlin verliert nicht in Dortmund. X2

 

Liveticker und Statistiken