Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Auch in Kroatien ist die Meisterschaft inzwischen beendet und dabei konnte sich in dieser Spielzeit durchaus überraschend Rijeka den Titel sichern und den Seriensieger aus Zagreb auf den 2. Platz verweisen. Am Mittwoch, den 31. Mai steht nun im Stadion Andelko Herjaves um 20:15 Uhr das Finale um den kroatischen Pokal auf dem Programm und dabei treffen Dinamo Zagreb und HNK Rijeka einmal mehr aufeinander.

Dinamo Zagreb

Dinamo Zagreb ist schon lange die bestimmende Mannschaft in Kroatien und so konnte sich der Verein vor dieser Saison unglaubliche 11 Mal hintereinander die Meisterschaft in der kroatischen Liga sichern. Daher war es schon eine Enttäuschung für die erfolgsverwöhnten Fans, dass die eigene Mannschaft in dieser Saison diesmal nicht den Titel verteidigen konnte. Am Ende der Saison kam Dinamo Zagreb auf 86 Punkte und hatte damit einen Rückstand von zwei Punkten auf den neuen Kroatischen Meister HNK Rijeka. Insgesamt musste die Mannschaft von Trainer Ivaylo Petev in dieser Saison gleich 4 Niederlagen hinnehmen und das war unterm Strich einfach zu viel. Ivaylo Petev betreute Dinamo Zagreb aber erst seit dem 11. Spieltag und so zeichnete der aktuelle Coach sich nur für 2 der Niederlagen verantwortlich.

Dabei verlor Dinamo Zagreb zunächst am 29. Spieltag mit 2:0 gegen Hajduk Split und anschließend bei Slaven Belupo mit 2:1. In den letzten Wochen startete Zagreb dann noch einmal eine starke Serie und konnte im Schlussspurt insgesamt 6 Siege hintereinander einfahren. Am letzten Spieltag gab es auch noch einen deutlichen 5:2 Erfolg im Heimspiel gegen Rijeka, wobei bereits vor dem Anpfiff feststand, dass Dinamo Zagreb seinen Titel in der Liga nicht mehr verteidigen kann. Trotzdem war der klare Sieg natürlich auch mit Blick auf das Pokalfinale eine gute Sache für Dinamo Zagreb, wo sich El Arbi Soudani mit gleich 3 Toren positiv hervorheben konnte. Im kroatischen Pokal hatte sich Zagreb im Halbfinale gegen RNK Split durchgesetzt und dabei bereits im Hinspiel im eigenen Stadion durch ein 6:0 alles klar gemacht. Im Rückspiel spielte Dinamo nur noch im Schongang und gab sich mit einem torlosen Remis in Split zufrieden.

Aufstellung Dinamo Zagreb

Die Mannschaft von Dinamo Zagreb konnte nach 11 Meisterschaften hintereinander diesmal nicht die kroatische Liga für sich entscheiden. Aus diesem Grund ist die Spielzeit ziemlich enttäuschend gelaufen und so wird der Trainer Ivaylo Petev alles versuchen, um am Mittwoch wenigstens mit der Mannschaft den Pokal zu gewinnen.

Voraussichtliche Aufstellung: Zagorac; Pivaric, Sigali, Schildenfeld, Matel; Gojak, Pavicic, Moro, Soudani; Hodzic, Olmo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,60
€150

HNK Rijeka

Der Verein HNK Rijeka war bereits in der vorletzten Saison die einzige Mannschaft, die dem Serienmeister Dinamo Zagreb noch einigermaßen folgen konnte. Am Ende der Spielzeit 2015/2016 fehlten dann aber trotzdem 8 Punkte und so musste sich die Mannschaft von Trainer Matjaz Kek am Schluss mit dem 2. Tabellenplatz zufriedengeben. In der gerade abgeschlossenen Spielzeit hat es dann aber aus der Sicht von HNK Rijeka endlich geklappt und die Mannschaft konnte sich diesmal die Meisterschaft sichern und den Serienmeister aus Zagreb hinter sich lassen. Insgesamt musste die Truppe von Mazjaz Kek nur 2 Niederlagen in den 36 absolvierten Ligaspielen hinnehmen. Das war einmal am 32. Spieltag der Fall, als Rijeka bei Lokomotiva Zagreb ein wenig überraschend mit 1:0 unterlegen war und am letzten Spieltag kassierte HNK Rijeka noch eine nicht mehr ausschlaggebende Niederlage bei Dinamo Zagreb.

Begeistert gewesen sein dürften die Verantwortlichen des Clubs über, die deutliche 5:2 Niederlage sicher nicht, aber vielleicht fehlte bei den Spielern einfach der letzte Einsatz, nachdem der Mannschaft der Gewinn der Meisterschaft nicht mehr zu nehmen war. Im kroatischen Pokal konnte HNK Rijeka gegen NK Osijek den Einzug in das Finale perfekt machen. Dabei gewann Rijeka zunächst sein Heimspiel durch 3 Tore von Mario Gavranovic, der sozusagen im Alleingang für den Heimsieg sorgte. Anschließend hatte das Team von Mazjaz Kek auch im Rückspiel keine Probleme und konnte durch Treffer von Skoric und Andrijasevic einen lockeren 2:0 Erfolg einfahren.

Aufstellung HNK Rijeka

Der Trainer Mazjaz Kek erwartet von seiner Mannschaft im Pokalfinale auf jeden Fall noch einmal eine Leistungssteigerung, denn nur zu gerne würde man beim HNK Rijeka das Double feiern. Man darf also gespannt sein, ob das Team noch einmal eine Spitzenleistung abrufen kann.

Voraussichtliche Aufstellung: Prskalo; Ristovski, Zuta, Zuparic, Elez; Gorgon, Andrijasevic, Males, Bradaric; Vesovic, Bezjak

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€100

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Dinamo Zagreb und HNK Rijeka standen sich in der Vergangenheit bereits in 77 Pflichtspielen gegenüber. Dabei spricht die Bilanz eine deutliche Sprache für Zagreb, das sich bereits 43 Mal gegen Rijeka durchsetzen konnte. Auf der anderen Seite reichte es aber immerhin schon 17 Mal zu einem Erfolg für HNK Rijeka und in 17 Partien trennten sich die beiden Teams mit einem Unentschieden.

Interessante Quoten

Am Mittwochabend wird im Stadion Andelko Herjaves das kroatische Pokalfinale zwischen Dinamo Zagreb und HNK Rijeka ausgetragen. Die Buchmacher erwarten dabei ein Finale auf Augenhöhe und entsprechend gibt es keinen klaren Favoriten für die Wettanbieter. Wer an einen Erfolg von Dinamo Zagreb in der regulären Spielzeit glaubt, der findet aktuell bei Bet3000 mit 2,60 eine gute Wettquote. Für eine Wette auf einen Sieg von HNK Rijeka bietet zurzeit Tipico eine Quote von 2,70 an. Wer von einer Verlängerung und einem entsprechenden Unentschieden nach 90 Minuten ausgeht, der bekommt für einen solchen Tipp momentan bei Betsson eine Wettquote von 3,50 angeboten.

Tipp

Am Mittwochabend wird in der kroatischen Stadt Varazdin das Pokalfinale zwischen Dinamo Zagreb und HNK Rijeka ausgetragen. Dabei wird auf der einen Seite Dinamo Zagreb versuchen eine enttäuschende Saison durch den Pokalsieg zu retten und auf der anderen Seite möchte HNK Rijeka gerne die starke Saison mit dem Double krönen. Wir erwarten eine sehr ausgeglichene Begegnung, bei der am Ende Kleinigkeiten den Unterschied ausmachen könnten. Unterm Strich tendieren wir aber zu einem Sieg von Dinamo Zagreb in diesem Pokalfinale.

Tipp: Dinamo Zagreb setzt sich in der regulären Spielzeit gegen HNK Rijeka durch – Quote 2,60 Bet3000 (toller 150€ Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
bet3000 bonus

100%-€150

1xEZ+5xBonus

Quote:2,00

Liveticker und Statistiken