Unser Tipp & Quote: Sieg Diego Sanchez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
100€
18+, AGBs gelten

In der Nacht vom 6. auf den 7. Juli kehrt die UFC nach Las Vegas zurück. Bei UFC 239 trifft der Gewinner des Ultimate Fighter 1-Mittelgewichts-Turniers, Diego „Nightmare“ Sanchez (29-11), auf den ehemaligen LOTC-Leichtgewichts-Champion Michael „Maverick“ Chiesa (15-4). Beide Kämpfer haben ihre letzten Begegnungen im Oktagon gewonnen, es dürfte also ein interessanter Kampf werden.

Es treffen also zwei „Ultimate Fighter“-Gewinner im Weltergewicht aufeinander, wenn Diego Sanchez gegen Michael Chiesa antritt. Beide gewannen ihre Ultimate Fighter Staffel in einer anderen Gewichtsklasse, Sanchez trat damals im Mittelgewicht an, während Chiesa im Leichtgewicht siegte.

Sanchez gewann zuletzt wieder zwei Kämpfe in Folge, nach einer langen Durststrecke, in der er nur vier von 11 Kämpfen gewinnen konnte. Im vergangenen September besiegte er Craig White durch einstimmige Entscheidung bei UFC 228. Und im März bei UFC 235 brachte ihm ein Zweitrunden-TKO von Mickey Gall einen “Performance of the Night”-Bonus von 50.000 US-Dollar ein – und seinen ersten Sieg durch TKO seit Juni 2008.

Chiesa musste im Lightweight aufeinanderfolgende Niederlagen gegen Kevin Lee und Anthony Pettis hinnehmen. Er kam zu schwer auf die Waage für den Pettis-Kampf und entschied sich nach dieser Niederlage, ins Weltergewicht aufzusteigen. Bei seinem Debüt in der Gewichtsklasse im vergangenen Dezember stoppte er den ehemaligen Interim-Champion Carlos Condit mit einem Kimura in der zweiten Runde bei UFC 232, um wieder auf die Siegesspur zu kommen.

Diego Sanchez ist der einzige noch aktive Kämpfer, der 2005 in der ersten Staffel der Ultimate Fighter-Serie mitwirkte. Sanchez gewann nicht nur das Finale, sondern wurde auch zum Inbegriff für Härte und Kämpferherz, Sanchez ist für den Kampf geboren und das merkt man in jeder Sekunde in jedem einzelnen seiner Kämpfe.

Chiesa (15-4) erholte sich von seinen ersten zwei aufeinanderfolgenden Niederlagen seiner Karriere gegen Kevin Lee und Anthony Pettis, indem er den MMA-Veteranen und früheren Interims-Titelträger Carlos Condit in der zweiten Runde mit seinem Markenzeichen, einem einarmigen Kimura stoppte.

Sanchez befindet sich derzeit auf einer Siegesserie von zwei Kämpfen im Weltergewicht, nachdem er Craig White im September letzten Jahres einstimmig durch Punkte besiegt und dann im März einen überzeugenden TKO-Sieg in der zweiten Runde über Mickey Gall eingefahren hat.

Zuvor hatte Sanchez jedoch zuerst einen KO-Verlust gegen Al Iaquinta im Leichtgewicht erlitten und war dann nach dem Aufstieg ins Weltergewicht von Matt Brown ebenfalls ausgeknockt worden.

Sein nächster Gegner ist ein weiterer ehemaliger Leichtgewichtkämpfer in Chiesa, der in seinem letzten Kampf im Weltergewicht debütierte und Carlos Condit mit einem Kimura zum Tappen brachte, was seine zwei Kämpfe andauernde Serie von Niederlagen beendete.

Diego Sanchez gegen Michael Chiesa ist der erste Kampf einer hochkarätig besetzten UFC 239-Hauptveranstaltung, die von einem Titelkampf im Halbschwergewicht zwischen Jon Jones und Thiago Santos angeführt wird. Amanda Nunes verteidigt ihren Bantamgewichtsgürtel im Co-Main Event gegen Holly Holm, Luke Rockhold trifft auf Jan Blachowicz und Ben Askren trifft in seinem zweiten UFC-Kampf auf Jorge Masvidal.

Außerdem findet diese Woche die UFC Hall of Fame-Zeremonie 2019 statt.

Tipp

Michael Chiesa gegen Diego Sanchez wird meiner Meinung nach einer der besten Kämpfe der Nacht sein.

Zuallererst ist Sanchez eine wahre Legende des Sports und es muss jedem höchsten Respekt abfordern, dass er nach einigen schwierigen Jahren immer noch bei der UFC dabei ist. Mit dem Herzen eines Löwen und der absoluten Weigerung, jemals aufzugeben, hat der Gewinner der ersten Staffel von The Ultimate Fighter (TUF) eine riesige Fangemeinde, auch wenn seine ruhmreichsten Tage weit hinter ihm liegen.

Chiesa hingegen ist der Gewinner der 15. TUF-Saison und bei weitem nicht so beliebt wie Sanchez.

Der Italo-Amerikaner ist bekannt für seine Grappling- und Submissionfähigkeiten. Er hat im Dezember einen weiteren Topkämpfer in Carlos Condit durch einen Kimura besiegt und hofft, auch Sanchez in einem Aufgabegriff fangen zu können.

Angesichts der Tatsache, dass Diego Sanchez in seiner Karriere noch nie durch Aufgabe besiegt wurde – und wir sprechen von 40 Profikämpfen -, wird dies Chiesa jedoch voraussichtlich schwer fallen.

Von Chiesa ist definitiv zu erwarten, dass er früh versuchen wird, “The Nightmare” auf den Boden zu bekommen, Sanchez sollte aber mit seiner Erfahrung und seinen eigenen Wrestlingskills sowie seinem Schwarzgurt im BJJ zumindest wieder aufstehen können.

Michael Chiesas Spezialität sind Submissions, und Sanchez wurde noch nie durch Aufgabe besiegt. Das allein verspricht einen faszinierenden Kampf.

Chiesa besitzt keine große Schlagkraft, dies zeigte sich in seinem Lauf als Leichtgewichtkämpfer. Tatsächlich hat Chiesa noch nie jemanden auf den Füßen gestoppt und war auch nie kurz davor, einen Gegner im Stand auszuschalten.

Wenn er im Leichtgewicht keine Kraft hatte, kann man mit Recht vermuten, dass seine Schlagkraft im Weltergewicht noch weniger überzeugend sein wird.

Sanchez steht vor der Aussicht, zum ersten Mal seit 2009 drei Siege in Folge zu verbuchen. Vor über einem Jahrzehnt hat der Veteran dies bei UFC 95 erreicht. Die Sache ist, dass er es gegen Chiesa tatsächlich schaffen kann.

Ich glaube, Sanchez ‚Herz und seine Disziplin werden hier den Unterschied ausmachen und ihn dazu befähigen, Chiesa zu schlagen und seine beste Siegesserie in einem Jahrzehnt zusammenzustellen.

Wenn man diese Fakten bedenkt und sich die sehr einseitigen Wettquoten anschaut, dann bleibt nur eine logische Wahl für eine Vorhersage bei diesem Kampf: der Außenseitertipp auf den Veteranen Sanchez, der meiner Meinung nach in dieser Auseinandersetzung einige Vorteile auf seiner Seite hat und von den Buchmachern viel zu niedrig bewertet wird, was eine gute Chance für eine Wette darstellt.

Unser Tipp & Quote: Sieg Diego Sanchez

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
100€
18+, AGBs gelten

 

Diego Sanchez

Diego “Nightmare” Sanchez hat im März bei UFC 235 seinen letzten Sieg gegen Mickey Gall durch TKO in der zweiten Runde erzielt. Jetzt hat er zwei Siege und steht vor der Chance, mit drei Siegen in Folge seine mittlerweile 14-jährige UFC-Karriere noch einmal wiederzubeleben. Der Gewinner der ersten TUF-Staffel ist einer der ausdauerndsten und härtesten Kämpfer der Welt. In seinen 40 MMA-Kämpfen ist er nur zwei Mal KO gegangen. Sanchez hat 1117 Schläge zum Kopf in seiner UFC-Karriere einstecken müssen, die drittmeisten aller Zeiten hinter Tito Ortiz und BJ Penn. „The Nightmare“ hat die Fähigkeit, mit einem unerbittlichen Druck zu kämpfen und immer im Vorwärtsgang das Tempo voranzutreiben. Sanchez ist ein sehr unberechenbarer Kämpfer, daher wird es interessant zu sehen, was er in seinem bevorstehenden Kampf zeigen kann.

Sanchez (29-11) gab kürzlich bekannt, dass er sein langjähriges Team – die Jackson Winklejohn MMA Academy – vor UFC 239 verlassen hat. Damit ist er nach Donald Cerrone der zweite langjährige Jackson Wink-Kämpfer mit berühmtem Namen, der dem bekannten und überaus erfolgreichen MMA-Gym den Rücken kehrt.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
3,75
100€
18+, AGBs gelten

 

Michael Chiesa

Michael „Maverick“ Chiesa hat zuletzt im Dezember 2018 bei UFC 232 in der zweiten Runde gegen den sehr gefährlichen UFC-Veteranen Carlos Condit gewonnen. Seine zwei Kämpfe davor im Leichtgewicht endeten mit zwei Niederlagen gegen Kevin Lee und Anthony Pettis. Das frühere Leichtgewicht ist jetzt 1-0 im Weltergewicht und hofft gegen einen weiteren absoluten UFC-Veteranen in Diego Sanchez auf einen weiteren Sieg. Maverick ist ein echter Submissionspezialist. Er ist am Boden sehr gefährlich – sei es oben oder aus der Guard heraus. Seine Standtechnik ist nicht sehr ausgereift – Chiesa überstreckt sich oft, hält den Kopf still und auch seine Beinarbeit ist nicht toll.

Dennoch zeigt er in seinen letzten Kämpfen eine konstante Verbesserung im Stand, so dass er mittlerweile einige gute Kicks zeigt und sich zumindest im Stehen behaupten kann, bis sich eine Gelegenheit zum Clinch oder Takedown ergibt. Gegen Sanchez trifft er auf einen der stärksten Grappler und vor allem ausgeglichensten Kämpfer der UFC und würde bei einem Sieg einen großen Schritt in der Weltergewichts-Rangliste der Organisation machen.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,30
€100