Im DFB Pokal geht es so langsam ans Eingemachte. Mit Kaiserslautern befindet sich nur noch ein Zweitligist unter den letzten acht Mannschaften. Die Favoriten wie Bayern, Dortmund und Leverkusen sind noch im Rennen.

Für die Hertha wird es ein weiteres Jahr ohne Endspiel im eigenen Stadion. Kann Kaiserslautern für eine Sensation sorgen? Gelingt Frankfurt ein Heimsieg gegen den BVB? Wird Wolfsburg seiner Favoritenrolle gerecht? Schafft es Hamburg weniger als fünf Gegentore zu kassieren? Die Antworten darauf findet ihr hier.

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund

Zum Auftakt empfängt die wiedererstarkte Eintracht die wiedererstarkte Borussia. Frankfurt hatte am vergangenen Wochenende in der Liga mit Braunschweig wenig Probleme und feierte damit den zweiten Heimsieg in dieser Saison. Dieser Erfolg war besonders wichtig, da nun vor dem Spiel gegen Dortmund etwas Ruhe eingekehrt ist. Im Pokal haben sie bisher von einer relativ leichten Auslosung profitiert. Da gab es unter anderem Heimspiele gegen die Zweitligisten Bochum und Sandhausen. Auch bei der Eintracht wissen sie, dass der schnellste Weg zum internationalen Fußball über den Pokal führt. Wollen sie nach dieser bisher unangenehmen Saison da aber überhaupt hin?

Dortmund schafft es mittlerweile sich von Spiel zu Spiel zu steigern. Das 5:1 in Bremen erinnerte an den Dortmunder Power Fußball aus der vergangenen Saison. Dieser Sieg war allerdings auch wichtig, da die Konkurrenten wie Leverkusen und Schalke ebenfalls ihre Spiele gewannen. Robert Lewandowski war der beste Mann auf dem Platz aber auch Neuzugang Mkhitaryan lieferte nach langer Zeit mal wieder ein besseres Spiel. Sorgen bereiten den Dortmundern die erneuten Verletzungen von Reus und Bender. Beide werden in Frankfurt nicht mit dabei sein können.

Voraussichtliche Aufstellungen

Eintracht Frankfurt: Trapp – Jung, Zambrano, Russ, Djakpa – Schwegler, Rode, Flum, Meier, Aigner – Kadlec

Borussia Dortmund: Weidenfeller – Piszczek, Friedrich, Sokratis, Schmelzer – Kehl, Sahin, Großkreutz, Mkhitaryan, Aubameyang – Lewandowski

Eintracht Frankfurt – Borussia Dortmund Tipp

Jürgen Klopp betont zwar immer, dass der Pokal für ihn sehr wichtig ist, ich nehme ihm das aber nicht wirklich ab. Es ist aber sicherlich die einzig verbliebene Chance auf einen Titel in dieser Spielzeit, da ich kaum glaube, dass sie die Champions League gewinnen können. Ich gehe aber davon aus, dass Frankfurt sich nicht einfach seinem Schicksal ergeben wird. Zum einem spielen sie vor den eigenen Fans, wo sie sich im Gegensatz zu Beginn der Spielzeit enorm verbessert haben, zum anderen hat Dortmund erhebliche Verletzungssorgen. Mit großer Wahrscheinlichkeit wird diese Partie in die Verlängerung gehen. Ich bin gespannt, wer den längeren Atem hat.

Tipp: Doppelchance Eintracht Frankfurt – 2.4 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg

Auf dem ersten Blick sind die Wölfe hier sicherlich der Favorit, doch bei Hoffenheim muss man in dieser Saison mit allem rechnen. Die Abwehr ist nun dank Bremen und Hamburg nicht mehr die schlechteste der Liga. Am vergangenen Wochenende gab es ein 1:1 in Freiburg. Wenn ich mir die Auftritte von Hoffenheim im Gegensatz zu z.B. Stuttgart, Bremen und Hamburg ansehe, dürften sie mit dem Abstieg eigentlich nichts zu tun bekommen. Sie sorgten im Pokal für eine faustdicke Überraschung. Auf Schalke gab es im Achtelfinale ein 3:1.

Wer sich denkt, dass man in Schalke gewinnen kann, rechnet sich auch daheim gegen Wolfsburg etwas aus. Den Wölfen ist nach dem 3:0 gegen Mainz ein ordentlicher Stein vom Herzen gefallen. Durch diesen Erfolg konnten sie die Negativserie vorerst stoppen. Bei ihnen bin ich mir auch nicht ganz sicher, wieviel Aufmerksamkeit sie dem Pokal schenken werden, denn eine Top 4 Platzierung in der Liga hat eindeutig Priorität. In der letzten Runde mühten sie sich zu einem 2:1 gegen Ingolstadt, auch in der zweiten Runde gab es gegen Aalen nur einen knappen 2:0 Sieg. Gegen Hoffenheim müssen sie sich da schon steigern, wenn sie das Halbfinale erreichen wollen.

Voraussichtliche Aufstellungen

1899 Hoffenheim: Casteels – Beck, Vestergaard, Süle, Johnson – Polanski, Rudy, Volland, Firminio – Salihovic, Modeste

VfL Wolfsburg: Benaglio – Ochs, Knoche, Naldo, Rodriguez – Gustavo, Träsch, Arnold, Perisic, de Bruyne – Olic

1899 Hoffenheim – VfL Wolfsburg Tipp

Meinen Tipp zu dieser Partie kennt ihr sicherlich schon. Obwohl es gegen Freiburg nicht ganz zu drei Toren reichte, glaube ich, dass wir gegen Wolfsburg ein Torfestival erleben werden. Beide Mannschaften haben ihre Stärken in der Vorwärtsbewegung. Da sowohl für Hoffenheim als auch für Wolfsburg die Liga eindeutig wichtiger ist, werden sie hier ganz ungezwungen in die Partie gehen. Wenn ich mir ein Spiel aussuchen dürfte welches ich live verfolgen würde, wäre es dieses. Seit nicht verwundert, wenn hier am Ende ein 4:3 oder sowas in der Art herausspringt.

Tipp: über 2.5 Tore – 1.6 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Bayer Leverkusen – 1. FC Kaiserslautern

Rudi Völler konnte sich ein Lächeln nicht verkneifen als er die Auslosung zu diesem Viertelfinale gesehen hat. Zwar sprechen sie darüber wie gefährlich die „roten Teufel“ sind und das man sie nicht unterschätzen darf, wer aber in der Bundesliga auf dem zweiten Platz steht und im Champions League Achtelfinale gegen PSG spielt, muss einen Zweitligisten daheim einfach schlagen. Da darf es keine Ausreden geben. Für Bayer gab es am Wochenende den zweiten Sieg in Folge. Es war zwar wieder nicht unbedingt schön, aber die Mannschaft kommt so langsam wieder besser in Fahrt. Das ist auch wichtig, wenn man ich den Spielplan für die kommenden Wochen vor Augen führt. Im Pokal gab es für Bayer in der letzten Runde ein 2:1 in Freiburg.

Kaiserslautern startete mit einem 2:1 gegen Fürth in die Rückrunde der zweiten Liga. Für sie hat der Aufstieg klare Priorität. Sie wissen in der Pfalz aber sicherlich auch, dass sie den Pokal eh kaum gewinnen können. Es kann sogar sein, dass der Trainer hier einigen Nachwuchsspielern eine Chance gibt. Wie man einen Bundesligisten schlagen kann, haben sie in der zweiten Runde bewiesen. Da gab es gegen die Hertha ein 3:1. Kaiserslautern hat in dieser Partie absolut nichts zu verlieren, dass kann sie durchaus gefährlich machen.

Voraussichtliche Aufstellungen

Bayer 04 Leverkusen: Leno – Wollscheid, Donati, Guardado, Toprak – Rolfes, Bender, Castro – Sam, Son, Derdyok

Kaiserslautern: Sippel – Dick, Torrejon, Heintz, Löwe – Karl, Jenssen, Matmour, Fortounis, Gaus – Idrissou

Bayer Leverkusen – 1. FC Kaiserslautern Tipp

Egal wie man es dreht und wendet, Bayer ist der klare Favorit. Sie allein entscheiden wie diese Partie endet. Wenn sie konzentriert auftreten, wird der FCK keine Chance haben. Ich bin mir auch nicht sicher, wie sehr die Teufel diese Partie überhaupt gewinnen wollen. Wir der Trainer Verletzungen riskieren, nur um dann vielleicht im Halbfinale des Pokals von den Bayern oder Dortmund eine Klatsche zu bekommen? Leverkusen wird seiner Rolle in dieser Partie vollkommen gerecht.

Tipp: Sieg Bayer Leverkusen – 1.45 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Hamburger SV – FC Bayern München

Wir hatten doch tatsächlich geglaubt, dass der HSV gegen Hertha gewinnen kann. Da war wohl eher der Wunsch Vater des Gedanken. Nun haben sie an der Elbe sechs Spiele hintereinander verloren und Jeder geht auf jeden los. Sogar die Fans sind nun munter mit dabei und zerstören die gesponserten Autos der Stars. Was sie dort derzeit auf den Rasen bringen ist einfach nur eine Frechheit. Sie sollten den Zuschauern freien Eintritt gewähren bis sie mal wieder besser spielen. Die Abwehr um Heiko Westermann hat höchstens Dorfliga Format, obwohl man damit die Dörfer noch beleidigen würde. Van der Vaart würde nicht einmal einen Platz in der Altherrenmannschaft meines Vaters finden und haben sie in Hamburg eigentlich einen Stürmer?

Nun kommen ausgerechnet die Bayern zu ihnen. Mir graut es jetzt schon wenn ich an dieses Spiel denken muss. Bayern hatte mit Nürnberg nur zu Beginn kleinere Probleme. Am Ende stand aber ein ungefährdeter 2:0 Sieg. Das war nun mittlerweile der zwölfte Dreier in Folge. Nach der Partie gab es dennoch einige Unstimmigkeiten. Da wurde zum einen Martinez bei Real Madrid gehandelt, auch Kroos fand sich erneut nur auf der Bank wieder. Franck Ribery hat seine eigenen Sorgen. Er wurde an einer Stelle operiert an der es besonders weh tut. Es wird sicherlich noch zwei, drei Wochen dauern, bis man ihn wieder auf dem Platz sieht.

Voraussichtliche Aufstellungen

Hamburger SV: Adler – Diekmeier, Tah, Sobiech, Jansen – Badelj, Rincon, Ilicevic, John, van der Vaart – Calhanoglu

Bayern München: Neuer – Rafinha, Dante, Boateng, Alaba – Martinez, Robben, Thiago, Müller, Götze – Mandzukic

Hamburger SV – FC Bayern München Tipp

Ich habe eine Weile überlegt welchen Tipp ich euch hier anbieten kann. Da es in Hamburg überhaupt nicht stimmt, können einige von euch auch auf ein 5:0 oder 6:0 setzen. Irgendwo in dieser Region wird man das Endresultat wiederfinden. Es gibt absolut kein Anzeichen, welches hier für eine Sensation sprechen würde. Sollten die Bayern mit 100% zu Werke gehen, kann es für den HSV ganz böse enden. Hoffen wir mal, dass die Münchner nach einem 3:0 oder 4:0 Vorsprung Gnade walten lassen.

Tipp: Asiatisches Handicap Bayern – 2 – 1.82 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen