In den verschiedenen Fußballigen ruht an diesem Wochenende erst einmal der Ball. Stattdessen stehen für die Nationalmannschaften die nächsten Qualifikationsspiele auf dem Programm. Am Samstag, den 8. Oktober kommt es dabei in Hamburg um 20:45 Uhr zu einer Begegnung zwischen Deutschland und Tschechien. Dabei darf man gespannt sein, ob die DFB-Elf sich auch gegen die Tschechen souverän durchsetzen können wird.

Deutschland

Die deutsche Nationalmannschaft ist der amtierende Weltmeister und gilt schon aus diesem Grund auch bei der WM in Russland 2018 wieder als einer der großen Favoriten auf den Weltmeistertitel. Allerdings muss sich selbst der aktuelle Weltmeister erst einmal in der Qualifikation durchsetzen und ist nicht automatisch für die Endrunde der nächsten Weltmeisterschaft gesetzt. Bei der letzten Europameisterschaft machte die Mannschaft von Trainer Jogi Löw einmal mehr eine gute Figur, auch wenn es am Ende nicht zum Titel reichte, nachdem man sich im Halbfinale gegen den Gastgeber Frankreich mit 2:0 geschlagen geben musste.

Nun gilt es für die Mannschaft aber schon wieder den Blick nach vorne zu richten und die Qualifikation für die WM 2018 unter Dach und Fach zu bringen. Eine besonders schwere Gruppe hat das deutsche Team auf jeden Fall nicht erhalten und muss sich gegen Gegner wie Norwegen, Tschechien, Nordirland, Aserbaidschan und San Marino durchsetzen und sich bestenfalls den 1. Platz in der Qualifikationsgruppe C sichern. Der Auftakt lief dabei schonmal wunschgemäß für Deutschland, das sich in Norwegen ohne Probleme durch 2 Treffer von Thomas Müller und 1 Tor von Joshua Kimmich mit 3:0 durchsetzen konnte. Am Samstagabend steht nun also die Partie gegen den vielleicht schwersten Gegner in der Qualifikation Tschechien auf dem Programm.

Aufstellung Deutschland

Bei der Nationalmannschaft hat Jogi Löw auch diesmal wieder ein paar verletzte Spieler zu beklagen und somit stehen zum Beispiel Marco Reus, Andre Schürrle, Karim Bellarabi, Antonio Rüdiger und auch ein Mario Gomez nicht zur Verfügung. Man darf also durchaus gespannt sein, welche Elf der Bundestrainer gegen die Tschechen auf das Feld schicken wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Neuer –Hector, Hummels, Boateng, Höwedes – Khedira, Kroos – Müller, Özil, Draxler – Götze

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
€110

Tschechien

Die Tschechen blicken auf eine wenig erfreuliche Europameisterschaft zurück in der man sich mit Sicherheit Hoffnung auf ein Erreichen des Achtelfinales gemacht hatte. Daraus wurde aber nichts, denn man holte bei der EM in Frankreich lediglich gegen Kroatien durch ein 2:2 einen Punkt und musste sich in den beiden anderen Gruppenspielen gegen Spanien (1:0) und die Türkei (2:0) geschlagen geben, sodass man bereits in der Vorrunde als Gruppenletzter ausschied. Nach diesem katastrophalen Abschneiden hat man mit Karol Jarolim einen neuen Nationaltrainer geholt und dieser soll Tschechien nach Möglichkeit zur Weltmeisterschaft 2018 nach Russland bringen. Das dürfte aber gar nicht so leicht werden, nachdem die tschechische Nationalmannschaft bei Weitem nicht mehr über so viele herausragende Spieler verfügt, wie das noch vor ein paar Jahren der Fall war.

Mit Petr Cech steht ein ganz erfahrener Spieler nach der Europameisterschaft nicht mehr zur Verfügung und so muss der Trainer möglichst schnell anderen Spielern im Kader mehr Verantwortung übertragen. Der Auftakt in der Qualifikation für die WM 2018 verlief jedoch aus tschechischer Sicht wenig überzeugend, denn im Heimspiel gegen Nordirland kam man in Prag in der Generali Arena vor rund 10.000 Zuschauern in einer mäßigen Partie nicht über ein torloses Remis hinaus.

Aufstellung Tschechien

Die Tschechen setzen mit Karol Jarolim auf einen neuen Trainer an der Seitenlinie, der nach einem schwachen Auftakt gegen Nordirland nun gegen den Weltmeister Deutschland gefordert ist. Nicht zurückgreifen kann der Coach in Hamburg beispielsweise auf die verletzten Jaroslav Drobny von Werder Bremen und Martin Frydek von Sparta Prag. Interessant wird auch sein, welcher Startelf der Trainer sein Vertrauen schenken wird.

Voraussichtliche Aufstellung: Vaclik; Novak, Sivok, Suchy, Kaderabek; Krejci, Pavelka, Sykora, Droppa, Skalak; Kadlec

Quote
Anbieter
Bonus
Link
15,00
300%

Direkte Duelle in der Vergangenheit

Deutschland und Tschechien standen sich insgesamt erst 6 Mal auf dem grünen Rasen gegenüber. Dabei war die DFB-Elf deutlich erfolgreicher und konnte sich bereits 4 Mal durchsetzen. Auf der anderen Seite reichte es aber immerhin auch schon 2 Mal für einen Sieg von Tschechien. Ein Unentschieden gab es zumindest bisher noch gar nicht zwischen diesen beiden Nationen.

Tipp

Am Samstagabend empfängt Deutschland also in Hamburg Tschechien zum zweiten Qualifikationsspiel in der Gruppe C. Aus unserer Sicht ist die DFB-Elf in diesem Vergleich deutlich stärker einzuschätzen und aus diesem Grund gehen wir von einem weiteren Erfolgserlebnis für Deutschland aus.

Tipp: Handicap Sieg (-1) Deutschland – 1,75 Interwetten (Hammer Quote)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken