Ich habe dieses Spiel mit voller Absicht nur in der Vorschau Abteilung, da ich nicht auf den Zug aufspringen möchte, den nun alle nehmen: die Mannschaft auseinandernehmen oder so tun als wäre alles in Ordnung. Wir neigen im Moment zu dem einen oder dem anderen Extrem und ich finde beide nicht wirklich zutreffend, da die Wahrheit auch hier in der Mitte liegt.

Deutschland

Das Spiel gegen Polen war bescheiden, aber solche Spiele kommen vor und manchmal gehen sie verloren, selbst wenn die deutsche Nationalmannschaft spielt. Wenn so viele Schlüsselspieler aufhören, dann braucht es einfach Zeit um wieder interne Strukturen zu finden und das ist wichtiger als manch einer glaubt.

DENNOCH muss man mehr von diesem Team erwarten, denn das Potenzial ist da. Das Ergebnis ist dennoch nicht der Spiegel für dieses Spiel. Defensive Fehler hatten wir auch vorher und zwar reichlich und dennoch war Deutschland das Team mit dem PowerPlay, aber sie zahlten dafür und für einen der üblichen defensiven Fehler, die wir häufiger gesehen haben.

Was nun? Nicht viel, die Defensive wird auch weiterhin eine Baustelle bleiben und Löw sollte vielleicht mal mit einem Kruse in der Startelf experimentieren. Ansonsten gilt es weiter das System zu spielen oder man muss an ein Team ohne Löw denken und das wird nach dem Titel nicht so schnell passieren.

Irland

Die Iren zu unterschätzen wäre ein großer Fehler. Sie hatten mit Goergien und Gibraltar keine wirklich ernstzunehmenden Gegner und dennoch haben sie ein Team, das durchaus Probleme bereiten kann, wenn man selbst noch einige Selbstzweifel hat und manchmal leicht kopflos wirkt.

Bei Irland sieht man noch den altmodischen, nie angezweifelten Leitwolf, in diesem Fall natürlich Oldie Keane, der bis heute einen sehr guten Torriecher hat und deswegen gefährlich ist. Wir reden hier von jemanden, der bei 131 Einsätzen für Irland ganze 62 Tore erzielt hat und so sollte man sich nicht davon täuschen lassen, dass er lediglich in der MLS seine Brötchen verdient. Dort konnte er in der letzten Saison 18 Tore und 8 Vorlagen verbuchen bei nur 26 Einsätzen.

Die Iren bestehen aber schon längst nicht mehr nur aus ihm. Die deutsche Mannschaft sollte noch mehr auf das Mittelfeld achte, wo McGeady, McClean und McCarthy nur drei der Spieler sind, die inzwischen hohes Niveau haben. Defensiv sind die Iren traditionell solide, aber auch die haben ihre Probleme.

Wahrscheinlicher Tipp

Müsste man hier tippen, dann wäre es naiv NICHT die deutsche Mannschaft zu wählen. Sie sind individuelle und taktisch besser und die Niederlage gegen Polen war eher ein Arbeitsunfall, der irgendwann kommen musste.

Sieg Deutschland – 1,28 bwin

Bwin BonusWertungLink
50€
Bwin Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken