Unser Tipp: Sieg Deutschland & Über 3,5 Tore

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€
18+, AGBs gelten

Die ersten zwei EM-Qualifikationsspiele brachte die deutsche Nationalelf problemlos hinter sich. Verabschiedet sich das Team gegen Estland erfolgreich in die Sommerpause? Hier unser Tipp!

Der Urlaub winkt: Für Deutschlands Fußballmänner steht nur noch ein Spiel auf dem Programm, ehe sich die Profis in den wohlverdienten Sommer verabschieden. Der Gegner: Estland. Im EM-Qualifikationsspiel gegen den Underdog erwarten sämtliche Beteiligten den dritten Sieg im dritten Auftritt – doch gleichzeitig wissen alle: Auf dem Papier wurde noch kein Spiel gewonnen. Setzt sich Deutschland erwartungsgemäß durch?

Deutschland Estland tipp und quote

Interessante Quoten & Tipp

Die Buchmacher rechnen felsenfest mit einem deutschen Sieg – wobei „felsenfest“ die Einschätzung des Wettmarkts nicht einmal ausreichend wiedergibt: Angesichts von Siegquoten unterhalb einer 1,10 braucht man über den gewöhnlichen Siegtipp nicht einmal ansatzweise nachdenken.

Die deutsche Nationalelf ist nun einmal der haushohe Favorit – und das hat seine Gründe: Das Team stellt den viel, viel besseren Kader, es hat in allen Mannschaftsteilen immense Vorteile. Noch dazu bewiesen Jogi Löws Männer im bisherigen Qualifikationsverlauf gute Form und noch bessere Nerven (zwei Spiele, zwei Siege).

Estland hingegen wird sich größtenteils als Punktelieferant verdingen – schon jetzt geht es für die Osteuropäer mehr oder weniger nur noch um den vorletzten Platz vor Weißrussland. In den ersten beiden Spielen jedenfalls gab das Team keinerlei Anlass dazu, ihm gegen Deutschland eine Sensation oder auch nur Ansätze einer Überraschung zuzutrauen. Es spricht nahezu alles dafür, dass der DFB in seinem 100. EM-Qualifikationsspiel den 70. Sieg feiern wird – und in Duellen gegen Teams vom Baltikum ungeschlagen bleiben wird.

Dementsprechend sollte man aus Deutschlands drückender Überlegenheit – diese wird es zweifelsohne geben – wetttechnisch Profit schlagen. Am besten dürfte dies durch den Verbund aus Sieg- und Torwette realisierbar sein – wobei ein gesundes Maß aus Rendite und Risiko gefunden werden sollte.

Daher unsere Prognose: Sieg für Deutschland und über 3,5 Tore – Quote 1,53 bei bet365

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,53
100€
18+, AGBs gelten

 

Deutschland

Die letzten drei Ergebnisse: 2:0 vs. Weißrussland, 3:2 vs. Niederlande, 1:1 vs. Serbien

Er scheint voranzuschreiten, der Umbruch der deutschen Nationalmannschaft. Nach dem WM-Debakel in Russland war das Team zunächst holprig in den Wiederaufbau gestartet – doch seit dem peinlichen Abstieg aus der Nations League haben sich die Leistungen der Mannschaft merklich stabilisert.

Gegen Serbien etwa spielte die deutsche Elf Anfang März brauchbaren Fußball, sie dominierte das Geschehen mit solidem Kombinationsspiel. Allein die Chancenverwertung – schon zu vor das wohl größte Problem – verhinderte einmal mehr, dass sich die Deutschen für ihren couragierten Auftritt auch belohnten – 1:1.

Dann begann jedoch die EM-Qualifikation – und Deutschland war wieder Deutschland. Gegen die Niederlande, die die DFB-Elf in der Nations League noch düpiert hatte (3:0, 2:2), war die Mannschaft von Jogi Löw das spielbestimmende Team und stets auf der Höhe. Zwar musste man trotzdem bis zur letzten Minute zittern, doch unterm Strich ging der knappe 3:2-Auftakterfolg mehr als in Ordnung.

Den zweiten Spieltag bestritt die Mannschaft schließlich in Weißrussland – und auch in Borrisow wusste sie zu überzeugen. Ohne den ganz großen Glanz, aber dafür höchst souverän, sicherte sich die Mannschaft die erwarteten drei Punkte. Zu den Matchwinnern avancierten die Torschützen Marco Reus und Leroy Sané.

Irgendwie passt das: Reus und Sané gehören zu den Hoffnungsträgern der „neuen“ deutschen Elf, in der man langjährige Stützen wie Mats Hummels, Jerome Boateng oder Thomas Müller vergeblich sucht. Eine frische Hierarchie musste sich im Team erst einmal bilden – doch mittlerweile hat sich eine Führungsriege herauskristallisiert. Angeführt von Reus, Kimmich, Süle oder auch Sané will die Mannschaft die EM 2020 zur Erfolgsgeschichte machen – doch dafür gilt es zunächst, die Quali zu überstehen.

Mögliche Aufstellung Deutschland

Die deutsche Elf muss derzeit ohne ihren Chefcoach auskommen: Jogi Löw fehlt aus gesundheitlichen Gründen, er wird von Co-Trainer Marcus Sorg vertreten. Der Interimsleiter hat bereits angekündigt, auf der Torwartposition nicht rotieren zu wollen und auch sonst eher Stabilität walten zu lassen. Demnach sollten sich Fans auf keine allzu großen Überraschungen einstellen – wobei Spieler wie Leon Goretzka, Timo Werner oder Kai Havertz natürlich trotzdem Chancen auf Startelfeinsätze haben.

Neuer – Tah, Süle, Ginter – Schulz, Goretzka, Kimmich, Kehrer – Sané, Werner, Reus

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,04
100€
18+, AGBs gelten

 

Estland

Die letzten drei Ergebnisse: 1:2 vs. Nodirland, 1:0 vs. Gibraltar, 0:2 vs. Nordirland

Oman, Curacao, Sambia, Luxemburg: Dies sind nur vier der beinah hundert Nationen, die sich in der FIFA-Weltrangliste vor Deutschlands kommendem Gegenr Estland einreihen. Das Team vom Baltikum belegt in dem Ranking Platz 94 – und eigentlich ist damit schon alles gesagt.

Die Esten befinden sich derzeit im Umbruch, unter Coach Martin Reim will man eine konkurrenzfähigere Mannschaft etablieren als in den vergangenen Jahren. Bislang verläuft dieses Vorhaben noch nicht sonderlich erfolgversprechend: Nur eines der letzten neun Länderspiele konnte Estland für sich entscheiden: Gegen Gibralter, die Nummer 195 der Weltrangliste.

Davon abgesehen war für die Mannschaft nichts zu holen, nicht gegen Finnland (1:2), nicht gegen Island (0:1) und auch nicht in den beiden EM-Qualispielen gegen Nordirland (0:2, 1:2). Wer es sehr wohlwollend meint, der kann dem Team zumindest zugutehalten, dass es gegen die Briten lange führte – doch in der Schlussphase fiel Estland auseinander und kassierte zwei bittere Tore.

Unterm Strich gibt es auf estländischem Boden nichts, was die deutsche Nationalelf fürchten müsste: Die Leistungsträger des Teams stehen bei Vereinen wie dem FC Flora (Estland), Miedz Legnica (Polen), Shaker Karaganda (Kasachstan) oder der zweiten Mannschaft vom FC Fulham unter Vertrag. So sehr man sich auch um einen Umbruch bemüht – in Estland mangelt es von Grund auf an Talent. Gegen Deutschland sogar noch mehr als sonst: Nationalheld Ragnar Klavan stand für die aktuelle Länderspielwoche nicht zur Verfügung.

Mögliche Aufstellung Estland

Nationalcoach Reim hat seinen mit Abstand besten Defensivmann zu ersetzen, davon abgesehen wird er versuchen, einen möglichst dichten Abwehrriegel aufzubieten. Personell könnte dieser wie folgt aussehen:

Lepmets – Pikk, Mets, Vihmann, Teniste – Kält, Dmitrijev – Sinyaskiy, Vassilijev, Zenjov – Sappinen

Quote
Anbieter
Bonus
Link
71,00
250€

 

Deutschland – Estland im TV oder Livestream

Wer sich die Quali-Begegnung zwischen der deutschen Nationalmannschaft und Estland live anschauen möchte, wird bei RTL fündig. Der Privatsender überträgt das Spiel live im TV sowie per Stream über rtl.de. Anpfiff ist am 11. Juni um 20.45 Uhr.

 

Liveticker und Statistiken