Ausnahmsweise mal ein wenig Eishockey bei uns! Wie in jeder Eishockey-Saison findet auch in diesem Jahr 2013 wieder der Deutschland-Cup  statt, bei dem neben dem Team in schwarz-rot-gold noch die Schweiz, Slowakei und USA teilnimmt. Vom 08. bis 10. November kreuzen die Mannschaften die Schläger in München und der Sender SPORT1 ist live mit von der Partie: Die Spiele der deutschen Mannschaft werden im Free-TV übertragen, so dass viele den schweren Weg zur Titelverteidigung verfolgen können.

Der Grundstein hierfür soll schon am Freitag ab 19 Uhr 45 im Spiel gegen 2012 zweitplatzierte Schweiz gelegt werden, Samstag ab 16 Uhr geht es gegen die Slowakei, ehe das Spiel am Sonntag ab 16 Uhr 30 gegen die USA den Abschluss bildet.

Achtzehn Spieler der diesjährigen Eishockey-WM waren mit im vorläufigen Kader, bevor das Verletzungspech die Personalplanungen zu beeinflussen anfing. Alleine drei Spieler von Meister Eisbären Berlin mussten absagen, dazu Spieler aus Hamburg und Mannheim. Aber es sind auch schon sechs „Neue“ nominiert worden und so darf man gespannt sein, wie sich dieser bunte Mix so schlagen wird. Für die Spieler Yannick Seidenberg, Uli Maurer und Alexander Barta werden das drei Heimspiele werden – sie sind alle drei beim EHC München unter Vertrag.

Dabei treffen am letzten Turnier-Tag auf ihre Team-Kameraden in USA-Trikots: die Verteidiger Grant Lewis und Andy Wozniewski sowie Stürmer Nick Palmieri werden versuchen, ihren deutschen Gegners große Probleme zu bereiten. Bei den Schweizern ist kein aktueller Spieler aus der Deutschen Eishockey Liga dabei, die Eidgenossen setzen auf die Kräfte aus der heimischen Liga mit zweifelsfrei vorhandener Qualität.

Die Buchmacher jedenfalls sehen in Deutschlands Auftakt-Match eine komplett offene Partie, bei der beide Seiten in etwa die gleichen Quoten haben. So sieht Interwetten die Schweizer @ 2,20 leicht vor Team Deutschland @ 2,45 und eine Verlängerung @ 4,25 – scheint mit der Unterstützung des eigenen Publikums sicherlich mindestens möglich. Bei Tipico ist hingegen im 1-X-2 die Mannschaft von Pat Cortina in der leichten Favoritenrolle @ 2,3 gegenüber Schweiz @ 2,4. Bet365 legt sich überhaupt nicht fest und setzt einfach beide auf 2,35 und ein Remis auf 4,20. Daran sieht auch der Außenstehende, dass es auf individuelle Spielsituationen ankommen wird – einzelne Aktionen können hier das Spiel um 20 Uhr entscheiden.

Spiel 1 ist aber Slowakei gegen die USA und der Buchmacher Sportingbet sieht die USA hier mit einer 2,10-er Quote im Dreiweg leicht vorne – eine 1,727 auf drei amerikanische Tore oder mehr sind möglicherweise die bessere Alternative. Der Rest der Quoten wird immer den Spielen angepasst und es gibt sicherlich attraktive Spiele von Freitag bis Sonntag in München zu sehen.