Alaves – Real, wenn der Spitzenreiter und amtierende Champions-League-Sieger beim Aufsteiger gastiert, sind die Rollen natürlich ganz klar verteilt. Zurücklehnen darf sich Real Madrid auf Platz eins indes nicht, beträgt der Vorsprung auf den ersten Verfolger FC Sevilla doch nur einen Punkt und selbst Atletico Madrid auf Rang fünf ist nur drei Zähler entfernt. Deportivo Alaves hat sich derweil bisher wacker geschlagen und befindet sich mit zehn Punkten auf Rang 13 stehend im Soll.

24 Partien gab es bisher zwischen beiden Vereinen mit einer sehr einseitigen Bilanz. Während Real Madrid auf 19 Siege zurückblicken kann, gewann Alaves bei zwei Remis nur dreimal. Zwei dieser Siege gelangen dem Aufsteiger aber zu Hause, wo ansonsten zwei Unentschieden und acht Pleiten zu Buche stehen.

Deportivo Alaves

Deportivo Alaves hat nach dem Aufstieg keine lange Anlaufzeit benötigt und sich gleich gut in der Primera Division zurecht gefunden. Bei Atletico Madrid (1:1) und gegen Sporting Gijon (0:0) begann die Saison mit zwei Unentschieden schon ordentlich, ehe am dritten Spieltag mit einem 2:1-Sieg beim FC Barcelona eine Sensation gelang. Auch danach blieb Alaves gegen Deportivo La Coruna (0:0) ungeschlagen.

Erst am fünften Spieltag bedeutete ein 1:2 beim FC Valencia die erste Niederlage, die Alaves aber mit einem 3:1-Sieg gegen den FC Granada gleich bestens beantwortete. Seitdem allerdings wartet Alaves auf ein Erfolgserlebnis. Beim FC Sevilla (1:2) und zuletzt bei Real Sociedad San Sebastian (0:3) wurde auswärts zweimal verloren, während es zu Hause gegen den FC Malaga immerhin noch zu einem 1:1 reichte.

Möglich, dass Trainer Mauricio Pellegrino seine Elf nach der klaren Niederlage in San Sebastian auf einigen Positionen verändert. Fraglich ist auf jeden Fall der Einsatz des angeschlagenen Innenverteidigers Victor Laguardia, während Ibai Gomez und Aleksandar Pantic weiterhin ausfallen.

Aufstellung Deportivo Alaves

Voraussichtliche Aufstellung: Pacheco – Vigaray, Laguardia, Zou Feddal, Raul Garcia – Camarasa, Llorente, Torres – Edgar, Deyverson, Katai

Quote
Anbieter
Bonus
Link
15,00
400%

Real Madrid

Real Madrid hat die neue Saison mit sechs Siegen am Stück begonnen. Während das mühsame 3:2 nach Verlängerung gegen den FC Sevilla mit dem UEFA-Supercup den ersten Titel einbrachte und das ebenfalls sehr knappe 2:1 gegen Sporting Lissabon zum Auftakt der Champions League nicht unwichtig war, marschierten die Königlichen in der Primera Division dank der Erfolge bei Real Sociedad San Sebastian (3:0), gegen Celta Vigo (2:1), gegen CA Osasuna (5:2) und bei Espanyol Barcelona (2:0) gleich vorne weg.

Dann aber riss die Siegesserie und Real blieb gleich viermal sieglos. Neben einem 2:2 in der Königsklasse bei Borussia Dortmund ließen die Königlichen gegen den FC Villarreal (1:1), bei UD Las Palmas (2:2) und gegen die SD Eibar (1:1) sechs Punkte liegen und verloren so im Titelrennen unnötig an Boden, den sich Real aufgrund der ebenfalls schwächelnden Konkurrenz zuletzt mit Siegen bei Betis Sevilla (6:1) und gegen Athletic Bilbao (2:1) aber zurückholte. Inklusive dem 5:1 in der Champions League gegen Legia Warschau sind damit drei Siege hintereinander notiert.

Neben den weiterhin verletzt fehlenden Casemiro, Luka Modric und Sergio Ramos fällt auch Dani Carvajal gelbgesperrt aus. Ansonsten sind aber alle Mann an Bord, womit Trainer Zinedine Zidane noch immer genügend Alternativen besitzt.

Aufstellung Real Madrid

Voraussichtliche Aufstellung: Navas – Danilo, Varane, Pepe, Marcelo – Kovacic, Kroos, Isco – Bale, Benzema, Cristiano Ronaldo

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,25
€100

Tipp

Durch den Patzer von Barca gegen Alaves dürfte Real Madrid ausreichend gewarnt sein und die Partie mit dem gebotenen Ernst angehen. Und dann sollte sich die überlegene Klasse der Königlichen durchsetzen.

Tipp: Sieg Real Madrid – 1.25 Tipico (die deutsche Nummer 1)

Anbieter
Bonus
Link
tipico bonus
€100

Liveticker und Statistiken