Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Alaves – Barca, der Saisonstart beider Klubs ist unterschiedlich verlaufen. Während Vorjahresaufsteiger Deportivo Alaves eine Niederlage einstecken musste, ist der FC Barcelona nach einer zuvor sehr durchwachsenen Vorbereitung inklusive verlorener Supercopa mit einem Dreier gestartet. Und die Katalanen treten natürlich auch in Alaves als Favorit an.

29 Partien gab es bisher zwischen beiden Klubs, von denen Barca mit 19 rund zwei Drittel gewinnen konnte. Für Alaves stehen bei fünf Remis nur fünf Siege in der Bilanz. Drei dieser Erfolge gelangen Alaves zu Hause, wo Barcelona bei vier Unentschieden sieben Auswärtssiege feierte.

Deportivo Alaves

Nach dem mehr als souverän geschafften Klassenerhalt hat Deportivo Alaves mit Rodrigo Ely, Burgui oder Mubarak Wakaso einige interessante Neuzugänge verpflichten können, gleichzeitig aber mit Deyverson, Theo Hernandez, Zouhair Feddal, Marcos Llorente oder Kiko Femenía aber auch jede Menge Qualität verloren, sodass der Kader aktuell insgesamt schwächer scheint. In der Vorbereitung lief es für die Mannschaft des neuen Trainers Luis Zubeldía auch nicht wirklich rund. Nach einem 0:0 gegen den FC Toulouse gelangen zwar zwei Siege gegen UD Logrones (1:0) und CD Mirandes (3:0), doch von den letzten fünf Tests wurde keiner gewonnen. Bei einer Niederlage gegen Trabzonspor (0:2) gab es gegen Numancia (1:1) sowie die Ligarivalen UD Levante (1:1), CD Leganes (1:1) und Athletic Bilbao (2:2) jeweils Unentschieden. Beim schnellen Wiedersehen mit Leganes am ersten Spieltag der Primera Division setzte es dann aber eine nicht zuletzt wegen eines verschossenen Elfmeters vermeidbare 0:1-Niederlage.

Mit Victor Laguardia und Einar Galilea arbeiten zwei Akteure jeweils nach einem Kreuzbandriss an ihrem Comeback. Ansonsten sind aber voraussichtlich alle Mann an Bord.

Aufstellung Deportivo Alaves

Voraussichtliche Aufstellung: Pacheco – Vigaray, Alexis, Rodrigo Ely, Pedraza – Burgui, Wakaso, Manu Garcia, Ibai – Ruben Sobrino, Santos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,00
€110

FC Barcelona

Nachdem wochenlang der Abgang von Neymar zu Paris St. Germain die Schlagzeilen rund um den FC Barcelona dominiert hat, richtet sich langsam der Fokus wieder verstärkt auf das Sportliche, wenngleich die Suche nach hochkarätigem Ersatz für den Brasilianer weiter andauert. Dass in dieser Hinsicht Bedarf besteht, haben die ersten Partien ohne Neymar deutlich gemacht. Nachdem Neymar beim International Champions Cup gegen Juventus Turin (2:1), Manchester United (1:0) und Real Madrid (3:2) noch mitwirkte, reichte es danach gegen Gimnàstic de Tarragona nur zu einem 1:1. Der finale Test gegen den brasilianischen Erstligisten Chapecoense (5:0) wurde dann zwar klar gewonnen, doch in der Supercopa zeigten zwei Niederlagen (1:3 zu Hause, 0:2 auswärts) sehr deutlich auf, dass Erzrivale Real Madrid derzeit mehr als nur eine Nasenlänge voraus ist. Auch der Saisonstart gegen Betis Sevilla verlief ohne großen Glanz, letztlich aber mit einem 2:0-Sieg erfolgreich.

Der neue Barca-Trainer Ernesto Valverde muss nicht nur ohne Neymar auskommen, sondern aktuell auch auf den verletzten Luis Suarez verzichten, womit natürlich ein enormer Qualitätsverlust in der Offensive verbunden ist. Die zuletzt fehlenden Andrea Iniesta, Rafinha und Thomas Vermaelen sind derweil wieder ins Training eingestiegen. Vor allem Iniesta ist nach kurzer Pause direkt wieder eine Alternative.

Aufstellung FC Barcelona

Voraussichtliche Aufstellung: ter Stegen – Nelson Semedo, Mascherano, Umtiti, Jordi Alba – Sergi Roberto, Busquets, Rakitic – Messi, Paco Alcacer, Deulofeu

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,33
€110

 

Tipp

Mit Real Madrid ist Barcelona derzeit zwar nicht auf Augenhöhe, doch gegen die meisten anderen Gegner reicht die ohne Neymar und Luis Suarez verbliebene Klasse aus. Auch in Alaves sollten die Katalanen im Normalfall dreifach punkten. Unser Tipp: Sieg FC Barcelona – 1.33 Interwetten

 

Liveticker und Statistiken