Darts-Wetten und Tipps

 

Darts - Wetten auf die Weltmeister

 

Regeln, Rekorde, Events, Spieler, Darts Live-Streams

Darts ist eine Trendsportart in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Immer mehr Events werden im Fernsehen übertragen, auch Show-Events zur besten Sendezeit haben wir schon gesehen. Und da das Mutterland von Darts die Britischen Inseln sind, haben auch Darts-Tipps und Darts-Wetten dort eine lange Tradition. Inzwischen ist die Welle der Wetten auf Darts schon längst auch auf den Kontinent geschwappt, und gerade im deutschsprachigen Raum gibt es inzwischen eine große Szene von Fans und Spielern, die auf Darts wetten.

Alle relevanten Wettanbieter haben Darts-Wetten in ihrem Programm, und gerade vor den großen Events steigt die Zahl der aktiven Wetter stark an. Hier finden Sie die wichtigsten Darts-Events des Jahres, die wichtigsten Spieler, die besten Darts-Wetten und die erstaunlichsten Dartsrekorde.Die einfachste Darts-Wette ist die auf den Sieger eines Matches oder Turniers, aber es gibt eine Reihe weiterer Möglichkeiten, das simple Spiel mit den Pfeilen zu einem Wettkrimi zu machen.

Darts-Wetttipps

Darts World Matchplay – Wett-Tipps, Tendenz, Wettquoten, Live-Stream

Dave Chisnall

Max Hopp

2019-07-21
15:00
Sieg Max Hopp
3.00

Im Duell der Nummer 12 gegen die Nummer 25 der Welt hat der Engländer Heimvorteil. Hopp fährt jedoch voll motiviert nach Blackpool und könnte dort für eine Überraschung sorgen.

German Darts Masters 2019 – Tipps, Gewinner, Live-Stream

German Darts

Masters

2019-07-12
19:00
Turniersieg Mensur Suljovic
17.00

Die German Darts Masters stehen an, das Turnier, das im vergangenen Jahr den Rekord für die größte Zuschauerzahl aller Zeiten bei einem Dartsturnier aufgestellt hat.

Darts – Spielregeln und Varianten

Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Dartsspiele. Die meisten sind ziemlich simpel und ganz einfach zu lernen. Man begegnet ihnen in den Irish Pubs und ähnlichen Orten auf der ganzen Welt, und entsprechend gibt es auch viele regionale Varianten.

Allen Spielen gemeinsam ist, dass die Grundausstattung für eine Runde Darts aus einem Spielbrett und einem Satz Darts pro Spieler – ein Satz entspricht drei Darts – besteht. Reihum wirft jeder Spieler seine Darts und sammelt diese auch wieder ein, bevor der nächste Spieler an der Reihe ist.

Wenn von professionellen Darts die Rede ist, also offiziellen nationalen und internationalen Events, die teilweise auch im Fernsehen übertragen werden, geht es aber generell immer um ein einziges Spiel, und das heißt „501“.

501 – die Königsdisziplin des Dartssports

In diesem Spiel beginnt jeder Spieler mit 501 Punkten. Ziel des Spiels ist, so schnell wie möglich möglichst viele Punkte zu erzielen und die Punktzahl auf null zu bringen. In offiziellen Spielen werden diese Matches als Duelle gespielt, also eins-gegen-eins, obwohl es auch einige wenige Teamevents gibt. In der Kneipe um die Ecke können aber so viele Spieler gleichzeitig teilnehmen, wie es Platz auf der Tafel gibt, um die Punkte mitzuschreiben.

Der Haken an dem Spiel: Die Null muss exakt getroffen werden. Man kann also nicht mit fünf Punkten Rest einfach eine 6 werfen und damit die Null erreichen. Aber es geht noch weiter. In offiziellen Turnieren muss die Null mit einem Wurf auf den Doppelring erreicht werden. Die niedrigste Zahl, die man „ausmachen“ kann, ist also die Zwei, die mit einer Doppel-1 „ausgemacht“ wird.

Präzision und Perfektion

Wirft man eine Punktzahl, die das Punktekonto ins Negative, also unter null bringt, ist die letzte Wurfrunde – also alle drei Darts des betroffenen Spielers – ungültig und der Spieler muss bei seinem nächsten Wurf wieder mit derselben Punktzahl beginnen, die er vor der ungültigen Runde hatte.

Wer zuerst bei null ist, hat ein „Leg“, wie die korrekte Bezeichnung lautet, gewonnen. Wie viele Legs gewonnen werden müssen, um ein Match zu gewinnen, hängt vom jeweiligen Event ab. Damit die Spannung steigt und die Finals länger sind als die Vorrundenspiele, steigt die Zahl der zu gewinnenden Legs bei vielen Turnieren von Runde zu Runde. Relativ häufig sind Vorrunden nach dem Modus Best-of-11, das heißt es gewinnt der Spieler, der zuerst sechs Legs gewinnt, sowie ein Finale Best-of-15 oder Best-of-17, also mit acht oder neun Gewinnlegs.

Es gibt auch bei großen Turnieren einige wenige Ausnahmen von diesem Spielmodus, etwa bei der Weltmeisterschaft, wo nicht einfach die Legs gezählt werden, sondern Sätze gespielt werden wie etwa im Tennis. Näheres dazu finden Sie weiter unten bei den „wichtigsten Darts-Events“.

Darts-Wetten bei bet365

Setzen Sie auf Matchwinner, Turniersieger, 180er und mehr!

Der Wahnsinn Darts in nur 70 Sek.

Faszination Darts

Die Attraktion von Darts kommt vor allem daher, dass man kein Spitzenathlet sein muss, um ein gutes Niveau zu erreichen. Dartsspieler sind Alltagstypen, häufig mit Übergewicht, kommen meistens aus durchschnittlichen Jobs und haben auch sonst keinen größeren Starappeal. Jeder, der ein gewisses Maß an Talent mitbringt, kann ein guter Dartsspieler werden. Für alle, die auf Darts wetten wollen, gilt das gleiche.

Hinzu kommt natürlich die unfassbare Atmosphäre, die vor allem bei Events in Großbritannien und Irland entsteht und die nicht umsonst an Pubatmosphäre erinnert, wenn dort das Spiel einer heimischen Fußballmannschaft im Fernsehen verfolgt wird. Vielleicht abgesehen davon, dass selbst Engländer sich nicht als Schlümpfe, Shrek oder Schneewittchen und die sieben Zwerge verkleiden, wenn sie ins Fußballstadion gehen.

Der große Imagewandel

Bis in die 1990er Jahre war es bei Dartsturnieren noch erlaubt, auf der Bühne zu rauchen und Alkohol zu trinken, was manche Spieler auch weidlich ausnutzten. Man kann sich ungefähr vorstellen, wie es zu dieser Zeit bei den Turnieren zuging. Solche Veranstaltungen zogen natürlich nur ein Nischenpublikum an, wenn auch ein sehr leidenschaftliches. Heute gibt sich der Sport massentauglicher, und Bier ist nur noch auf den Tischen der Zuschauer zu finden – dafür allerdings in rauhen Mengen. Damit wurden Darts – und Darts Wetten – auch für mehr Sponsoren aus verschiedenen Branchen attraktiver.

Die besten Dartsspieler der Welt kommen durchaus zu einigem Wohlstand. Nicht nur sind die Siegprämien in den letzten Jahren und Jahrzehnten ständig gestiegen, auch die Werbeverträge für die Stars der Szene wurden mit zunehmender internationaler Beliebtheit von Darts und Darts-Wetten immer lukrativer.

Dartsspieler betreten die Arena wie Boxer, inklusive „Walk-on-Music“, Sprechchören, sexy Girls und Bad in der Menge. So entsteht der Eindruck, dass die Spieler trotz ihres Status immer noch nah bei den Fans sind, und tatsächlich gab es bis heute kaum einen Darts-Profi, der durch unangenehme Starallüren aufgefallen ist. Vielmehr scheinen sich die meisten darüber zu wundern, dass es in unserer Zeit möglich ist, mit einem Spiel wie Darts den eigenen Lebensunterhalt zu bestreiten.

Die Faszination zieht sich durch alle Gesellschaftsschichten. Auch Fußballprofis wie Toni Kroos outeten sich schon als Mitglieder der „Barney-Army“.

Letzten Endes sind Dartsspieler eben ganz normale Menschen mit einer besonderen Fähigkeit. Und wer sich ein bisschen mit dem Sport beschäftigt, kann mit Darts-Wetten auch durchaus Geld verdienen. Da der Sport sich im deutschsprachigen Raum steigender Beliebtheit erfreut, werden die Wettmöglichkeiten für Darts eher noch zunehmen.

Darts Wette mit William Hill

Darts-Wetten – Tipps für Anfänger

Worauf wettet man bei Darts? Natürlich auf den Sieger. Die Siegwette ist die bei Weitem häufigste der Darts-Wetten. Das liegt in der Natur der Sache, denn bei einem Darts-Match treten grundsätzlich zwei Spieler – manchmal auch zwei Teams an, und Unentschieden gibt es nicht (auch hier gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel).

Zweithäufigste Wahl bei Darts-Wetten ist der Turniersieger. Die Quoten für diesen ändern sich natürlich von Runde zu Runde, also gilt dranbleiben, wenn man im Verlauf eines Turniers noch schnell einen Außenseitertipp landen will.

Fast alle Wettanbieter haben diese beiden Wetten im Angebot. Wenn die Events näher rücken, kommen auch noch speziellere Wetten dazu, etwa auf den ersten Neun-Darter, die Zahl der 180-er Würfe pro Match oder im gesamten Turnier, geworfene Punktedurchschnitte usw. bis hin zur Haarfarbe von Paradiesvogel Peter Wright. Leider ist der einzige Mensch, der weiß, wie Peter Wright beim nächsten turner aussehen wird, seine Frau. Wenn Sie keinen direkten Kontakt zu ihr haben, raten wir von dieser Wette eher ab. Andere Darts-Wetten haben da bessere chancen auf Erfolg.

Wenn Sie noch nicht viel Erfahrung mit Darts-Wetten haben, fangen Sie am besten mit der einfachen Siegerwette an, aber lassen Sie die Webseite Ihres Lieblingsanbieters während des Matches offen und beobachten Sie die sich ständig verändernden Quoten. Sie werden sehen, wie Wetten dem Darts eine zusätzliche Spannungsebene hinzufügen.

Darts-Geschichten: Phil Taylor und die ultimative Darts-Wette

Phil „The Power“ Taylor gilt heute als der beste Dartsspieler der Sportgeschichte. Obwohl er die Pfeile bereits vor einiger Zeit an den Nagel gehängt hat, wird sein Name bis heute in den Dartshallen der Welt besungen. Aber es gab auch eine Zeit, da war er in der Dartsszene noch vollkommen unbekannt und nichts weiter als ein Handwerker und Kneipenspieler, der für £50 pro Woche Halterungen für Toilettenpapier zusammenbastelte.

Aber als Taylor sich 1990 erstmals für die Weltmeisterschaft qualifizierte, besaß er zumindest eine große Portion Selbstvertrauen – oder war es der Mut der Verzweiflung? Taylor war 30 Jahre alt und hatte seinen Job vor nicht allzu langer Zeit an den Nagel gehängt, um sein Hobby zum Beruf zu machen.

In dieser Situation setzte er sein komplettes Vermögen – ein paar tausend Pfund, von denen das meiste auch noch geliehen war – auf sich selbst. Und das bei einer Darts-Wettquote von 125:1. Taylor erreichte das Endspiel und besiegte dort Eric Bristow 6:1, den Mann, der sein Mentor war und ihm das Geld geliehen hatte. Der Rest ist Geschichte.

Phil Taylore Darts

Darts-Wettstrategie

Buchmacher geben heute eine Reihe verschiedener Wetten auf Darts an, sodass Sie sich die beste Darts-Wettstrategie selbst zusammenbauen können. Hier sind einige Beispiele für Darts-Wetten.

Klassische Darts-Wetten

Ante-post/outright – Ante-post-Wetten sind Wetten auf den Gesamtsieger eines Turniers, bevor diese begonnen hat.

Match-Wetten – Setzen Sie auf den Sieger eines Spiels.

Moderne Darts-Wetten

Handicap – Bei dieser Wette setzen Sie nicht nur auf den Sieger, sondern auch auf die Höhe des Sieges. Mit einer Darts-Handicapwette wetten Sie darauf, dass der Sieger mit mindestens X Legs Vorsprung gewinnt.

Korrektes Ergebnis – Wetten Sie auf das exakte Ergebnis. Schwieriger, aber auch mit besseren Quoten.

Match Trebles – Eine Dreifachwette, bei der Sie darauf wetten, dass ein Spieler das Spiel gewinnt, den höchsten Checkout schafft und mehr 180er wirft als sein Kontrahent.

Darts-Live-Wetten – Darts ist ein extrem schnelles Spiel, und das Blatt kann sich entsprechend häufig innerhalb eines Matches wenden. Damit ändern sich praktisch in Echtzeit auch die Wettquoten. Mit Live-Wetten auf Darts versuchen Sie, diese Schwankungen zu Ihren Gunsten auszunutzen. Dabei sind Intuition und Reaktionsschnelligkeit gefragt.

Die wichtigsten Darts-(Wetten)Events des Jahres

Darts Weltmeisterschaft

Der wichtigste Event der Darts-Welt ist die immer am Jahresende stattfindende Weltmeisterschaft in London. Sie läuft generell in der zweiten Dezemberhälfte an und dauert gerade so bis ins neue Jahr. Das Gute: So beginnt jedes Jahr gleich mit einem sportlichen Höhepunkt.

Die PDC Weltmeisterschaft findet seit 1994 statt. Da es heute noch einen zweiten, älteren Dartsverband gibt, der ebenfalls eine WM ausspielt, ist der Titel „Weltmeisterschaft“ manchmal missverständlich. Die PDC WM ist jedoch das höchstdotierte Turnier des Jahres.

Besonderheit: Die PDC Darts WM wird im Satzmodus gespielt. Drei gewonnene Legs ergeben einen gewonnenen Satz, ähnlich wie im Tennis. Im Finale müssen sieben Sätze gewonnen werden.

Die Darts-WM wird von William Hill gesponsert. Achten Sie im kommenden Winter also vor allem auf die Angebote für Darts-Wetten bei William Hill.

Preisgeld: £2.500.000; amtierender Darts-Weltmeister und Titelverteidiger: Michael van Gerwen.

Beginnt in:

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Darts World Matchplay

Das World Matchplay ist der zweitwichtigste Darts-Event des Turnierjahres. Er findet immer im Sommer im englischen Blackburn statt und hat neben der WM die längste Finaldistanz: Erst wenn man 21 Legs gewonnen hat, erhält man den Titel.

Darts World Matchplay Preisgeld: £700.000; Titelverteidiger: Gary Anderson.

Der Darts World Matchplay Spielplan wird jedes Jahr einige Tage vor Beginn des Turniers ausgelost. Der Prozess ähnelt der Auslosung des Fußball DFB Pokals und wird sogar im englischen Fernsehen übertragen.

Schon in der ersten Runde gilt Best-of-19, es müssen also 10 Legs gewonnen werden, um die nächste Runde zu erreichen. Das ist schon länger als viele Turnierfinals. In der zweiten Runde wird Best-of-21 gespielt. Im Darts World Matchplay Viertelfinale benötigt man schon 16 Gewinnlegs (Best of 31), im Halbfinale dann 17.

Darts World Matchplay Wetten finden Sie bei allen Sportwettenanbietern auf Wettbonus.net, die Ergebnisse dann auf den einschlägigen Webseiten.

Das Turnier ist teilweise auch in Deutschland zu sehen. Sport1 zeigt üblicherweise die finale Phase des Turniers – Änderungen sind allerdings jederzeit möglich – aber für Fans gibt es auch einen Darts World Matchplay Live Stream auf bet365.

Bisher gibt es acht verschiedene Darts World Matchplay Gewinner, allerdings ist der legendäre Phil Taylor mit 16 Titeln wohl auf mindestens eine Generation hinaus unerreichbar. Kein anderer Spieler konnte den Darts World Matchplay Titel in Blackpool häufiger als zwei Mal gewinnen.

2019 gewann Gary Anderson gegen Mensur Suljovic nach einem denkwürdigen Finale in der Verlängerung mit 21:19.

Anbieter
Bonus
Link
bet365 bonus
€100
Code: BONUSBET
18+, AGBs gelten

Event läuft

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Weitere Events für ihre Darts-Wetten

Darts Premier League

Kein Ranking-Event, aber mit mehr als vier Monaten das bei Weitem längste Event ist die Darts Premier League. Hier treten die acht besten Spieler der Weltrangliste sowie zwei eingeladene Spieler im Wochenrhythmus gegeneinander an, bis schließlich nur noch vier Halbfinalisten übrig sind, die dann an einem Abend den Sieger ausspielen. Gespielt wird in mehreren Ländern inklusive Holland und Deutschland (Berlin).

Als Sponsor tritt seit 2018 Unibet auf. Nutzen Sie Ihren Unibet-Account für Darts-Wetten auf die Premier League.

Besonderheit: Vor der KO-Phase sind bei diesem Event auch Unentschieden möglich.

Preisgeld: £855.000; Titelverteidiger: Michael van Gerwen.

Anbieter
Bonus
Link
unibet bonus
€100

Darts Wette Unibet

 

UK Open

Die UK Open sind auch als „FA Cup des Dartssports“ bekannt. Nirgendwo ist das Spielerfeld größer (168 Starter), und nirgendwo sonst gibt es keine gesetzten Spieler. Jeder kann also in jeder Runde auf jeden Gegner treffen.

Gesponsert werden die UK Open im Jahr 2019 von Ladbrokes – Darts-Wetten findet man also vor allem dort in großer Zahl.

Preisgeld: £450.000; Titelverteidiger: Nathan Aspinall.

Anbieter
Bonus
Link
ladbrokes bonus
50€
Code: BONUSNET

ladbrokes Darts Wetten

Darts World Grand Prix

Das einzige große Event (neben einem Spieltag der Premier League), das in Irland stattfindet. Es ist außerdem die einzige größere Dartsveranstaltung, bei der im Satzmodus UND mit Double-in gespielt wird. Hier muss also auch der erste Treffer in einem Doppelfeld landen, um gültig zu sein.

Sponsor der Veranstaltung ist seit 2016 Unibet, also achten Sie bei Ihren Darts-Wetten im Oktober auf die Angebote bei Unibet.

Preisgeld: £450.000; Titelverteidiger: Michael van Gerwen.

Grand Slam of Darts

Dieses Turnier besteht seit 2007, und obwohl der große Phil Taylor schon seit 2018 nicht mehr aktiv ist, hält er mit sechs Titeln noch immer den Rekord. Es ist das einzige Turnier im Kalender, bei dem das große Schisma der Dartsverbände überwunden wird und Spieler aus beiden Organisationen aufeinandertreffen. Außerdem gilt der Event als Generalprobe für die WM, denn es ist die letzte große Veranstaltung vor dem Jahresfinale. Gespielt wird im mittelenglischen Wolverhampton.

Sponsor des Grand Slam ist seit 2017 bwin. Bwin Darts Wetten dürften also im November einen oder auch mehrere Blicke wert sein.

Besonderheit: Beim Grand Slam of Darts treffen Spieler der British Darts Organization (BDO) und der Professional Darts Corporation (PDC) aufeinander.

Preisgeld: £450.000; Titelverteidiger: Gerwyn Price.

Anbieter
Bonus
Link
bwin bonus
€50

bwin Darts Wetten

 

Darts-Geschichten: Darts vor Gericht

Kaum zu glauben, aber bis 1908 galt Darts in Großbritannien als Glücksspiel. Wetten auf Glücksspiele waren verboten, was den Umsatz zahlloser Pubs in England drückte, denn ein englischer Pub ohne Darts-Wetten (oder ohne Dartsscheibe) war schon damals wie ein Lammbraten ohne Pfefferminzsauce.

Im nordenglischen Leeds kam es schließlich zu einem Gerichtsverfahren, dass klären sollte, ob Darts ein Geschicklichkeitsspiel ist oder ein Glücksspiel. Im Gerichtssaal wurde eine Dartscheibe aufgehängt, und dann traten der regelmäßige Pubbesucher und Darts-Spieler William „Bigfoot“ Anakin und ein Gerichtsdiener gegeneinander an.

Anakin setzte seine Pfeile nach Belieben in die 20 und Doppel-20, während es dem Gerichtsdiener nur mit jedem dritten Pfeil gelang, überhaupt die Scheibe zu treffen. Der Richter hatte schon nach wenigen Würfen genug gesehen. Es war eines der kürzesten Gerichtsverfahren der Stadt.

Darts Wetten Dartboard

May 2, 2006 – Dartboard (Credit Image: © Kelly Redinger/Design Pics via ZUMA Wire)

Darts-Rekorde und Wissenswertes

Einsamer Spitzenreiter bei den Weltmeistertiteln ist Phil Taylor, der sich 2018 aus dem Dartssport zurückzog. Er gewann den Titel 16 Mal und blieb dabei in den Jahren 1995-2003 in 44 Spielen nacheinander bei der WM unbesiegt.

Der erste offizielle Darts-Weltmeister war Leighton Ress aus Wales im Jahr 1978.

Das „perfekte Spiel“ bezeichnet ein Leg, das mit nur neun Pfeilen beendet wird. Der erste Spieler, dem es gelang, 501 Punkt mit neun Pfeilen auszuwerfen, war John Lowe beim MFI World Matchplay 1984.

Den ersten Neun-Darter bei einer WM warf der legendäre Paul Lim aus Singapur im Jahr 1990. Erst 19 Jahre später gelang dies einem zweiten Spieler. Paul Lim hält inzwischen auch den Rekord für den ältesten aktiven Darts-Profi. Er wurde 1954 geboren.

Es gibt insgesamt 3944 verschiedene Wege, einen 9-Darter zu werfen. Der häufigste Weg ist 180, 180, 60, 57, 24. Als schwierigster Weg gilt 167, 167, 60, 57, 50.

Der erste Spieler, der über ein gesamtes Match mehr als 100 Punkte im Durchschnitt warf, war Keith Deller im Viertelfinale der WM 1985.

Darts Wetten

Steffen Henssler und Tim Mälzer beim Promi-Darts mit Phil Taylor.

Den höchsten Durchschnitt in einem Dartsturnier – bisher – warf Michael van Gerwen in der Gruppenphase der Darts Premier League 2016. Er besiegte Michael Smith mit 7:1 und warf dabei im Schnitt 123,40 Punkte. Der Sponsor war damals Betway. Darts-Wetten werden dort auch heute noch angeboten.

Der höchste Schnitt, der von zwei Spielern insgesamt in einem Darts-Match geworfen wurde, liegt bei 228,65. Peter Wright (119,50) und Adrian Lewis (109,15) erreichten diesen Rekord in der Premier League Saison 2017.

Den Rekord für den besten Durchschnitt über ein komplettes Turnier hält der große Phil Taylor. Bei seinem Sieg bei den European Championships 2009 warf er über den gesamten Turnierverlauf einen Schnitt von 111,54. Taylor belegt auch die Plätze 2, 3, 5, 7, 8 und 9 der Top Ten in dieser Rangliste.

Die meisten 180-er in einem Spiel gelangen Michael van Gerwen und Gary Anderson im WM-Finale von 2017. 42 Mal landeten alle drei Pfeile im Triple-20-Feld, davon 22 Mal geworfen von Gary Anderson. Das Spiel und den Titel gewann jedoch van Gerwen.

Die schnellste 180 stammt von „Rapid“ Ricky Evans. Er benötigte exakt 2,16s für den perfekten Wurf.

Die größte Zuschauerkulisse bei einem Darts-Event waren die 20.000 Zuschauer in der Schalke-Arena, die im Mai 2018 das Finale der German Darts Masters verfolgten. Mensur Suljovic gewann mit 8:2 gegen Dimitri van den Bergh.

FAQ Darts Wetten

Wie werden die Darts-Quoten berechnet?

Wie bei allen Sportarten berechnen Spezialisten die Quoten für Darts-Events bzw. Matches mithilfe von Informationen über die momentane Spielstärke der Spieler, ihre Gesamtform, vergangene Ergebnisse der jüngeren Vergangenheit und den Direktvergleich.

Diese Berechnungen sind keine exakte Wissenschaft, denn die Vergangenheit lässt keine sicheren Rückschlüsse auf die Zukunft zu. Genau darin liegen der Reiz und die Chance von Sportwetten.

Wo findet man Darts Live-Streams?

Turniere wie die Weltmeisterschaft werden von Sport1 übertragen, aber für fast alle anderen Turniere und Events ist man auf Live-Streams angewiesen. Wir haben die besten Darts Live-Streams für Sie zusammengetragen.

Wie werden die Punkte auf dem Dartboard gezählt?

Der äußere schmale Ring definiert die Doppelfelder, der innere schmale Ring die Dreifachfelder. Trifft man die größeren Felder dazwischen, wird die einfache Wertung genommen. Das Bull’s Eye zählt 50 Punkte, der äußere Bullring 25.

Woraus besteht ein Dartboard?

Wenn man sich kein billiges Imitat, sondern ein klassisches Dartboard zulegt, erhält man ein hochwertiges Produkt aus gepressten Sisalfasern.

Welche verschiedenen Darts gibt es?

Darts unterscheiden sich in Form, Gewicht und Länge. Bei den Profis werden Darts zwischen 20-26g Gewicht geworfen, die sich auch in der Länge nicht dramatisch unterscheiden. Offiziell darf ein Dart aber bis zu 50g wiegen und 30cm lang sein! Mit diesem Wissen gewinnen Sie auch private Darts-Wetten. Wetten? Falls Ihre Darts allerdings wirklich so aussehen, sollten Sie vielleicht zum Speerwurf wechseln.

Was sind Brass Darts und Steel Darts?

Ein Dartpfeil besteht aus vier Teilen: Spitze, Barrel, Schaft und Flight. Die Barrel sind der Teil, an dem man den Pfeil in der Hand hält und wirft. Barrel sind wie die Spitzen meistens aus Stahl bzw. Edelstahl (engl.: steel), können aber auch aus Messing (engl.: brass) hergestellt sein. Es ist reine Geschmackssache, welches der Materialien man bevorzugt. Keines hat irgendwelche offensichtlichen Vor- oder Nachteile.

Spitzen werden normalerweise ebenfalls aus Edelstahl hergestellt, während die Schäfte entweder aus Plastik oder aus Aluminium gemacht werden. Auch hier gilt, erlaubt ist, was gefällt bzw. was man sich leisten möchte.

Wie viel Geld kosten gute Darts?

Ein guter Satz bestehend aus drei bzw. sechs Dartpfeilen ist für rund €20-€25 zu haben, teilweise sogar für deutlich weniger. Die Preise für professionelle Turnierdarts reichen bis etwa €50 pro Satz. Alles, was darüber liegt, ist wahrscheinlich Sonderwünschen von Ihnen als Kunden geschuldigt, etwa individuelle Flights oder besonders geschliffene Spitzen.

 

Darts Wetten Rob Cross

 

Generell gilt aber: Es ist nicht der Dart, der den guten Spieler macht. Wer Talent hat, kann auch mit preisgünstigen Pfeilen das Bulls Eye treffen. Ohne Talent verfehlt man dagegen auch mit den teuersten Pfeilen die Scheibe.

Unter den Top-Profis der Welt gibt es viele, die seit Jahren, teilweise Jahrzehnten mit denselben Darts spielen – häufig mit den ersten, die sie je gespielt haben – aber auch Spieler wie Peter Wright, der dafür bekannt ist, seine Darts ständig zu wechseln, manchmal sogar während eines Turniers.

Wie viel Geld verdienen Darts-Spieler?

Offiziell sind nur die Turnierprämien der Dartsspieler bekannt. Je nach Popularität dürften die Summen, die mit Werbung umgesetzt werden, aber deutlich höher sein. Im Jahr 2018 erzielte Michael van Gerwen laut PDC Order of Merit Rangliste knapp £1,5 Mio. an Turnierprämien.

Was sagt der Darts-Caller an?

Der Caller steht neben dem Board und sagt die erzielten Punkte jedes Spielers pro Runde an. Bei einer 180 gehen die Caller gerne etwas aus sich heraus. Einzelne Caller sind dank ihrer „One hundred and eighty!“-Rufe sogar zu einiger Berühmtheit gelangt.

Wer ist der beste deutsche Dartsspieler?

Der am höchsten gewertete deutsche Spieler ist Max Hopp, Spitzname „The Maximiser“. Hopp hat bereits fast alle Topspieler er Welt geschlagen und damit einiges Können unter Beweis gestellt. Allerdings war dies bisher nicht genug, um in die Spitze der Weltrangliste vorzustoßen, denn ein großer Turniersieg war ihm noch nicht vergönnt.

Der beste deutschsprachige Spieler ist Mensur Suljovic aus Österreich. Suljovic ist einer der zehn besten Spieler der Welt, hat bereits große internationale Turniere wie die Champions League of Darts gewonnen und galt schon in den 1990er Jahren als bester eDarts-spieler der Welt.

Wer ist der beste Dartsspieler der Welt?

Als bester Dartsspieler der Gegenwart gilt Michael van Gerwen aus den Niederlanden. Sie werden feststellen, dass er bei Turnieren generell die niedrigste Quote für Darts-Wetten erhält, da er im Grunde immer als Favorit ins Rennen geht. Bester Dartsspieler aller Zeiten ist jedoch mit Abstand Phil Taylor aus England, der im Rahmen seiner Karriere alleine 16-Mal Weltmeister war und ebenso oft das World Matchplay gewann.

Was war das beste Darts-Match aller Zeiten?

So etwas ist natürlich nicht abschließend zu sagen. Sicher ist aber dass das Finale der PDC Darts WM 2007 als bestes je im Fernsehen gezeigtes Spiel gilt. Damals traten der unumstrittene Star Phil „The Power“ Taylor gegen Herausforderer Raymond „Barney“ van Barneveld an, der zuvor schon mehrfach die Konkurrenz-WM der BDO gewonnen hatte.

Das Spiel wurde zum „Kampf der Titanen“ hochgejubelt, hielt aber jeder Erwartung stand. Beide Spieler hatten ihre Sonderstellung im Halbfinale untermauert und ihre Partien mit 6:0 Sätzen gewonnen. Im Endspiel ging Taylor sofort in Führung, aber Barneveld gab nie auf und kam immer wieder zurück. Das Spiel ging letztlich nicht nur in den entscheidenden 13. Satz, sondern auch dort noch in die Verlängerung, sodass schlussendlich ein einziges „Sudden Death Leg“ entscheiden musste. Barneveld gewann das Finale nach über zweieinhalb Stunden Spielzeit.