Auf dem Weg die eigene, katastrophal gestartete Saison wieder in ein rechtes Licht zu rücken, empfangen die Dallas Mavericks heute die Charlotte Hornets. Erst vor vier Tagen trafen beide Teams in Charlotte aufeinander und die Hornets setzten sich mit 97-87 durch. Der Erfolg soll natürlich wiederholt werden, doch Dallas will unbedingt Revanche und mit ein wenig gutem Willen, konnte man zuletzt sogar einen Aufschwung erkennen.

Dallas Mavericks

So konnten die Mavs nach acht Niederlagen in Folge mal wieder einen Erfolg feiern, als sie die Pelicans zu Hause mit 91-81 besiegen konnten. Die Freude war allerdings nur von kurzer Dauer, folgten anschließend Niederlagen gegen die Spurs und wie oben beschrieben, gegen die Hornets. Glücklicherweise und vor allem vom Ergebnis her ziemlich überraschend folgte ein 107-82 Erfolg über die Chicago Bulls, der mit Abstand deutlichste ihrer vier Siege.

Doch natürlich ist damit nicht gesagt, dass die Mavs ihre Krise überstanden haben. Bei erst vier Siegen aus 19 Spielen wird sofort klar, dass viele Dinge nicht gut laufen und es definitiv ein langer Weg ist, bis es wieder besser läuft. Denn nicht nur spielerisch läuft es nicht gut, auch gesundheitlich müssen die Mavs einige Rückschläge verkraften. Dirk Nowitzki hadert beispielsweise mit Achillessehnen-Problemen, die er einfach nicht in den Griff bekommt. So wird er weiter bis auf unbestimmte Zeit ausfallen. JJ Barea wird auch bis Januar fehlen und Seth Curry musste zudem auch aussetzen.

So sind andere Spieler gefragt um Verantwortung zu übernehmen. Einer der dies in erster Linie tun soll ist Neuzugang Harrison Barnes. Mit 20,4 Punkten im Schnitt kann er diese Rolle aber nur bedingt erfüllen und legt man zudem Coach Carlisles letzte Aussagen in einem Interview zu Grunde wird klar, dass Barnes die Rolle des Anführers noch nicht innehat. So sagte Carlisle, dass in Nowitzkis Abwesenheit Wesley Matthews der Leader ist und sowohl auf, als auch neben dem Feld den Ton angibt.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
2,70
€300

Charlotte Hornets

All diese Dinge belegen, dass die Mavs noch immer in der Findungsphase sind und lernen müssen mit den Verletzungen und negativen Ergebnissen umzugehen. Dementsprechend ist auch klar, dass die Hornets heute der klare Favorit sind. Sie stehen besser in der Tabelle und konnten bisher in großen Teilen überzeugen. Auch sie haben mit Marvin Williams zwar einen wichtigen Verletzten, doch bisher kamen sie ohne ihn relativ gut zu Recht.

Trotzdem ist Charlotte nicht mehr so stark wie zu Beginn der Saison, als sie die Liga mit ihrem 6-1 Start überraschten. Seitdem gewannen sie aber nur noch 5 von 13 Spielen und mussten insgesamt federn lassen. Ein gutes Beispiel für unerwartete Niederlagen war sicherlich das letzte Spiel gegen die Minnesota Timberwolves, gegen die sie eine Minute vor dem Ende noch mit sieben Punkten führten, das Spiel aber in der Verlängerung verloren. Die Enttäuschung war natürlich groß, doch die defensiven Fehler wurden nach dem Spiel sofort analysiert und sicher auch im Training nochmal besprochen.

Es besteht also noch kein Grund zur Sorge und ein relativ dankbarer Spielplan in den kommenden Wochen, könnte die Hornets wieder etwas weiter nach oben bringen. Auch das Spiel heute gehört dazu und die Hornets gehen als klarer Favorit in die Begegnung.

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,56
€200

Tipp

Drei von ihren vier Siegen holten die Mavs zu Hause, allerdings verloren sie hier auch schon fünf mal. Doch wenn Gefahr von den Mavs ausgeht, dann in eigener Halle. Charlotte gewann in fremder Halle fünf von acht Spielen und sie zeigten, dass sie sich von fremden Fans nicht nervös machen lassen. Die Gesamtsituation spricht für Charlotte und eine Niederlage gegen das kriselnde Mavs-Team wäre eine große Enttäuschung. Diese Blöße werden sich die Hornets aber nicht geben und das Spiel klar gewinnen.

Tipp: +4,5 Dallas Mavericks – 1,90 Betvictor (der aktuell beste Bonus für Neulinge zum Reinschnuppern)

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
600%

Player to watch: Wesley Matthews

Matthews verdiente sich das Lob seines Coaches vor allem in den letzten vier Spielen in denen er im Schnitt auf 21,75 Punkte pro Spiel kam. Mit Ausnahme des Spiels gegen Charlotte war er zudem von der Dreierlinie heiß und verhalf seinem Team zu zwei Siegen. Heute will er es gegen die Hornets besser machen und nachdem er vor vier Tagen nur einen seiner elf Dreier traf, wird er heute wieder besser treffen und seinen Schnitt von 15 Punkten problemlos erreichen können. Nach Bareas und Nowitzkis Ausfall muss er mehr machen und dieser Rolle schien er in den letzten Spielen gewachsen, selbst wenn am Ende kein Sieg dabei rausspringt.

Liveticker und Statistiken