Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Die Dallas Mavericks empfangen in der heutigen Nacht die Portland Trail Blazers. Bedenkt man, dass die Mavs zu Saisonbeginn nur drei von elf Spielen gewinnen konnten und die Blazers zehn der ersten dreizehn Spiele gewinnen konnten, scheint die Favoritenrolle schnell geklärt. Doch während die Mavs sich in den letzten Wochen fangen konnten und gute Ergebnisse erzielten, brachen die Blazers zuletzt ein wenig ein, sodass sich die Bilanzen annäherten und ein Sieg die Mavs an den Blazers vorbeiziehen lässt.

Tipp: Dallas Mavericks

Während sich Dallas trotz der Schwächephase zu Saisonbeginn sehr stark vor den eigenen Fans präsentierte und in eigener Halle neun von elf Spielen gewinnen konnten, brachten es die Blazers bisher erst auf sechs Siege in fremder Halle (bei elf Spielen). Deswegen und weil die Mavs vier der letzten fünf Spiele gewannen, während die Blazers fünf von sechs verloren, sind die Mavs heute der Favorit. Daher sollte auch der Tipp auf die Texaner gehen, die sich langfristig natürlich, trotz der großen Konkurrenz, in den Playoffs festsetzen wollen.

Unser Tipp: Sieg Dallas Mavericks

Quote Quote
Anbieter Anbieter
Bonus Bonus
Link Link
1,78
100€

 

NBA – Dallas Mavericks (11-10) – Portland Trail Blazers (13-10)

Die Formkurve von den Dallas Mavericks geht weiter nach oben. Von den letzten zehn Spielen gewannen sie acht und zeigten damit, dass sie im Laufe der noch jungen Saison Sicherheit dazu gewinnen konnten. Angeführt von Rookie Luka Doncic konnten die Mavs bereits einige tolle Siege einfahren und den schwachen Start der Spielzeit (3-8) vergessen machen.

Es gibt zudem eine weitere gute Neuigkeit, sollte der Deutsche Dirk Nowitzki bald wiederkommen können und sein langersehntes Comeback geben. Sein Trainer, Coach Carlisle, betonte, dass er auf einem guten Weg sei und seine Kollegen im Training schon regelmäßig an die Wand spielt. Trotz Nowitzkis fortgeschrittenen Alters, darf man seinem Comeback also mit großer Vorfreude entgegensehen, da er seinem Team noch eine weitere Option in der Offensive geben wird.

Doch nicht nur Doncic und Nowitzki spielen in Dallas eine wichtige Rolle. Auch die Teamkollegen wie Dennis Smith Jr., Wesley Matthews, Harrison Barnes, DeAndre Jordan oder der erfahrene JJ Barea zeigten in den letzten Wochen solide Leistungen, durch die die Mavs viele Erfolge einfahren konnten. Dementsprechend zuversichtlich dürfen sie auch in die heutige Partie gehen, bei der sie aufgrund ihrer guten Form alles andere als chancenlos sind.

Die Portland Trail Blazers starteten zwar wirklich gut in die Saison und setzen sich gleich zu Beginn der Spielzeit an die Spitze der Western Conference. Allerdings lief es in den letzten Spielen etwas schlechter und von den letzten sechs Spielen wurden fünf verloren. Coach Terry Stotts und sein Team wird das sicher nicht beunruhigen, trotzdem sollten sie natürlich vorsichtig sein um nicht in einen Negativstrudel zu geraten.

Allerdings muss man den Blazers zu Gute halten, dass es das Programm der letzten Wochen wirklich in sich hatte. Die letzten fünf Siege kassierten sie bei den Bucks, in Golden State, gegen die Clippers (100-104), gegen die Nuggets (112-113) und zu guter Letzt in San Antonio (118-113). Doch die Klasse der Gegner darf natürlich bei den Ansprüchen der Blazers keine Ausrede sein, sodass vor allem die Pleite gegen die Spurs als unnötig angesehen wird.

Das große Problem war in den letzten Spielen die Defensive. So kassierten sie während der Niederlagen 123,2 Punkte pro Partie und fanden gegen starke individuelle Leistungen wie z. B. die von Antetokounmpo, Durant, Tobias und Gary Harris sowie DeRozan keine Antwort. Zwar spielte auch Lillard in dieser Phase sehr gut und erzielte 29,2 Punkte, doch die Blazers sind als Team gefordert und sollten nach der Enttäuschung in den Playoffs im letzten Jahr zusehen, solche Top-Spiele für sich zu entscheiden um Sicherheit in Hinblick auf die Playoffs gewinnen zu können und natürlich auch die Qualifikation zu sichern.

Sichere Ausfälle gibt es heute nicht in Portland, Turner und Swanigan sind allerdings fraglich. Die Mavs warten noch auf Nowitzki und bangen um Kleber und Doncic. Beide haben aber sehr gute Chancen heute zu spielen.

Player to watch: Luka Doncic

Der Blick sollte auf jeden Fall auf Luka Doncic gehen. Der Nummer 1 Pick des Drafts spielt bisher die beste Saison aller Rookies und wurde verdientermaßen zum  ersten Western Conference-„Rookie of the Month“ gewählt. Seine Werte können sich sehen lassen, erreicht er 18,5 Punkte, 4,3 Rebounds und 6,5 Assists pro Spiel. Dazu erhält der eine Menge Lob von seinen Mitspielern und präsentiert sich eher wie erfahrener Veteranen, anstatt als Rookie. Dementsprechend darf man auch heute, in einem Spiel gegen ein Top Point Guard wie Damian Lillard, eine gute Leistung von ihm erwarten und er sollte seinen Schnitt mit 19 Punkten erreichen können.

 

Liveticker und Statistiken