Nun kriegt van Gaal doch noch ein Finale in dieser Saison und die Möglichkeit auf einen Titel. Im FA Cup muss Manchester United gegen Crystal Palace ran und die Favoritenrolle dürfte sehr klar sein. Selbst wenn es zum Titel kommt, dürfte der General wohl am Ende sein und dem Team wird ein großer Umbruch bevorstehen. Fraglich ist auf wen man setzen wird, da einige große Namen versagt haben in dieser Saison.

Form und direkter Vergleich

crystalpalace-manchesterunited-facup

Crystal Palace

Eine Saison, die einige Höhen hatte, aber mit Tiefen endete. Am 18. Spieltag war dieses Team noch auf dem fünften Platz und die Euphorie wurde riesig, doch was dann kam war erschreckend. Am 31. Spieltag war man plötzlich mitten im Abstiegskampf auf dem 16. Platz. Am Ende konnte man sich zwar noch retten, aber es wurde eben deutlich, dass so eine lange Saison für die kleinen Vereine (lassen wir mal Leicester bei Seite) zu einer echten Qual werden kann.

Im FA Cup sah die Nummer ganz anders aus! Man schmiss Southampton, Stoke City, Tottenham, Reading und Watford aus dem Rennen und zwar ohne auch nur einmal das Rückspiel gebraucht zu haben. Das ist eine starke Leistung, aber objektiv war mit Tottenham nur ein wirklich schwerer Brocken im Weg.

Im Pokal war man oftmals sehr defensiv und hoffte auf dieses eine Tor, während es in der Liga vor allem defensiv immer wieder haperte, weil die Ausrichtung auch eine andere war.

Aufstellung Crystal Palace

Es fehlen Appiah, Chamakh, Ledley und Hangeland. Bei Murch ist ein Einsatz fraglich. Pardew konnte wichtige Spieler am letzten Spieltag schonen, so dass sie ausgeruht in dieses Spiel gehen. Jedinak stand zwar sehr viel im Mittelfeld in dieser Saison, aber mit Cabaye, Puncheon und McArthur wieder im Kader, dürfte sein Platz vielleicht weg sein.

Voraussichtliche Aufstellung: Hennessey – Souare, Delaney, Dann, Ward – McArthur, Cabaye – Bolasie, Puncheon, Zaha – Wickham

Quote
Anbieter
Bonus
Link
5,50
€100

Manchester United

Am Ende wurde es eben doch nur Platz fünf obwohl man punktgleich mit dem Vierten Manchester City war. Der Vierte hätte noch eine vergeigte Saison ein wenig retten können, da man in der Champions League Qualifikation wäre. So muss man in die Europa League, die bei diesem Kader und dem Budget ein Witz ist. Der FA Cup bietet die Chance auf ein halbwegs versöhnliches Ende.

United hatte alles in der Hand, aber wie schon in der gesamten Saison, versagten sie auch dieses Mal. kläglich. Bei West Ham gab es eine 3-2 Niederlage und das obwohl fast die gesamte Saison die Abwehr die große Stärke dieses Teams war. Als wäre das nicht bitter genug, dürfte vor allem der Spielverlauf ärgern. Trotz Rückstand ging ManU in der 72. Minute in Führung, nur um dann innerhalb von vier Minuten das 2-2 und das endgültige 3-2 zu kassieren. Positiv für dieses Spiel ist sicherlich, dass Martial zunehmend wie der Stürmer wirkte, für den man so viel Geld ausgegeben hatte. Hier scheint die Mischung aus Martial, Rooney, Mata und Rashford sehr stark zu sein. Mal sehen ob wir sie erneut zusammen auf dem Platz sehen.

Aufstellung Manchester United

Leider erneut ohne Schweinsteiger. Außerdem fehlen Keane, Januzaj und Shaw. Bei Darmian gibt es noch Zweifel. Fellaini könnte nach seiner Sperre wieder in die Startelf zurückkehren.

Voraussichtliche Aufstellung: de Gea – Valencia, Smalling, Blind, Rojo – Carrick – Lingard, Fellaini, Rooney, Martial – Rashford

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,80
€110

Tipp

Am Ende muss man hier United weit vorne sehen. Crystal war eigentlich die ganze Rückrunde schwach und hatte fast nur leichte Gegner im Pokal. Ich sehe keine Chancen für sie.

Tipp: Sieg Manchester United (reguläre Spielzeit) – 1,80 Interwetten (sehr starke Quote)

Anbieter
Bonus
Link
interwetten bonus
€110

Liveticker und Statistiken