Crystal Palace gegen die Blues, die noch immer nicht richtig in die Gänge kommen, auch wenn wir kleine Verbesserungen sahen. Die Gäste überraschen dagegen alle mit ihrem fünften Tabellenplatz. Alan Pardew zeigt hier wie gut er wirklich ist als Coach und das obwohl er nicht einmal ernsthaft Zeit hatte seit dem letzten Winter. Seine Entlassung bei Newcastle dürfte als eines der größten Dummheiten in die Geschichte eingehen.

Crystal Palace – FC Chelsea 03.01.2015 Tipp

Crystal Palace

Der Motor stotterte zuletzt ein wenig und so gab es zwei torlose Remis gegen Bournemouth und Swansea, aber man wird bei einem so kleinen Kader sicherlich froh sein überhaupt heile durch den Feiertags-Fußballwahnsinn zu kommen ohne den halben Kader zu verlieren. Die torlosen Remis als Kompromiss hat man vor allem der zweitbesten Abwehr der Liga zu verdanken. Nur 16 Gegentreffer in 19 Spielen, so gut ist sonst nur United und Tottenham hat lediglich einen Gegentreffer weniger. Offensiv reiht man sich in den Minimalismus von United und Liverpool ein, weil man einfach keine Wahl hat.

Stürmer wie Chamakh hatten ihren kurzen Hype, sind aber inzwischen schon längst zu Rohrkrepierern verkommen. Alles an Torgefahr bisher kam eigentlich aus dem Mittelfeld und hier vor allem vom oftmals überragend spielenden Cabaye, der Dreh- und Angelpunkt dieses Team ist, neben Jedinak, der mit seiner Erfahrung vor der Abwehr alles lenkt. Der Franzose Cabaye, der von PSG kam, dürfte zu den besten Transfers der Liga zählen. Das große Problem für das Team: er wird wegen seiner fünften Gelben fehlen bei diesem Spiel.

Aufstellung Crystal Palace

Neben Cabaye sind auch Appiah, Sako, Gayle, Bolasie und Wickham nicht dabei. Delaney wird als 50-50 eingestuft in den englischen Medien.

Voraussichtliche Aufstellung: Hennessey – Souare, Dann, Hangeland, Ward – Jedinak, McArthur – Puncheon, Mutch, Zaha – Chamakh

FC Chelsea

Noch immer hängen die Blues auf Platz 14 fest. Sie sind stolze 11 Punkte hinter dem heutigen Gegner, der aus ihrer Sicht ein Fußballzwerg sein sollte. Zumindest ist man seit drei Spielen ohne Niederlage, allerdings gab es gegen Watford und Manchester United auch nur jeweils ein Unentschieden. Das kann sicherlich nicht der Anspruch mit einem Kader sein, der um den Champions League Titel mitspielen sollte.

Die Abwehr war erneut solide gegen United, auch wenn sowohl Zouma als auch Terry ihre üblichen Schwächen gezeigt haben. Auf den Außen hat man das Glück mit Ivanovic und Azpilicueta zwei zuverlässige Akteure zu haben. Wie erwartet, passierte im Angriff nicht viel, vor allem, weil Costa gesperrt war. Es ist sehr offensichtlich, dass sie ohne ihn vor dem gegnerischen Tor nicht sehr viel hinbekommen. Man versuchte es mit Hazard als Spitze, aber bei allen Qualitäten, die der Belgier hat, DAS ist sicherlich nicht seine Position.

Aufstellung Chelsea

Die wichtigste Nachricht ist natürlich die Rückkehr von Costa nach seiner Sperre. Auch Fabregas kann wieder in der Startelf stehen nachdem er wegen Fieber gegen United nicht dabei war. Remy und Cahill kämpfen noch beide gegen Verletzungen, Falcao ist definitiv raus. Große Teile des Teams werden unverändert bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung: Courtois – Ivanovic, Zouma, Terry, Azpilicueta – Fabregas, Matic – Willian, Oscar, Hazard – Costa

Tipp

Wir werden sicherlich ein extrem defensives Crystal sehen. Man weiß hier, dass man ohne Cabaye kaum offensive Feuerkraft hat, aber Chelsea auch alles andere als überragend in der Offensive ist. Ein drittes 0-0 wäre also ideal für das Team. Eigentlich können nur defensiven dieses Spiel beherrschen. Betonung liegt hier darauf, dass ein risikoreicher Tipp ist. Man kann natürlich auch die konservative „unter 2,5“ Variante wählen.

Tipp: Unter 1,5 Tore – 3,10 BetVictor

Anbieter
Bonus
Link
betvictor bonus
300%

Liveticker und Statistiken