Argentinien – Jamaika, Mitfavorit gegen krasser Außenseiter heißt es am letzten Spieltag in Gruppe B der Copa America. Und beide Mannschaften sind den Erwartungen bisher weitgehend gerecht geworden.

Während Argentinien mit vier Punkten aus den ersten beiden Spielen die Tabelle anführt und schon fast sicher im Viertelfinale steht, ist Jamaika noch punktlos und hat nur noch eine kleine Chance auf das Weiterkommen als einer der zwei besten Gruppendritten, wenn selbst gegen Argentinien gewonnen wird und Uruguay gegen Paraguay verliert. Selbst in diesem Fall könnte Jamaika mit dann drei Punkten aber der schlechteste der drei Gruppendritten sein.

Erst zweimal gab es dieses Duell bisher und beide Male hieß der Sieger Argentinien. In der Vorrunde der WM 1998 landete die Albiceleste einen klaren 5:0-Sieg und ein Testspiel im Jahr 2010 ging mit 2:1 an Argentinien.

Argentinien

Aufstellung Argentinien

Voraussichtliche Aufstellung: Romero – Zabaleta, Garay, Otamendi, Rojo – Biglia, Mascherano – Messi, Pastore, di Maria – Aguero

Argentinien hat das Jahr 2015 mit Siegen gegen El Salvador (2:0) und Ecuador (2:1) gut begonnen und sich vor allem bei der Copa-Generalprobe gegen Bolivien (5:0) stark präsentiert, obwohl da Kapitän Lionel Messi wegen seines Einsatzes im Champions-League-Finale noch fehlte. Mit dem Superstar legte die Albiceleste dann auch beim ersten Turnierspiel gegen Paraguay los wie die Feuerwehr und ging mit 2:0 in Führung. Nachdem weitere Torchancen vergeben worden waren und sich defensiv Nachlässigkeiten einschlichen, kassierte das Team von Trainer Gerardo Martino aber noch den Ausgleich. Im zweiten Match gegen Erzrivale Uruguay setzte sich Argentinien nicht zuletzt dank der größeren individuellen Klasse in einem hart geführten Match ebenso knapp wie verdient mit 1:0 durch. Abermals ließ Argentinien aber zu viele Chancen aus, was nicht zum Dauerzustand werden darf, soll der erste Titel seit dem Gewinn der Copa America 1993 eingefahren werden.

Nachdem Coach Martino gegen Uruguay Pablo Zabaleta für Facundo Roncaglia auf der rechten Abwehrseite brachte und Zabaleta das Tor des Tages durch Sergio Aguero vorbereitete, dürfte es bei dieser Besetzung bleiben. Und im zentralen Mittelfeld scheint Lucas Biglia Ever Banega für den Moment verdrängt zu haben.

Jamaika

Aufstellung Jamaika

Voraussichtliche Aufstellung: Kerr – Mariappa, Morgan, Hector, Lawrence – Watson, Austin – McCleary, Dawkins, McAnuff – Barnes

Sechs Spiele in Folge ohne Niederlage ließen Jamaika mit durchaus breiter Brust zur Copa America nach Chile reisen, wo sich die Reggae Boyz als Gastnation möglichst teuer verkaufen wollten. Und obwohl nach zwei Spielen noch null Punkte in der Bilanz stehen, ist dieses Vorhaben durchaus gelungen. Bei den beiden 0:1-Niederlagen gegen Uruguay und Paraguay trat der Karibik-Meister ebenso leidenschaftlich wie defensiv gut organisiert auf. Dass im Spiel nach vorne wenig bis nichts zusammen lief, war derweil auch der schlichtweg fehlenden individuellen Klasse zuzuschreiben.

Jamaika wird wie gegen Paraguay und anders als zum Auftakt gegen Uruguay wohl auch gegen Argentinien nur mit einer echten Spitze und in einem defensiv ausgerichteten 4-2-3-1 beginnen. Nicht ausgeschlossen ist, dass Trainer Winfried Schäfer die gleiche Mannschaft wie gegen Paraguay aufbietet.

Livestream

Das Spiel wird von bet365 im Livestream übertragen. Alternativen wäre noch Sportingbet und Unibet.

Tipp

Jamaika hat sich bei der Copa America bislang zwar als leidenschaftlich agierende Mannschaft präsentiert, konnte aber auch seine bescheidenen Mittel nicht verbergen. Schon gegen Uruguay und Paraguay brachte die Schäfer-Elf nach vorne nur wenig zustande, was gegen Argentinien kaum anders aussehen wird. Auf der anderen Seite dürfte der Druck durch Messi und Co. früher oder später zu groß werden, was letztlich einen klaren Sieg der Albiceleste zur Folge haben wird.

Tipp: Sieg Argentinien bei Handicap 0-1 – 1.35 Interwetten (starke Quote)

BonusWertungLink
Bonus
Interwetten Erfahrungen
wetten

Liveticker und Statistiken