Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Beim Duell zwischen den Cleveland Cavaliers und den Milwaukee Bucks sind die Rollen schnell verteilt. Cleveland ist als Tabellenerste der klare Favorit, während die Bucks, die derzeit auf Rang 10 stehen, nur mit Außenseiterchancen anreisen.
Im vierten und damit letzten direkten Aufeinandertreffen in der regulären Saison, wollen die Cavs die Erfolge aus dem zweiten und dritten Spiel wiederholen.

Cleveland Cavaliers

Ende Januar gab es einen durchaus überraschenden 118-101 Erfolg der Bucks, in dem Antetokounmpo mit 34 Punkten zum Matchwinner avancierte. Fast hätten sie den Erfolg auch im zweiten Spiel wiederholen können, doch in der Overtime mussten sie sich mit 108-114 im zweiten Duell geschlagen geben. Eine Nacht später wurde es dann im dritten Spiel etwas deutlicher und Cleveland setzte sich mit 113-102 durch.

Die Cavs wollen diesen Erfolg unbedingt wiederholen, nicht nur um das direkte Duell mit den Bucks zu gewinnen, sondern natürlich auch um den ersten Platz zu festigen und mit einem Sieg weitere Sicherheit in die Mannschaft zu bekommen. Nach 10 Siegen in den letzten 13 Spielen kann man zwar nicht wirklich davon sprechen, dass die Cavs verunsichert wirken, doch die Personalsituation in Cleveland ist nicht die einfachste.

Neben JR Smith fehlt derzeit nämlich auch Kevin Love verletzungsbedingt und die Tatsache, zwei Starting Five Spieler ersetzen zu müssen ist durchaus problematisch. Dazu kommt, dass sie mit Kyle Korver noch eine elementare Veränderung im Kader vornahmen, die immer noch etwas Zeit braucht. Zudem wird es demnächst eine weitere Veränderung geben. Nachdem die Cavs rund um die Trade-Deadline nichts erreichten, wurde Deron Williams gewaived und äußerte den Wunsch nach Cleveland zu kommen um LeBron endlich den gewünschten Playmaker zu geben.

Allerdings wird es noch ein paar Tage dauern und da neben Love und Smith auch LeBron im letzten Spiel fehlte, der neben Irving auch viel Zeit auf der Point Guard Position verbringt, hoffen die Cavs, dass Williams schnell verfügbar ist. LeBron fehlte bei der 99-117 Niederlage der Cavs im letzten Spiel krankheitsbedingt, doch ein Einsatz im heutigen Spiel ist durchaus möglich.

Milwaukee Bucks

Ganz so viele Spieler wie den Cavaliers fehlen den Bucks nicht, doch auf Grund des deutlich weniger tiefen Kaders, ist der Ausfall von Jabari Parker ein herber Rückschlag. Er riss sich bekanntermaßen Anfang Februar das Kreuzband, doch immerhin konnte Milwaukee seitdem drei von sechs Spielen gewinnen. Leider ging jedoch das erste Spiel nach dem All-Star Weekend mit 95-109 gegen die Jazz verloren.

Doch dies heißt nicht, dass Antetokounmpo und Co. mit einem Negativerlebnis zu den Cavs kommen. Gestern mussten die nämlich gegen die Suns ran und konnten sich hier nochmal etwas Selbstvertrauen holen (Ergebnis fehlt). Der große Nachteil ist natürlich die Doppelbelastung und der Reisestress, sodass es im Endeffekt doch sehr schwer für die Mannschaft aus Milwaukee werden könnte.

Auch wenn die Cavs kein Risiko mit LeBron eingehen werden, ist fast schon zu erwarten, dass er wieder spielen wird. Am Ende wird es aber eine Entscheidung die erst kurzfristig getroffen werden kann und so werden sich die Cavs auch auf einen eventuellen Ausfall vorbereiten. Doch selbst wenn er fehlt, hat die Mannschaft von Coach Lue immer noch genug Optionen und mit Irving einen Spieler, der eine solche Partie auch alleine entscheiden kann. Daher denke ich, dass die Cavs so oder so als Sieger vom Feld gehen.

Tipp: Cleveland Cavaliers (Spread noch nicht raus, deswegen wie immer die Empfehlung für die 5€ ohne Einzahlung bei Sportingbet)

Anbieter
Bonus
Link
Sportingbet Erfahurngen

5€ Geschenk

100%-€150

6xBonus
Quote:1,50

Player to watch: Kyrie Irving

Irving ist gut in Form und weiß, dass er durch die Ausfälle von Love und Smith noch etwas mehr gefordert ist. Nachdem auch er Anfang Februar ein Spiel verpasste, kommt er seinen Anforderungen nach und erzielte in den letzten neun Spielen stets 22 oder mehr Punkte. Auch heute wird er wieder voller Aggressivität auftreten und ein Erreichen seines Punkteschnitts ist mit 25 Punkten kein Problem.

Liveticker und Statistiken