Zum zweiten mal in dieser Saison treffen die Cleveland Cavaliers und die Charlotte Hornets aufeinander. Spiel Nummer 1 gewannen die Cavaliers Mitte November mit 100-93, nachdem sie mit einem Rückstand in das letzte Viertel gingen. Einzig Channing Frye erzielte 20 Punkte; Irving, Love, James und James scorten zwar ebenfalls zweistellig, doch die geschlossene Mannschaftsleistung reichte zum Sieg.

Cleveland Cavaliers

Den Erfolg zu wiederholen ist natürlich auch heute das Ziel und wie immer stehen die Chancen für die Cavaliers nicht schlecht. Dabei sah die Welt vor einer Woche noch etwas anders, als die Cavs zunächst gegen die Bucks und anschließend auch gegen die Clippers und Bulls verloren. Drei Spiele in Serie konnten nicht gewonnen werden und vor dem Duell gegen die Raptors war man sich bewusst, dass schnell ein Umschwung hermuss.

Obwohl Toronto selbst sehr gut drauf war und hochmotiviert ins Spiel ging, zeigten die Cavs im dritten knappen Spiel gegen die Raptors, dass sie das Sagen haben und beendeten ihre Krise mit einem 116-112 Sieg über den engsten Verfolger. Zwei Nächte später gewannen sie dann mit 126-94 bei den Knicks und zeigten mit 22 von 40 getroffenen Dreiern mal wieder ihre Klasse. James, Love und Irving scorten alle 21 oder mehr Punkte und die Mini-Krise schien vergessen.

Leider sind jedoch die Einsätze von JR Smith und Kevin Love heute unklar. Beide haben zwar keine ernsten Verletzungen, doch bereits für das gestrige Spiel gegen LeBrons Ex-Team, die Miami Heat (Ergebnis fehlt) waren sie fraglich und so wird sich ein Einsatz wohl erst kurzfristig entscheiden. Für die Cavs allerdings kein Problem, präsentierten sie sich in dieser Saison so geschlossen, dass mit Ausnahme von LeBron eigentlich alle Ausfälle zumindest kurzfristig aufgefangen werden können.

Charlotte Hornets

Im Gegensatz zu den Cavs sind die Hornets komplett. Nachdem Marvin Williams sechs Spiele verpasste, kehrte er im letzten Spiel zurück und konnte mit 12 Punkten und 5 Rebounds beim 87-77 Sieg über die Pistons seinen Beitrag leisten. Für die Hornets war es der zweite Sieg in Serie und der fünfte Sieg in den letzten sieben Spielen.

So kämpfte sich Charlotte in der Tabelle wieder etwas nach oben, nachdem sie trotz ihres herausragenden Saisonstarts Ende November fast wieder auf eine ausgeglichene Bilanz abrutschten. Derzeit stehen sie gemeinsam mit den Celtics auf den Plätzen 3 und 4, was für Charlotte weiterhin eine gute Leistung ist, nachdem sich in der Off-Season einiges veränderte.

Einer der Neuzugänge war Marco Bellinelli, für den die Hornets in seiner neunten Saison bereits das siebte Team sind. Vor allem in den letzten Spielen zeigte er sich stark und mit 10,7 Punkten pro Spiel, ist er von der Bank eine wertvolle Option und dafür verantwortlich, dass man trotz der Abgänge nicht schlechter geworden ist. Doch neben ihm können auch Spieler wie Kaminsky oder Zeller überzeugen, was für die Geschlossenheit und das gute Systeme von Coach Steve Clifford spricht. Auch defensiv kratzen sie im ligaweiten Vergleich an den Top-Ten, sodass die derzeit gute Form und das ordentliche Standing in der Tabelle keine Überraschung sind.

Tipp

Die Cavaliers haben natürlich den Nachteil, dass sie gestern gegen Miami spielten. Doch immerhin spielten sie zu Hause und müssen so keinen Reisestress auf sich nehmen. Anders als die Hornets, die gestern gegen die Magic ranmussten (Ergebnis fehlt ebenfalls), dazu aber auch den Reisestress verkraften müssen. Letztlich spielt das aber nur eine untergeordnete Rolle und wie so oft, wäre alles andere als ein Cavs-Sieg eine Überraschung, da sie das bessere Team sind und derzeit äußerst selten Schwäche zeigen.

Tipp: Cleveland Cavaliers (Spread noch nicht raus, aber ich würde empfehlen mal den neuen Bonus von 10bet.com zu probieren. Immer mit sehr aggressiven NBA Quoten)

Anbieter
Bonus
Link
10bet bonus
100€

Player to watch: Kyrie Irving

Mit 24,6 Punkten bleibt Kyrie weiterhin der gefährlichste Cavalier und obwohl James und Love ebenfalls beide über 21 Punkte pro Spiel erzielen, scort Irving nochmal etwas mehr. Beeindruckend ist zudem die Konstanz des 24-jährigen, hat er mittlerweile eine Serie von elf Spielen, in denen er immer mindestens 20 Punkte erzielte. Bedenkt man wie stark das Team der Cavs ist, wird dieser Wert noch etwas beeindruckender. Das letzte mal das er die 20 Puntke-Marke verpasste, war im ersten Spiel gegen die Hornets und so wird er es diesmal im Duell mit Kemba Walker besser machen wollen und seinen Schnitt mit 24 Punkten erreichen können.

Liveticker und Statistiken