Dem aktuellen Tabellenstand und den Erfahrungen der letzten Jahre nach, kommt es beim Spiel zwischen den Cleveland Cavaliers und den Atlanta Hawks zu einem vermeintlichen Spitzenspiel. Doch selbst wenn die Hawks immer oben mitspielten, in der regulären Saison Spiele gewinnen konnten und auch jetzt wieder recht weit oben stehen, reichte es nie um den Cavs in den Playoffs gefährlich zu werden und bekanntermaßen behielten LeBron und Co. stets die Oberhand.

Cavs bärenstark

Auch deshalb sind die Cavs heute die Favoriten, sind sie zudem das einzige Team welches bisher ungeschlagen ist. Dabei zeigen sie sich vor allem offensiv sehr stark und haben neben James, Irving und Love noch eine Menge anderer Spieler, die immer wieder scoren und gefährlich sind. Shumpert, Smith, Frye, Thompson, Jefferson, Dunleavy. Fast der gesamte Kader zeigt ordentliche Leistungen, so dass die Erfolge nicht von ungefähr kommen.

Herauszuheben ist sicher die überragende Leistung von LeBron James. Mit 22,8 Punkten, 8,8 Rebounds und 10,7 Assists kratzt er am Triple-Double Schnitt und dominiert das Feld nach Belieben. Auch Kyrie Irving überzeugt und auch wenn sein Scoring auf 23 Punkte zurückfiel, erwies er sich bisher als gefährlichster Punktelieferant der Cavs. Bemerkenswert aber auch die Teamleistung. 13,3 Dreier treffen die Cavs pro Spiel, wobei sieben verschiedene Spieler immer mindestens einen Dreier pro Spiel versenken.

Doch all die guten Statistiken dürfen durchaus mit einem kritischen Auge betrachtet werden. Viele Spiele wurden nur knapp gewonnen und auch gegen vermeintlich schwächere Teams wie Orlando oder Philly tat man sich schwer. Gegen die Raptors oder Celtics ließen James und Co. ebenfalls phasenweise die Souveränität vermissen, sodass sie auf jeden Fall schlagbar sind.

Die Hawks durchwachsen

Die Hawks sind sich darüber natürlich im Klaren, zeigten sich aber selbst auch durchaus souverän. Sie gewannen ihre ersten drei Spiele, bevor sie gegen die Lakers und Wizards zwei ärgerliche Niederlagen kassierten. Im letzten Spiel gegen die Rockets machten sie es dann wieder besser und gewannen mit 112-97.

Das neu zusammen gewürfelte Team harmoniert bereits gut und Schröder, Millsap und Howard erweisen sich als die drei Anführer der Hawks. Dwight erinnert mit 17 Punkten, 12,3 Rebounds und 2 Blocks pro Spiel an alte Zeiten und das lustlose Spiel der letzten Jahre scheint auch vergessen. Millsap ist wie in den letzten Jahren einer der zuverlässigsten Allrounder, auch wenn die Werte nicht überragend sind.

Mit Schröder übergaben die Hawks einem sehr jungen Spieler die Verantwortung. Bisher macht er seinen Job gut und konnte sich mit 15 Punkten und 6,5 Assists pro Spiel auch statistisch verbessern. Sicher läuft noch nicht alles rund, doch eine Entwicklung ist erkennbar und sollte den Hawks Mut machen.

Als Team schlugen sich die Hawks allerdings auch Gut, obwohl mit Horford und Teague zwei Eckpfeiler das Team verließen. Mit Howard als Bollwerk in der Mitte kassieren die Hawks nur 96,8 Punkte und hätten sicher einen noch besseren Wert, wenn sich nicht im Spiel gegen die Lakers völlig überraschend 123 Punkte zugelassen hätten.

Ob die Defensive jedoch gegen die Cavs halten wird, ist unklar. Zwar ist Atlanta variabel und kann die Cavs mit vielen beweglichen Spielern verteidigen, doch neben der großen individuellen Klasse, spielen die Cavs auch sehr stark als Team, sodass es für die Hawks sicher nicht einfach wird.

Tipp

Der Spread ist relativ hoch und da die Cavs bisher erst ein Spiel mit mehr als acht Punkten Unterschied gewinnen konnten, ist ein Tipp auch die Hawks eine gute Option. Zudem zeigte sich Atlanta nämlich selbst stark und sie haben gute Chancen den Cavs die erste Niederlage zu verpassen. Selbst wenn sie es nicht schaffen, steht der Spread auf ihrer Seite, was den Tipp erfolgsversprechend macht.

Tipp: +8,5 Atlanta Hawks – 1,91 William Hill (sehr gute Quoten und starke Auswahl)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Player to watch: Dwight Howard

Howard stand in den letzten Jahren ständig in der Kritik. Egal ob auf oder neben dem Feld, es kam einem so vor, als hätte er in den Augen der Medien alles falsch gemacht. Dazu kamen seine vielen Verletzungen, die ihm seine Athletik raubten, sodass er sein Spiel umstellen musste. Die Versuche mit Kobe und Harden scheiterten, doch in Atlanta scheint er endlich zu Hause angekommen. Die Spielfreude kommt wieder, die Statistiken werden besser und so kann er entscheidend zum Erfolg beitragen. Auch heute wird er mit einem Double Double überzeugen und die guten Leistungen bestätigen.

Für Livescore und Statistiken unseren Livescore besuchen.