Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Wie wenig die Ergebnisse zum Saisonstart aussagen, kann man gut an den beiden Mannschaften dieser Begegnung erkennen. So stehen die Chicago Bulls und die Orlando Magic mittlerweile gleich auf und konnten je drei Siege und drei Niederlagen einfahren.

Bulls haben nachgelassen

Die Chicago Bulls starteten furios und sorgten mit drei Siegen in Folge (gegen Boston, Indiana und Brooklyn) für einige überraschte Gesichter. Das Zusammenspiel schien gut zu funktionieren, Wade machte einen guten Eindruck und sofort sprach man den Bulls großes Potenzial zu.

Nur eine Woche später sieht die Sache schon wieder ein wenig anders aus. So verloren sie gegen die Celtics und Knicks, und auch das zweite Spiel gegen die Pacers verloren sie überraschend hoch (94-111). Vor allem die vielen Ballverluste taten weh und das Wade mit nur 4 Punkten und 1-9 aus dem Feld keinen guten Tag erwischte, war am Ende für die Mannschaft von Fred Hoiberg nicht aufzufangen.

Auch eine Identität ist noch nicht zu erkennen. Zwar erzielen sie mehr Punkte als sie kassieren, doch insgesamt ist weder die Offensive, noch die Defensive in Bestform. Ob der Ausfall von Neuzugang Michael Carter-Williams etwas mit den Niederlagen zu tun hat, sei dahingestellt, obwohl er nur die ersten drei Spiele bestreiten konnte und seitdem mit einer Knieverletzung fehlte. Auch heute wird er nicht spielen können.

Orlando mit positivem Trend

Im Gegensatz zu den Bulls verlief der Saisonstart für Orlando genau anders herum. Nach drei Niederlagen gegen die Heat, Pistons und Cavs konnte man natürlich nicht wirklich zufrieden sein. Umso wichtiger war für die Mannschaft von Frank Vogel, dass sie ihre folgenden drei Spiele gewinnen konnten. Einem knappen Sieg über die Sixers, ließen sie weitere Siege über die Kings und Wizards folgen. Natürlich gehören diese drei Mannschaften nicht zu den besten Teams der Liga, doch vor allem für das Selbstvertrauen waren die Erfolge wichtig.

Denn auch in Orlando musste man nach Oladipos Abgang und den Verpflichtungen von Ibaka, Jeff Green und Biyombo einige Umstellungen verkraften. Zudem übernahm Frank Vogel an der Seitenlinie und auch seine Spielphilosophie muss erst von der Mannschaft adaptiert werden.

Auffällig schien jedoch, dass die Defensive von Spiel zu Spiel besser wurde. Coach Vogel war bereits in Indiana für seine gute Verteidigung bekannt und mit Biyombo und Ibaka bekam er zwei hervorragende Verteidiger. Offensiv scort bisher kein Spieler über 19 Punkte im Schnitt, doch mit Fournier, Ibaka, Vucevic, Payton, Gordon und Green hat man sechs Spieler die zweistellig punkten. Auch DJ Augustin ist als siebtbester Scorer mit 7,8 Zählern gefährlich und kann immer mal die 20 Punkte Marke erreichen.

Obwohl es für die Magic also gerade gut läuft, sehe ich die Bulls im Vorteil. Sie sind erfahren genug um die Niederlagen weg zu stecken und vor allem Spieler wie Wade lassen schlechte Leistungen ungerne auf sich sitzen. Zudem findet das Spiel in Chicago statt, was grundsätzlich als Vorteil zu sehen ist.

Tipp

Da die Bulls zu Hause spielen und die Einstellung nach den Niederlagen wieder besser sein wird, kann man heute ein aufmerksameres Team aus Chicago erwarten. Die Magic lebten bei ihren drei Siegen von der fehlenden Klasse der Gegner und gegen die Bulls werden sie sofort größere Probleme bekommen. Daher denke ich, dass die Bulls ihrer Favoritenrolle gerecht werden und Wade, Rondo und Butler das Spiel für Chicago gewinnen werden.

Tipp: -7 Chicago Bulls – 1,91 William Hill (guter Bonus, sehr gute Wettauswahl)

Player to watch: Jimmy Butler

Da Wade nicht mehr die Konstanz aufweist wie noch vor einigen Jahren und auch Rondo scoringtechnisch sehr selten in Erscheinung tritt, hat sich Butler mit 21,2 Punkten pro Spiel teamintern an die Scoringspitze gesetzt. Auch wenn seine Bestleistung in dieser Saison erst bei 26 Punkten in einem Spiel liegen, weiß man, dass er jederzeit mehr Punkte erzielen kann. Klar ist auch, dass die Mannschaft seine Punkte dringend benötigt und da er die Aggressivität nicht vermissen lassen wird, kann man davon ausgehen, dass er seinen Schnitt mit 21 Punkten heute erreicht.

Liveticker und Statistiken