Zum vierten mal treffen die Chicago Bulls und die Cleveland Cavaliers in dieser Saison aufeinander. Die Favoritenrolle sollte dabei eigentlich bei den Cavs liegen, da sie in der Tabelle klar weiter oben stehen und die Playoff-Quali bereits seit einiger Zeit sicher ist. Zudem stehen die Bulls nur auf Rang 9 und mussten zuletzt das Saison-Aus von Dwyane Wade verkraften. Gleichzeitig gewannen die Bulls jedoch die ersten drei Spiele gegen die Cavs mit 111-105, 106-94 und 117-99 und zeigten somit, dass sie trotz der eigenen Probleme gefährlich sein können.

Chicago Bulls

Die Saison der Bulls gleicht trotzdem einem Theaterstück, mit vielen Höhen und Tiefen, Wendungen und einer gewissen Dramatik. Unstimmigkeiten zwischen Spielern und Trainer, fehlendes Vertrauen und Ergebnisse, die einem Kader um Wade, Rondo und Butler nicht gerecht wurden führten zu weiteren Misserfolgen und einem Trade von Gibson und McDermott.

Die Ergebnisse wurden danach aber noch etwas schlechter und als die Bulls im März fünf Spiele in Folge verloren schienen die Hoffnungen auf die Playoffs zu schwinden. Auch anschließend folgten einige Niederlagen, sodass die Bulls seit dieser Pleitenserie von fünf Spielen nur vier der folgenden acht Spiele gewinnen konnten.

Auf Grund von Patzern der Konkurrenz schoben sie sich dadurch allerdings trotzdem nach vorne, sodass sie derzeit, als Tabellenneunter, nur ein Spiel Rückstand auf die vor ihnen liegenden Heat haben. So ist plötzlich doch noch alles drin und nachdem im letzten Spiel die Milwaukee Bucks mit 109-94 besiegt werden konnten und auch seit Wades Verletzung die Hälfte der Spiele gewonnen wurden, sollte man die Bulls nicht abschreiben, denn vielleicht führt Butler sein Team doch noch in die Playoffs.

Cleveland Cavaliers

Hier könnten die Bulls dann sogar auf die Cleveland Cavaliers treffen, sollten die Teams Platz 1 und 8 oder 2 und 7 belegen. Doch auch für die Cavs steht noch nicht fest, welchen dieser Plätze sie am Ende der Saison belegen. Lange Zeit standen sie auf Platz 1, doch seit dem All-Star Break läuft wenig bis Nichts zusammen und die Celtics zogen Anfang der Woche sogar an ihnen vorbei.

Zehn der letzten 18 Spiele gingen verloren und nur ein einziges mal, konnten in dieser Zeit zwei Spiele in Folge gewonnen werden. Dazu verloren sie die letzten zwei Spiele in Folge und vier der letzten sechs, sodass auch die aktuelle Form Fragen aufwirft. Sicher sind mit Korver oder Shumpert Spieler angeschlagen, doch der Kader sollte von den Namen her tief genug besetzt sein um die Verletzungen zu kompensieren, zumal die meisten Spieler aus dem Meister-Kader fit sind.

Problematisch ist jedoch, dass nicht alle Spieler unbedingt ihre Leistung bringen. Während man James, Irving oder auch Love nur selten einen Vorwurf machen kann, steht JR Smith beispielsweise völlig neben sich. Über die Saison gesehen bringt er das schlechteste Scoring seit seiner zweiten Saison. Außerdem haben Korver und die beiden Williams Probleme in der Defense, was auch statistisch seit der All-Star Pause belegbar ist.

Die Cavs haben also eine ganze Reihe an Problemen und während LeBron bereits im letzten Spiel wieder fleißig versuchte zu bestimmen wann Coach Lue Auszeiten nimmt oder wen er wann auswechselt, ist es nur eine Frage der Zeit bis „Der King“ sein Team zusammenrufen und wachrütteln wird. Bis dahin dauert es aber noch und so wird auch das heutige Spiel kein Spaziergang.

Tipp

Auch wenn Wades Fehlen dazu führen kann, dass Butler mehr und mehr Verantwortung übernimmt und die Rollenverteilung klarer wird, werden die Bulls ihn im Spiel gegen die Cavs vermissen. Diese sind zwar auch nicht komplett, doch insgesamt immer noch stark genug um die Bulls zu schlagen. Zudem hat LeBron sicher wenig Lust als Meister-Team in der regulären Saison vier Spiele gegen ein Team zu verlieren und so denke ich, dass die Cavs einen Gang hochschalten und die Bulls besiegen werden.

Tipp: Cleveland Cavaliers (Spread noch nicht raus, aber wir empfehlen DRINGEND noch den neuen Mybet Bonus auszunutzen. 100% bis 200€ mit super einfachen Bedingungen)

Anbieter
Bonus
Link
mybet erfahrungen

100%-€200

3xEZ+Bonus

Quote: 1,50

Player to watch: Kevin Love

Kurz nach dem All-Star Break wurde die fehlende Form auf das Fehlen von Kevin Love geschoben, doch selbst mit ihm gewannen sie nur drei von sechs Spielen. Zudem ist auch Love noch nicht ganz der Alte, scorte er seit seiner Rückkehr nur einmal über 20 Punkte und zweimal sogar unter 10. So muss auch von Love etwas mehr kommen, doch der All-Star wird sich der Verantwortung stellen. Nachdem die Cavs drei Spiele gegen die Bulls verloren, Love aber nur in einem dabei war und dort nicht mehr als solide spielte (15 Punkte, 9 Rebounds), geht er motiviert in die Partie und wird seinem Team mit einem Double Double zum Sieg verhelfen.

Liveticker und Statistiken