Cheltenham Town – Everton, eine ungleiche Begegnung auf den ersten Blick, aber man sollte nicht vergessen, dass auch in England der Pokal eigene Gesetze hat. Hier trifft eines der Topclubs der Premier League auf einen Teilnehmer aus der vierten englischen Liga, der League Two. Austragungsort ist The Abbey Business Stadium in Cheltenham, einem Ort, der in England eigentlich nur und ausschließlich für den Pferdesport steht, da hier eine der wichtigsten Rennbahnen Englands steht.

Cheltenham Town

Das Team hat die letzten Wochen kleinere Probleme gehabt, ist aber noch immer auf Aufstiegskurs in Richtung dritte Liga. Ich bin mir sicher, dass der Fokus ganz darauf liegt, allerdings möchte man keine Gelegenheit auslassen sich mit einem der großen Clubs zu messen. Allerdings waren die bisherigen Pokalgegner auch alles andere als Hochkaräter.

Die zwei bisherigen Leihgaben des Premier League Clubs Reading können nicht eingesetzt werden, da ihre Verträge am 2. Januar ausgelaufen sind. Man hofft jedoch, dass Mittelfeld-Akteur Darren Carter rechtzeitig fit wird für dieses Spiel. Im Sturm dürfte es der Trainer nicht so leicht haben, da er zwischen einem solide spielenden FA-Cup Duo (Shaun Harrad und Kaid Mohamed) und einem in der Liga gut aufspielenden Duo (Darryl Duffy und Jeff Goulding) entscheiden muss.

Everton

Everton kam gegen Newcastle nach einem Rückstand zurück und siegte. Damit bleiben die Toffees oben dabei in der Premier League. Man steigt jetzt erst in den FA Cup ein als Premier League Team.

Es kann fest davon ausgegangen werden, dass die zweite Reihe spielen wird, schließlich ist der Gegner aus der vierten Liga. Sicherlich ausruhen werden sich Howard, Osman und Fellaini, da sie zu wichtig sind. Eine Chance dürften die sehr jungen Vellios und Gueye bekommen, die beide viel Talent besitzen. Als wahrscheinlich gilt auch der Einsatz der jungen Duffy, da Hibbert und Coleman verletzt sind, ebenso wie Mirallas und Gibson. Der alte bekannte Hitzlsperger dürfte ebenfalls zur Startelf gehören.

Form

Die Form bei Cheltenham lässt sich natürlich an der vierten Liga messen, aber es fällt auf, dass es in den letzten Wochen durchwachsen lief. Nach zwei Niederlagen und zwei Siegen folgten ein Unentschieden, ein Sieg und zwei Niederlagen in der Liga. Zuletzt gab es gegen Oxford eine 0-1 Niederlage und man rutschte von dem so wichtigen dritten Tabellenplatz ab.

Everton verlor gegen Chelsea am vorletzten Spieltag und das obwohl man durchaus auf Augenhöhe war. Gegen das in miserabler Form spielende Newcastle konnte ein Sieg errungen werden, so dass man mit einem positiven Trend im Pokal antritt.

Voraussichtliche Aufstellungen

Cheltenham: Brown – Jones, Elliot, Bennett, Jombati – Pack, McGlashan, Carter, Penn – Mohamed, Harrad

Everton: Mucha – Duffy, Heitinga, Distin, Oviedo – Naismith, Neville, Hitzlsperger, Gueye – Vellios, Anichebe

Cheltenham Town – Everton WettTipp

Cheltenham ist nicht in Form UND dürfte den Fokus ganz klar auf der Liga haben, da es um den Aufstieg geht. Einen kleinen zweiten Tipp muss ich dennoch einbauen, auch wenn er gewagt ist. Wer meine Vorberichte seit einigen Jahren verfolgt (gibt es so verrückte???), der weiß, dass ich Gueye für ein großes Talent halte. Eine perfekte Chance für ein Tor von ihm. Er zeigte sich in Form in der U21 Premier League und auch im League Cup.

Tipp 1: Asiatisches Handicap -1 Everton – 1,54 Pinnacle Sports (bei einem Sieg mit nur einem Tor Vorsprung erhält man seinen Einsatz zurück)

Tipp 2: Gueye erzielt ein Tor – 3,50 Betway