Chelsea – Shakhtar Donezk, das Hinspiel das Hinspiel war DIE Überraschung an dem Spieltag. Alle erwarteten mindestens ein Unentschieden von Chelsea, doch am Ende gingen die Londoner mit einem 2-1 baden. Damit hat Donezk überraschend eine perfekte Ausgangssituation und das obwohl man mit Juventus und Chelsea zwei bärenstarke Gegner in der Gruppe hat. Für Chelsea gilt es den Abwärtstrend aufzuhalten, der sich zunehmend breit macht.

Situation Chelsea

Für die Londoner steht neben dem Weiterkommen in der Gruppe auch das Stoppen eines wirklich negativen Trends auf dem Plan. In der Liga lief es zuletzt auch nicht sonderlich und so ist der erste Tabellenplatz auch weg. Das Unentschieden gegen den Fußballzwerg Swansea dürfte die Lage nicht unbedingt verbessert haben. Hilfreich für Trainer Di Matteo ist sicherlich die Rückkehr von Mata und Luiz nachdem sie am Wochenende verletzt ausgesetzt hatten. Lampard ist weiterhin verletzt und es erscheint fraglich ob man auch auf Terry zurückgreifen wird. Er wäre nach seiner Sperre wieder verfügbar (Sperre wegen rassistischer Beleidigungen). Die Schwäche der letzten Wochen ist nur schwer zu erklären. Mit Oscar, Mata und Hazard hat man ein unglaubliches offensives Mittelfeld, allerdings ist Torres trotz verbesserter Form nicht der effektive Stürmer wie es mal Drogba war. Die Abwehr ist ebenfalls eigentlich stark mit Ivanovic, Cahill, Luiz und Cole.

Situation Shakhtar Donezk

Die Ukrainer spielten groß auf im Hinspiel und es waren wir immer die Brasilianer im Team, die das Spiel bestimmten. Allgemein scheint inzwischen das halbe Team aus Brasilianern zu bestehen, insbesondere im offensiven Bereich. Dies ist nicht unbedingt negativ, denn bislang hatte Donezk ein unglaubliches Gespür wenn es ums Scouting ging. Außerdem ist Donezk inzwischen ein sehr eingespieltes und funktionierendes Team, eine Tatsache, die gerne vergessen wird. Falls ihr das Spiel schaut, behaltet den 23 Jahre alten Mkhitaryan im Auge. Es gibt wenige so starke Spieler in Osteuropa. Wer glaubt hier ein unbekanntes Gesicht zu haben…er wechselte mit 21 Jahren innerhald der Ukrainischen Liga für stolze 6 Millionen!

Form

Chelsea - Shakhtar Donezk

Voraussichtliche Aufstellungen

Voraussichtliche Aufstellung Chelsea: Cech – Ivanovic, Cahill, Luiz, Cole – Ramires, Mikel – Oscar, Mata, Hazard – Torres

Voraussichtliche Aufstellung Donezk: Pyatov – Srna, Chygrynskiy, Rakitskiy, Rat – Hubschman, Fernandinho – Willian, Mkhitaryan, Teixeira – Luiz Adriano

WettTipp

Unwichtig wie stark Chelsea ist, Donezk hat eines der gefährlichsten Offensiven in Europa, sowohl individuell als auch im Teamgefüge. Mkhitaryan und Luiz Adriano können JEDER Abwehr gefährlich werden, ebenso wie das Mittelfeld von Chelsea. Das Spiel wird eine Offensivschlacht mit der Zeit.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,80 Ladbrokes