So miserabel die Leistungen von Chelsea am Ende aussehen mögen wenn man auf die Tabelle schaut, so überrascht ist man durch die Tatsache, dass die Blues in dieser Saison jedes ihrer Champions League Spiele im eigenen Stadion gewonnen haben. Dazu kommt, dass die Mannschaft momentan eh scheinbar von den Toten auferstanden ist und sogar Spieler wie Torres wieder zu funktionieren beginnen. Dennoch steht das Team gegen Benfica vor keine leichten Aufgabe, denn die Portugiesen bleiben ein offensiv sehr gefährliches Team.

Chelsea wird heute ohne Drogba und und Luiz auskommen müssen, doch beide scheinen im Konzept von Di Mateo ersetzbar zu sein, da er schon im Hinspiel überraschend auf Torres setzte (Drogba ist dennoch der stärkere Stürmer und wäre zumindest als Joker Gold wert). Luiz dürfte von Cahill ersetzt werden. Der ehemalige Bolton Spieler ist mindestens gleichwertig und offensiv sogar extrem gefährlich für einen Verteidiger. Im Mittelfeld herrscht aktuell in sehr interessanter Konkurrenzkampf, aber ich muss zugeben: es freut mich ungemein, dass Essien zunehmend die Leistungen zeigt, die er schon früher zeigte. Er ist sicherlich einer der besten der Welt auf seiner Position, aber Verletzungen warfen ihn oft zurück. Im Sturm scheint das Trio aus Sturridge, Torres und Mata als das wahrscheinlichste und gegen die Spielweise der Portugiesen wohl gefährlichste zu sein. Torres scheint tatsächlich endlich von den Toten auferstanden…wenn er diese Form ausbauen kann und sich zurück zum alten Torres entwickelt, dann ist er nur schwer aufzuhalten.

Benfica muss die Heimniederlage ausgleichen und das bei Chelsea während man ausgerechnet jetzt von Verletzungspech verfolgt wird. Garay, Jardel und Miguel Vitor fallen alle in der Abwehr aus, so dass vielleicht Javi Garcia aus dem Mittelfeld in die Abwehr rücken muss. Die Stärke hier bleibt klar die Offensive mit Cardozo, Gaitan und Bruno Cesar.

Was soll man heute erwarten? Wenn man die aktuelle Form der Blues betrachtet, dann wirken sie so stark wie schon lange nicht mehr. Sicher fehlt ihnen noch die Konstanz, aber Di Mateo scheint im Moment immer die richtige Aufstellung und die richtigen Worte zu finden. Hinzu kommen noch die defensiven Ausfälle, so dass Chelseas Offensive voll angreifen dürfte. Zudem hat Chelsea unfassbar viele Optionen, die Tore erzielen können, da sogar Ivanovic und Cahill aus der Abwehr heraus torgefährlich sind.

Tipp: Sieg Chelsea – 1,67 ladbrokes

Voraussichtliche Aufstellung Chelsea: Cech – Ivanovic, Terry, Cahill, Cole – Lampard, Essien, Ramires – Mata, Torres, Sturridge

Voraussichtliche Aufstellung Benfica: Artur – Maxi Pereira, Luisao, Javi Garcia, Emerson – Matic – Bruno Cesar, Aimar, Gaitan – Cardozo, Rodrigo