In unserem letzten Teil geht es um die Gruppen G und H. Die eine Gruppe ist von den Namen her die am schwächsten besetzte Gruppe, die andere wohl die am stärksten besetzte. Wie steht es um den Champions League Sieger von 2004 dem FC Porto und wie läuft es beim großen FC Barcelona? Lasst uns einen Blick drauf werfen.

Gruppe G

1. Atletico Madrid

2. Zenit St. Petersburg

3. FC Porto

4. Austria Wien

Nach großen Namen sucht man in Gruppe G vergeblich. Vor dem ersten Spieltag haben die Experten sicherlich den FC Porto als stärkste Mannschaft ausgemacht, doch der portugiesische Spitzenclub hinkt den Erwartungen hinterher. Ganz vorne haben wir derzeit Atletico Madrid. Vor der Saison dachte man noch, dass sie nach dem Verkauf von Falcao etwas abfallen werden, doch das ist absolut nicht der Fall. In der spanischen Liga stehen sie nur einen Punkt hinter dem FC Barcelona und in der Champions League führen sie die Gruppe mit neun Punkten klar an.

Atletico gelang zum Auftakt ein 3:1 Sieg gegen Zenit. Danach gab es ein ganz starkes 2:1 in Porto und zuletzt siegten sie bei Austria Wien mit 3:0. Durch den Erfolg in Porto haben sie die besten Chancen auf den Gruppensieg. Ich gehe davon aus, dass sie das Rückspiel gegen Wien ebenfalls gewinnen. Dadurch wäre der erste Platz gesichert.

Auf dem zweiten Rang haben wir Zenit St. Petersburg. Sie haben sich durch den 1:0 Auswärtssieg beim FC Porto eine sehr gute Ausgangsposition geschaffen. Die Russen sind in der Lage für die ein oder andere Überraschung zu sorgen aber für ein Halbfinale oder Finale wird es sicher nicht reichen.

Der FC Porto muss sich mächtig strecken um noch ins Achtelfinale einziehen zu können. Derzeit liegen sie mit nur drei Punkten auf dem 3. Platz. Es gab Niederlagen sowohl gegen Atletico als auch gegen St. Petersburg. Der weitere Nachteil ist, dass sie noch zwei Auswärtsspiele zu absolvieren haben. Sie brauchen eigentlich sieben Punkte aus den letzten drei Spielen, einfach wird das nicht.

Auf dem letzten Platz haben wir Austria Wien. Der Club ist froh überhaupt in der Champions League dabei zu sein. Wenn es ihnen dann noch gelingt den einen oder anderen Punkt zu holen, wie beim Unentschieden in St. Petersburg, umso besser. Austria wird dennoch nicht über den letzten Platz hinaus kommen.

Gruppe G Tipp

Atletico wird sich den Gruppensieg nicht mehr nehmen lassen. Sie haben nach drei Spieltagen bereits fünf Punkte Vorsprung auf Zenit. Die Russen kämpfen mit Porto um Rang zwei. Zenit hat durch den Sieg in Porto die klar besseren Karten. Sie neigen aber auch dazu, einfache Punkte wie gegen Wien zu verschenken. Ich denke, dass Porto mit seiner Erfahrung noch an ihnen vorbeiziehen wird. Austria bleibt abgeschlagen auf dem letzten Platz.

Tipp: FC Porto qualifiziert sich für das Achtelfinale – 2.4 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Gruppe H

1. FC Barcelona

2. AC Mailand

3. Celtic Glasgow

4. Ajax Amsterdam

In der Gruppe H steht der Favorit auf Rang eins. Der FC Barcelona wird diesen Platz auch nicht mehr hergeben. Sie sind in der von den Namen her am stärksten besetzten Gruppe die beste Mannschaft. Barca musste für seine sieben Punkte aber härter arbeiten als sie es eigentlich wollten. Gegen Celtic Glasgow mussten sie lange warten ehe Fabregas den Siegtreffer erzielte. Am letzten Spieltag gab es ein 1:1 beim AC Mailand. Barca wird aber sicherlich noch stärker werden. Mit einem Sieg im Rückspiel gegen die Italiener wären sie praktisch durch.

Der AC Mailand ist mit fünf Punkten knapp dahinter. Da ich aber davon ausgehe das sie in Barcelona verlieren, wird es für sie ein harter Kampf um Platz zwei. Mailand holte ein 1:1 gegen Ajax und siegte spät gegen Celtic. Das Spiel in Schottland wird  die Entscheidung um Platz zwei bringen.

Celtic hat bisher drei Zähler auf dem Konto. Sie haben gegen Mailand und Barcelona alles gegeben, doch am Ende hat es nicht ganz gereicht. Wichtig war der Sieg gegen Ajax. Wenn es ihnen gelingt auch in Amsterdam zu gewinnen, wäre sogar Platz zwei drin. Es wird aber nicht einfach, denn die Schotten tun sich auswärts meist sehr schwer. Wenn es ganz schlimm kommt, können sie noch bis auf den letzten Platz durchgereicht werden.

Diesen letzten Platz hält derzeit Ajax Amsterdam. Der Club ist nach zahlreichen Verkäufen seiner Stars nur noch ein Schatten seiner selbst. In der heimischen Liga hinken sie ebenfalls hinterher. Ajax kann bestenfalls noch den dritten Rang erreichen, eine Qualifikation fürs Achtelfinale können wir ins Reich der Fabeln abschieben.

Gruppe H Tipp

Der FC Barcelona hat den ersten Platz bereits reserviert. Dahinter gibt es den Kampf zwischen Mailand und Celtic um Rang zwei. Wenn es Celtig gelingt in Amsterdam und gegen Mailand zu gewinnen, wären sie im Achtelfinale. Dies ist zwar alles andere als einfach, doch unmöglich ist es nicht. Die Quote von 11.00 ist einfach zu verlockend um nicht einen kleinen Einsatz zu riskieren. Für Ajax wird es mit hoher Wahrscheinlichkeit nur zum letzten Platz reichen.

Tipp: Celtic Glasgow qualifiziert sich fürs Achtelfinale – 11.00 Betvictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen