In unserem zweiten Teil des Champions League Spezials beleuchten wir die Gruppen D bis F. Dort befinden sich die restlichen drei deutschen Teilnehmer. Was machen die Bayern, wo befindet sich der BVB, welche Chancen haben die Schalker? All das erfahrt ihr in diesem Bericht!

Gruppe D

1. FC Bayern München

2. Manchester City

3. CSKA Moskau

4. Viktoria Pilsen

Die Bayern haben in diesem Jahr eine relativ leichte Gruppe bekommen.

Außer Manchester City sehe ich niemanden, der den Bayern gefährlich werden kann. Man sagt zwar immer, dass die Russen unangenehme Gegner sind. Das mag vielleicht stimmen, doch Bäume haben sie nie ausgerissen. Die Bayern haben sofort die Initiative ergriffen. Sie führen nach drei Spieltagen die Gruppe mit neun Punkten klar an. Man konnte durchaus erwarten, dass sie Viktoria Pilsen und Moskau in der Allianz Arena schlagen werden. Das haben sie auch gemacht, aber besonders beeindruckend war der Erfolg in Manchester. Beim 3:1 im Etihad waren sie klar besser und haben sich in meinen Augen den Gruppensieg gesichert.

Dahinter haben wir mit sechs Punkten die Engländer. City stand nach drei Spieltagen noch nie so gut da wie jetzt. Auch sie profitieren nach zwei schweren Jahren von dieser leichten Gruppe und sollten keine Probleme haben sich zu qualifizieren. Der Sieg letzte Woche in Moskau war der Grundstein für das Achtelfinale.

Dahinter haben wir Moskau, die bisher drei Zähler auf dem Konto haben. Es gab einen Erfolg gegen Schlusslicht Pilsen. Moskau muss in den kommenden Spielen aber eher nach hinten als nach vorne schauen. Sie haben nicht die Qualität den Bayern oder City gefährlich werden zu können und der dritte Platz ist noch nicht sicher.

Ganz hinten haben wir mit null Punkten den tschechischen Meister aus Pilsen. Auch für diese Mannschaft ist wie für einige andere die Champions League eine Nummer zu groß. In den bisherigen drei Spielen mussten sie schon elf Gegentore hinnehmen. Beim 0:5 in München waren sie absolut chancenlos. Sie müssen versuchen Moskau im heimischen Stadion zu schlagen, dass würde vermutlich für die Europa League reichen.

Gruppe D Tipp

In dieser Gruppe sind die Plätze bereits so gut wie vergeben. Das zeigen auch die Quoten. Ich habe lange gesucht, um euch hier einen brauchbaren Tipp zu geben, doch das Beste was ich finden konnte war eine 1.08 für Manchester City sich für die nächste Runde zu qualifizieren. Die Russen haben eine tolle Quote von 11.00 aber sie sind zu schwach für den zweiten Platz.

Tipp: Manchester City qualifiziert sich für die nächste Runde – 1.08 bet365

Bet365 BonusWertungLink
100€
Bet365 Erfahrungen
Besuchen

Gruppe E

1. FC Chelsea

2. FC Schalke 04

3. FC Basel

4. Steaua Bukarest

In dieser Gruppe sind die ersten drei noch relativ dicht beieinander. Zu verdanken ist das sicherlich dem FC Basel, die beim FC Chelsea für eine Sensation gesorgt haben.  Nach drei Spieltagen hat sich das Blatt aber normalisiert.

Chelsea hat nach der Auftaktniederlage die letzten beiden Spiele gewonnen. Zuerst gab es einen 4:0 Erfolg in Bukarest, danach ein 3:0 auf Schalke. Durch diesen Erfolg haben sie nun die besten Karten auf den Gruppensieg. Diesen würden sie mit einem Sieg im Rückspiel gegen die “Knappen” nochmal ein Stück näher kommen.

Der FC Schalke hat genau wie Chelsea sechs Punkte auf dem Konto. Bei der Partie gegen den Club aus London war am Ende jedoch ein Klassenunterschied zu erkennen. Für Schalke geht es nur darum sich zu qualifizieren, denn ich glaube kaum, dass sie an der Stamford Bridge gewinnen werden. Nur durch einen Erfolg dort, hätten sie noch die Chance auf den Gruppensieg. Ganz wichtig war der Sieg in Basel. Wenn sie den Schweizer Meister auch im Rückspiel besiegen, holen sie den zweiten Rang. Dieses Spiel wird für die Entscheidung sorgen.

In Basel hadern sie noch immer mit dem 1:1 in Bukarest. Der Ausgleich für die Rumänen fiel erst kurz vor dem Ende. Die beiden Punkte die sie dort verloren haben, können noch sehr kostspielig sein. Für sie geht es jetzt darum das Rückspiel gegen Bukarest zu gewinnen.

Steaua liegt abgeschlagen auf dem letzten Rang. Sie haben nach drei Spieltagen erst einen Punkt auf dem Konto. Wenn man sich die kommenden Aufgaben ansieht, wird es sicherlich bei dem einen Zähler bleiben. Sie haben noch zwei Auswärtsspiele und ein Heimspiel.

Gruppe E Tipp

In dieser Gruppe haben wir gleich zwei Tipps für euch. Der FC Chelsea hat mit dem Sieg in Schalke den Grundstein für den Gruppensieg gelegt. Diesen werden sie sich auch nicht mehr nehmen lassen. Für Mourinho ist es sehr wichtig im Achtelfinale zuerst auswärts antreten zu müssen. Dahinter hat Schalke die besseren Karten allerdings nur weil Basel in Bukarest noch den Ausgleich hat hinnehmen müssen.

Ich gehe davon aus, dass Schalke in London verliert aber in der Veltins – Arena gegen Basel gewinnt. Bukarest spielt hier überhaupt keine Rolle. Die Quoten sind zwar auch nicht super, doch wenn man beide Tipps nimmt, bekommt man noch immer mehr Geld als Zinsen bei einer Bank.

Tipp 1: Chelsea gewinnt Gruppe D – 1.22 bet365

Tipp 2: Schalke qualifiziert sich für das Achtelfinale – 1.29 Ladbrokes

Ladbrokes BonusWertungLink
300€
Ladbrokes Erfahrungen
Besuchen

Gruppe F

1. FC Arsenal

2. Borussia Dortmund

3. SSC Neapel

4. Olympique Marseille

Mit dem derzeitigen Stand ist es in dieser Gruppe nicht so einfach. Ich habe jetzt einfach mal die Tabelle so übernommen wie man sie auf der UEFA – Champions League Seite findet. Obwohl Arsenal, Dortmund und Neapel sechs Zähler auf dem Konto haben, ist Arsenal in dieser Liste ganz vorne.

Die Gruppe E wurde nicht umsonst als Todesgruppe bezeichnet. Die drei oben genannten Mannschaften kämpfen um zwei Plätze. Nur Olympique Marseille hat sich etwas überraschend bereits aus dem Rennen verabschiedet.

Arsenal startete mit zwei Siegen in die Gruppenphase. Alles sah bereits so aus, als wenn sie keine Probleme haben würden sich für das Achtelfinale zu qualifizieren, doch dann kam die Partie gegen Dortmund. In einer schwachen Begegnung mussten sie sich den Gästen geschlagen geben. Wenn man bedenkt das Arsenal noch in Neapel und in Dortmund ran muss, ist das Achtelfinale doch noch einmal in weite Ferne gerückt. Sie brauchen entweder in Dortmund oder Neapel ein Erfolgserlebnis.

Dortmund hat sich mit dem Sieg bei Arsenal zurückgemeldet. Sie haben nun ebenfalls sechs Zähler auf dem Konto und haben den Vorteil, dass Arsenal und Neapel noch in den Signal Iduna Park müssen. Dortmund hat sich in den letzten Jahren immer weiter nach vorne entwickelt und ist einer der Kandidaten auf den Titel.

Auch Neapel mischt noch ganz vorne mit. Die Italiener siegten gegen den BVB und in Marseille. Sie haben genau wie Dortmund noch zwei Heimspiele zu bestreiten. Besonders das Spiel gegen Arsenal wird einen entscheidenden Charakter haben. Von Platz eins bis drei ist noch alles drin für die Mannschaft von Rafa Benitez.

Ganz hinten haben wir den französischen Spitzenclub Marseille. Die Mannschaft kann sich eigentlich schon auf die eigene Liga konzentrieren denn aus der Champions League sind sie raus. Null Punkte aus drei Partien ist nicht das, was sie sich dort vorgestellt hatten. Marseille hat noch zwei Auswärtsspiele sowie eine Begegnung daheim gegen den BVB. Es kann sogar sein, dass sie am Ende mit null Punkten da stehen werden.

Gruppe F Tipp

Durch den Erfolg in England hat der BVB die besten Karten auf den Gruppensieg. Im Signal Iduna Park sollten sie in der Lage sein Arsenal und Neapel zu besiegen. Für die Italiener geht es im Heimspiel gegen Arsenal dann um Platz zwei. Ich habe das Gefühl, dass sie in der Lage sind Arsenal aus dem Wettbewerb zu kegeln. Die Gunners müssen den Gang in die Europa League antreten und für Marseille gibt es vielleicht einen neuen Anlauf im kommenden Jahr.

Tipp: Dortmund gewinnt Gruppe E – 1,80 Unibet

In unserem letzten Bericht schauen wir auf die Gruppen G und H.

Dort sagen wir euch unter anderem wie es um den großen FC Barcelona bestellt ist.