UEFA Champions League Tipps und Vorberichte 2019/20

Ab dem 17. September kämpfen die besten Teams Europas um den wichtigsten Vereinstitel der Welt: die Champions League. Wer hat die besten Chancen? Wie läuft die Gruppenphase? Welche Champions League Wetten empfehlen unsere Expertentipps? Und was gibt es sonst Wichtiges zu wissen? Ein Überblick!

 

CL Wett-Tipps und Quoten

FC Liverpool – SSC Neapel, Champions League Tipp, 5. Spieltag

FC Liverpool

SSC Neapel

2019-11-27
21:00
Über 2,5 Tore
1.53

In der Liga ist Liverpool dem Feld enteilt, aber in der Champions League mussten die Reds in Neapel eine Niederlage hinnehmen. Gelingt die Revanche? Je nachdem, sagt unser Experte.

FC Barcelona – Borussia Dortmund, Champions League 2019/20, Tipp

FC Barcelona - Borussia Dortmund

Borussia Dortmund

2019-11-27
21:00
Sieg Barcelona
1.60
Roter Stern Belgrad – FC Bayern München, Champions League 2019/20, 5. Spieltag, Tipp

Roter Stern Belgrad

FC Bayern München

2019-11-26
21:00
Sieg Bayern mit Handicap -1
1.75

Kovac hin, Flick her, es ist wieder Champions League Zeit. Die Bayern scheinen wieder in Form zu sein und sollten die Hürde Belgrad locker nehmen, Hier unser Tipp.

Lokomotive Moskau – Bayer Leverkusen, Champions League Gruppe D, 5. Spieltag

Lok Moskau

Bayer Leverkusen

2019-11-26
21:00
Unter 2,5 Tore
2.07

Geht es nach den Quoten ist Leverkusen der Favorit in diesem Spiel. Für Moskau spricht, dass sie im heimischen Stadion spielen . Hier unser Tipp.

Einführung

Die UEFA Champions League ist der größte Vereinswettbewerb der Welt. Nirgends ist die Qualität höher, nirgends die Starpower größer als in der Königsklasse. Um den legendären Henkelpott in die Höhe zu stemmen, werden Millionen in die Hand genommen, Superstars verschlissen, Trainer gefeuert. Egal, ob in Deutschland, England, Spanien oder Italien – für Spitzenteams hat der Gewinn der Champions League die oberste Priorität. Und ach ja: Auch für Freunde von UEFA Champions League Wetten ist der Wettbewerb interessant!

Lesen Sie hier, auf welche Historie die Champions League zurückblicken kann und in welchem Modus der Wettbewerb ausgetragen wird. Finden Sie heraus, wo man die Spiele der Königsklasse live verfolgen kann und welche Teams die besten Chancen haben. Lesen Sie, was sich über Champions League Wetten sagen lässt, welche Tücken man beachten sollte – und noch vieles mehr!

Die Gruppenphase

Gruppe A

  • Real Madrid
  • Paris St. Germain
  • Galatasaray
  • FC Brügge

Real Madrid gegen PSG! Das Duell um den Gruppensieg scheint bereits festzustehen. Mit den Madrilenen und den von Thomas Tuchel trainierten Parisern stehen sich in Gruppe A zwei absolute Top-Teams gegenüber, die als legitime Titelkandidaten bezeichnet werden können. Viel besser geht’s nicht!

Real Madrid blickt nach dem dreifachen Titelgewinn von 2016 bis 2018 auf eine vergleichsweise enttäuschende Champions-League-Saison 2018/19 zurück. Bereits im Achtelfinale scheiterten die Königlichen am späteren Halbfinalisten Ajax Amsterdam. In Erinnerung blieb vor allem das 1:4-Debakel im Rückspiel, als das Team vom heimischen Publikum hemmungslos ausgepfiffen wurde.

Seit diesem unrühmlichen Schlusspunkt hat sich Einiges getan. Mit Eder Militao verpflichtete man den Innenverteidiger der Zukunft, er kam für 50 Millionen vom FC Porto. Daneben stärkt auch Ferland Mendy von Olympique Lyon die Defensive. Im Offensivbereich kamen mit Lucas Silva, Rodrygo, Ex-Frankfurter Luka Jovic und Bayern-Rückkehrer James Rodriguez punktuelle Verstärkungen, die jedoch alle im Schatten des großen Star-Zugangs stehen: Eden Hazard. Vor allem in der Königsklasse ruhen die Hoffnungen der Fans auf dem belgischen Ausnahmekönner!

Für Paris St. Germain war im vergangenen Jahr ebenfalls früh Schluss. Die Franzosen scheiterten im Achtelfinale an Manchester United, trotz eines 2:0-Erfolgs im Hinspiel. Das Champions-League-Aus erwies sich für die Elf von Thomas Tuchel als schwerer Schlag, bis zum Saisonende sollte sie nicht wieder zu ihrer Ausnahmeform finden.

In 2019/20 soll sich das ändern – mit insgesamt neun Änderungen im Kader. Die wichtigsten Neuzugänge sind BVB-Abgang Abdou Diallo, der die Innenverteidigung verstärkt und die zentralen Mittelfeldmänner Ander Herrera und Pablo Sarabia. Sie werden neben den etablierten Kräften –  Kylian Mbappe, Edinson Cavani, Thiago Silva & Co – für Wirbel sorgen.

Die verbliebenen Teams der Gruppe A haben allenfalls geringe Chancen auf ein Weiterkommen: Galatasaray ist Champions-League-Stammgast, doch meist ist nach der Gruppenphase Schluss. Es dürfte auch in diesem Jahr so kommen, da es den Türken schlicht an Klasse mangelt. Dasselbe gilt für den FC Brügge, der im vergangenen Jahr in der Dortmunder Gruppe aufgelaufen war. Sofern nichts Außergewöhnliches passiert, dürften die Belgier der Punktelieferant der Gruppe sein.

Champions League Wetten Gruppe A: 1. PSG, 2. Real Madrid, Wettquote 1,50 bei bet365 (Wettschluss 1. Okt.).

Gruppe B

  • Tottenham Hotspur
  • FC Bayern München
  • Olympiakos Piräus
  • Roter Stern Belgrad

Auch in diesem Jahr ist der FC Bayern München Deutschlands wohl bester Vertreter in der Champions League. Mit der Losung in Gruppe B erwischte der Bundesliga-Rekordmeister ein vergleichsweise machbares Programm. Nach dem frühen Ausscheiden im vergangenen Jahr im Achtelfinale gegen den FC Liverpool treffen die Münchner nun auf die Tottenham Hotspur, Olympiakos Piräus und Roter Stern Belgrad.

Rein nominell geht wohl einzig von den Spurs Gefahr aus. Die Londoner waren neben Ajax Amsterdam die große Überraschung der Champions-League-Saison 2018/19 und stürmten dank gnadenloser Effizienz und guter Defensivarbeit bis ins Finale. Über den Sommer hat sich nur wenig getan bei den auf Kontinuität bedachten Spurs – die ohnehin schon reichlich Klasse im Kader haben. Weltklasse verkörpert vor allem Harry Kane, der seine seine Dienste als einer der besten Vollstrecker des Planeten nach wie vor an der White Harte Lane leistet.

Einen elitären Topstürmer haben die Bayern allerdings auch: Wie schon in der Vorsaison ruhen die Hoffnungen der Bayern-Fans auf Robert Lewandwoski, dem klar besten und konstantesten Münchner Profi der vergangenen Jahre. Der Pole hat nunmehr jedoch neue Unterstützung: Nach einem schwachen Start in die Wechselperiode, gezeichnet von Absagen und kommunikativen Pannen, gelang den Bayern mit der Verpflichtung von Philippe Coutinho noch ein Königstransfer. Daneben stießen Ivan Perisic, Lucas Hernandez und Michael Cuisance zum Team. Wie weit es für die Bayern in diesem Jahr gehen kann, dürfte nicht zuletzt davon abhängen, wie gut es Coach Niko Kovac gelingt, seine Neuzugänge zu integrieren – allen voran Coutinho.

Neben den Spurs und Bayern München runden die Außenseiter Olympiakos Piräus und Roter Stern Belgrad die Gruppe B ab. Die Griechen – mittlerweile Stammgast im internationalen Geschäft – scheinen unter den beiden Underdogs noch das stärkere Team zu stellen. Doch „stark“ ist hier relativ zu sehen: Selbst den Leader und Kapitän des Teams, Konstatinos Fortounis, kennen nur hartgesottene und gut informierte Fans. Angesichts solcher Konkurrenz sollte das Erreichen des Achtelfinals daher nicht mehr als Formsache sein für die Bayern. Es wäre das 14. Mal in Folge, dass sich die Münchner für die Runde der letzten 16 qualifizieren.

Champions League Wetten Gruppe B: 1. Bayern, 2. Tottenham, Wettquote 1,72 bei bet365. (Wettschluss 1. Okt.)

Gruppe C

  • Manchester City
  • Shakthar Donezk
  • Atalanta Bergamo
  • Dinamo Zagreb

Unter allen Topteams, die sich Chancen auf den Titel ausrechnen, hatte Manchester City in dieser Saison das bei weitem größte Losglück. Mit Shakthar Donezk, Atalanta Bergamo und Dinamo Zagreb spielen die SkyBlues gegen Teams, die zusammengenommen (454 Mio.) nur auf ein Drittel des Marktwerts des englischen Meisters kommen (1,27 Mrd.)!

Dementsprechend klar dürfte der Gruppensieg in Gruppe C an ManCity gehen. Mit Donezk, dem immerhin an Position zwei gesetzten Team hinter City, hatten die Briten bereits in der Vorsaison keinerlei Probleme – damals deklassierte man den Vorrundengegner 3:0 und 6:0.

Von Atalanta Bergamo und Dinamo Zagreb dürfte ähnlich wenig Gefahr ausgehen. Weder die Italiener noch die Kroaten können Spieler von Weltklasse-Format aufbieten – weshalb man sich auf viele defensiv und destruktiv gestaltete Spiele wird einstellen müssen. Mit Spielern wie Kevin de Bruyne, Sergio Agüero, David Silva oder Raheem Sterling dürfte ManCity jedoch keine allzu großen Probleme haben, die gegnerischen Abwehrriegel zu durchbrechen.

Spannung verspricht deshalb lediglich der Kampf um Platz zwei: Hier sollte man Donezk die höchsten Chancen einräumen. Die Ukrainer stellen dank ihrer Brasilien-Fraktion um Taison, Ismaily, Tete und Marlos den klar besten Kader hinter ManCity.

Champions League Wetten Gruppe C: 1. Man City, 2. Schachtar Donezk, Wettquote 2,20 bei bet365.

Gruppe D

  • Atletico Madrid
  • Juventus Turin
  • Bayer Leverkusen
  • Lokomotive Moskau

Auweia, Bayer! Für die Werkself aus Leverkusen dürfte es immens schwer werden, bei ihrer Rückkehr in die Champions League das Achtelfinale zu erreichen. Mit Atletico Madrid und Juventus Turin erwischte man nämlich gleich zwei Gruppengegner, die man zum Kreis der Titelkandidaten zählen muss.

Mit den Rojablancos und den Bianconeri treffen zudem zwei Teams aufeinander, die im vergangenen Jahr eine neue Rivalität begründeten: Hauptverantwortlich hierfür ist Cristiano Ronaldo, der die erbitterte Feindschaft mit Atletico quasi aus Madrider Zeiten mit nach Turin brachte. Nachdem sein neuer Arbeitgeber im Viertelfinalhinspiel 0:2 verlor, prohpezeite CR7 drei Tore und das Weiterkommen seines Teams. Gesagt, getan: Cristiano Ronaldo erzielte beim 3:0-Rückspielsieg alle drei Treffer und schoss damit wieder einmal Atletico Madrid ab.

In diesem Jahr darf man sich erneut auf knappe Duelle einstellen: Juve verstärkte sich immens und holte mehrere Hochkaräter ins Team: Mathis de Ligt, Danilo, Aaron Ramsey, Adrien Rabiot, Gigi Buffon – die alte Dame war einer der aktivsten Klubs des Sommers.

Atletico wiederum verlor mit Antoine Griezmann seinen wichtigsten Spieler der vergangenen Jahre. Gleichwertigen Ersatz fanden die Rojablancos nicht, doch unterschätzen sollte man die Madrilenen deshalb keinesfalls. Coach Diego Simeone hat noch immer eine homogene, hochfunktionale Truppe beisammen – und mit Joao Felix verpflichtete man einen möglichen Weltstar von Morgen.

Für Bayer Leverkusen ergeben sich angesichts dieser Konstellation nur geringe Chancen auf das Erreichen des Achtelfinals. Die Werkself hat sich unter Trainer Peter Bosz zwar zu einem Powerhouse in der Bundesliga entwickelt und auch in diesem Jahr darf man starke Leistungen erwarten. Juve oder Atletico dürften für das international unerfahrene Team jedoch noch eine Nummer zu groß sein – wenn nicht mehr.

Und Lokomotive Moskau? Der Klub von Benedikt Höwedes wird nach der Vorrunde voraussichtlich ohne Sieg die Segel streichen müssen. Die Russen stellen einen der schwächsten Kader der gesamten Champions League – und landeten damit ausgerechnet in einer der stärksten Gruppen. Überraschungen sind unterm Strich also nicht zu erwarten – einzig der Kampf um Platz 1 scheint Spannung zu versprechen.

Champions League Wetten Gruppe D: 1. Man City, 2. Dinamo Zagreb, Wettquote 4,50 bei bet365. (Wettschluss 1. Okt.)

Gruppe E

  • FC Liverpool
  • SSC Neapel
  • KRC Genk
  • RB Salzburg

Für den FC Liverpool beginnt die Mission Titelverteidigung mit einer interessanten Konstellation: In Gruppe E stechen die Reds deutlich heraus, sie müssen als klarer Favorit betrachten werden. Allerdings sollten vor allem die Neapolitaner nicht unterschätzt werden – die Elf von Carlo Ancelotti hat mit dem FC Liverpool noch ein Hühnchen zu rupfen!

Bereits im vergangenen Jahr trafen die beiden Teams in der Vorrunde aufeinander. Damals gewannen beide Mannschaft je ein Spiel – wobei Liverpool letztlich das bessere Ende für sich hatte. Während die Reds gemeinsam mit PSG in die K.o.-Runde einzogen, musste Neapel trotz starker Auftritte die Koffer packen.

Im neuen Jahr erhalten die Italiener also eine neue Chance – und die Chancen stehen deutlich besser. KRC Genk und RB Salzburg sollten im Normalfall kein Problem darstellen, die Teams können es individuell nicht mit Napoli aufnehmen, das sich unter anderem mit WM-Youngster Hirving Lozano verstärkte. Von hinten droht also keine Gefahr.

Liverpool wiederum sollte maximal gegen Neapel ins Schwitzen kommen – doch das Weiterkommen an sich scheint nicht gefährdet. Coach Jürgen Klopp hat nahezu den gleichen Kader zur Verfügung, der im vergangenen Jahr die Königsklasse gewann. Auf echte Herausforderungen dürfte dieses Team erst im weiteren Turnierverlauf stoßen.

Champions League Wetten Gruppe E: FC Liverpool kommt weiter; Wettquote 1,10 bei Sunmaker. (Stand: 19.9.)

Gruppe F

  • FC Barcelona
  •  Inter Mailand
  •  Borussia Dortmund
  •  Slavia Prag

Hammer-Gruppe! Man hatte bereits befürchten müssen, dass Borussia Dortmund, heuer in Lostopf drei, schwere Kontrahenten erwischen würde. Nun ist genau das eingetroffen: Mit dem FC Barcelona und Inter Mailand kämpft man gegen absolute Schwergewichte des europäischen Fußballs – während Slavia Prag in dieser Todesgruppe komplett vernachlässigt werden kann.

Favorit auf den Gruppensieg sind natürlich die Katalanen. Barca landete mit Antoine Griezmann und Frenkie de Jong zwei der größten Transfers des Sommers – dementsprechend gut konnte man den Abgang des nie wirklich geliebten Philippe Coutinho (Bayern München) verkraften. Mit Lionel Messi, Luis Suarez und Co. stellt das Team einen der drei besten Kader des Turniers. In diesem Jahr soll es nach zuletzt eher enttäuschenden Resultaten wieder bis ins Finale gehen.

Ganz so groß sind die Pläne von Inter Mailand vermutlich (noch) nicht, doch nachdem die Italiener über Jahre vom Champions-League-Radar verschwunden waren, sollte man in dieser Spielzeit wieder mit dem Klub rechnen. Mit Romelu Lukaku und Alex Sanchez verstärkte sich Inter auf Weltklasse-Niveau, auch sonst zeigt man sich mit zwölf Verpflichtungen rundum erneuert – und vor allem verbessert. Dank Lukaku und Sanchez agiert die Offensive auf deutlich höherem Niveau, daneben hat man mit Diego Godin einen der international erfahrensten Innenverteidiger hinzu geholt.

Vor allem die Duelle gegen Inter dürften letztlich entscheiden, wie weit es Dortmund bringen kann. Sofern es der BVB schafft, den direkten Vergleich mit Italienern zu gewinnen, dürfte das Tor ins Achtelfinale weit aufgestoßen sein. Man stünde dann nicht unter dem Druck, Barca schlagen zu müssen – wobei auch das nicht unmöglich ist. Vor allem im heimischen Signal Iduna Park ist den Dortmundern alles zuzutrauen. Was Transfers betrifft konnten sich die Schwarz-Gelben zwar nicht auf dem Niveau von Inter oder Barca verstärken, doch mit Julian Brandt, Thorgan Hazard oder Nico Schulz holte auch der BVB Spieler, die die Mannschaft besser machen.

Champions League Wetten Gruppe F: Borussia Dortmund kommt weiter; Wettquote 1,40 bei Sunmaker.  (Stand: 19.9.)

Gruppe G

  • RB Leipzig
  • Zenit St. Petersborg
  • Benfica Lissabon
  • Olympique Lyon

RB Leipzig führt die wohl ausgeglichenste Gruppe des gesamten Turniers an: Neben dem Bundesligisten dürfen sich auch Zenit St. Petersburg, Benfica Lissabon und Olympique Lyon Chancen auf ein Weiterkommen ausrechnen. Es gibt weder einen klaren Favoriten noch einen klaren Außenseiter!

Daraus ergeben sich für den Wettmarkt natürlich Risiken, aber auch spannende Optionen. Aus Fan-Sicht darf man sich derweil vor allem auf spannende Duelle freuen.

Für die Leipziger stehen die Achtelfinalchancen durchaus günstig. Die Auslosung meinte es vergleichsweise gnädig mit den Sachsen – und personell steht RB besser da als beim Champions-League-Debüt im Vorjahr. Den wichtigsten Transfer landete der Bundesligist auf der Trainerbank: Dort nimmt mittlerweile Coaching-Jungstar Julian Nagelsmann Platz.

Zenit St. Petersburg hofft nach Jahren als Punktelieferant ebenfalls auf ein gutes Abschneiden. Vor allem um international konkurrenzfähiger zu sein holte man im Sommer unter anderem Barca-Spieler Malcom für 40 Millionen Euro. Mit den Russen wird zu rechnen sein – ebenso wie mit Lyon: Die Franzosen haben mit Memphis Depay den vielleicht besten Stürmer der Gruppe (gemeinsam mit Leipzigs Timo Werner). Wie Lyons Offensive um Depay sein kann, weiß Nagelsmann noch aus der vergangenen Saison, als er mit Hoffenheim an den Franzosen scheiterte. Damals gelang Depay und Co. sogar ein Sieg gegen Manchester City.

Und Benfica? Die Portugiesen verloren mit Joao Felix ihr größtes Juwel – doch glücklicherweise gibt es in Europa kaum eine Talenteschmiede, die verlässlicher Nachschub produziert als die der Lissaboner. Auf Ersatz aus den eigenen Reihen scheint man ganz offensichtlich auch zu hoffen, denn hochwertige Transfers vermeldete der Klub nicht. Klar ist aber: Auch ohne Felix hat Benfica in dieser Gruppe gute Chancen aufs Weiterkommen – genau wie alle anderen Teams.

Champions League Wetten Gruppe G: Leipzig kommt weiter; Wettquote 1,20 bei Sunmaker. (Stand: 19.9.)

Gruppe H

  • FC Valencia
  • FC Chelsea
  • LOSC Lille
  • Ajax Amsterdam

 

Gruppe H ist eine der interessantesten im diesjährigen Tableau. Nominell sticht der FC Chelsea natürlich heraus – doch als klaren Favoriten sollte man die Blues nicht bezeichnen. Schließlich wurde an Position eins nicht das Team aus London gelost, sondern der FC Valencia.

Der spanische Klub schrieb in den vergangenen Jahren zwar nicht die dicksten Schlagzeilen, doch dank Leistungsträgern wie Rodrigo, Goncalo Guedes oder Jose Gaya und insgesamt neun Neuzugängen darf man von Valencia durchaus starke Auftritte erwarten.

Chelsea hat derweil mit Coach Frank Lampard eine Vereinslegende auf der Trainerbank. Nachdem man im vergangenen Jahr unter Maurizio Sarri die Europa League gewinnen konnte, soll der Ex-Spieler nun dessen Erbe fortführen – und die Blues gemäß ihres Selbstverständnisses zurück in die Weltspitze führen. Ob man dazu die Klasse hat? Mit Eden Hazard verlor Chelsea jedenfalls den besten Spieler der vergangenen Jahre – und einen der besten Dribbler überhaupt.

Deshalb sollte sich niemand zu sicher sein, dass die Gruppenphase für Chelsea ein Spaziergang wird. Schließlich droht nicht nur aus Valencia Konkurrenz, sondern auch von unten: Mit dem OSC Lille und Ajax Amsterdam stehen zwei weitere ernstzunehmende Kontrahenten auf dem Programm, die bei günstigen Turnierverlauf für Furore sorgen könnten. Man erinnere sich an die Vorsaison, als Ajax um ein Haar bis ins Finale der Königsklasse stürmte.

Mit Matthis de Ligt und Frenkie de Jong verlor die Elf von Erik ten Haag jedoch gleich beide Lichtgestalten jenes Traumlaufs. Bis ins Halbfinale dürfte man mit der diesjährigen Elf kaum vordringen – doch ein Erreichen der K.o.-Phase ist allemal drin.

Champions League Wetten Gruppe H: Ajax erreicht die nächste Runde; Wettquote 1,57 bei Sunmaker. (Stand: 19.9.)

Champions League Modus – Gruppenphase und KO-Runde

Seit 1999 besteht die Champions League aus 32 Teilnehmern. Diese qualifizieren sich über ihre Vorjahresplatzierungen in der heimischen Liga. Welche Nation wie viele Startplätze erhält, wird auf Basis der Fünf-Jahres-Wertung bestimmt, die sämtliche europäischen Ligen anhand ihrer internationalen Erfolge listet. Aktuell haben die englische Premier League, die spanische La Liga, die italienische Serie A und die deutsche Bundesliga mit jeweils vier Startplätzen das größte Kontingent im Teilnehmerfeld.

26 Teams qualifizieren sich fix für die Endrunde, um die verbliebenen sechs Posten streiten sich diverse Qualifikanten in mehreren Runden. Am 29. August, nachdem die Qualifikation abgeschlossen ist, findet in Monaco die Champions League Auslosung statt.

Anschließend treten die 32 Teams in acht Vierergruppen gegeneinander an. Es gibt ein Hin- und Rückspiel, sodass gegen jeden Vorrundengegner zwei Mal gespielt wird. Wer in seiner Gruppe unter den ersten Zwei landet, qualifiziert sich für die K.o.-Runde. Auch hier gibt es jeweils ein Hin- und Rückspiel, wobei im Zweifel die sogenannte Auswärtstorregel entscheidet: Sind zwei Teams nach Ergebnis und Tordifferenz gleichauf, so kommt diejenige Mannschaft weiter, die auswärts mehr Tore erzielt hat. Eine kontrovers diskutierte Regel, die in dieser Saison jedoch weiterhin Anwendung findet.

Sie können Ihre UEFA Champions League Wetten auch auf Gruppensieger oder die beiden besten Teams einer Gruppe abschließen.

Wann finden die Champions League Spiele statt?

Mit Ausnahme des Finales finden die Spieltage der UEFA Champions League dienstags und mittwochs um 21.00 Uhr mitteleuropäischer Zeit statt. Sie folgen dabei einem zwei- bis dreiwöchigen Turnus. Um das Finale der Champions League zu erreichen, muss ein Team parallel zum Liga-Alltag also zwölf Endrundenspiele unter der Woche hinter sich bringen – zuzüglich eventueller Qualifikationspartien. Hieran wird deutlich, dass die Champions League einen hohen körperlichen Tribut fordert. Für einen Titelgewinn in der Königsklasse ist ein breit aufgestellter Kader daher Grundvoraussetzung.

Wer den Weg bis ins Finale schafft, wird dieses Jahr nach Istanbul reisen: Das Champions League Finale 2020 wird im altehrwürdigen Atatürk Olimpiyat Stadion ausgetragen. Es ist zum zweiten Mal Gastgeber des Endspiels, nachdem bereits 2005 in der türkischen Weltmetropole der Sieger gekürt wurde.

Damals wurden die Zuschauer Zeugen eines der denkwürdigsten Finals der Champions League Geschichte: Die AC Mailand, damals noch Rekordsieger, verspielte gegen den FC Liverpool eine 3:0-Führung und musste sich am Ende im Elfmeterschießen geschlagen geben. Eine Sternstunde auch für UEFA Champions League Wetten.

Für die Reds war es der erste Titel in der Champions League – ehe in der vergangenen Saison der zweite Triumph folgte. Dank eines 2:0-Finalsieges gegen die Tottenham Hotspur geht Liverpool als Titelverteidiger ins diesjährige Rennen. Wer weiß: Vielleicht schafft der Klub ja erneut den Weg bis ins Atatürk Stadion!

Spieler in der UEFA Champions League

Zuschauer weltweit

Umsatz in Euro 2019/20

Wettvorschlag: Der BVB gewinnt die Champions League!

Wieso auch nicht? Dortmund könnte schon was reißen. Und die Quote steht bei 34:1! (Stand:Sept. 2019)

Historie & Rekorde

Die Champions League wurde erstmals in der Saison 1992/93 ausgetragen. Zuvor hatten sich die besten europäischen Teams im „Europapokal der Landesmeister“ gemessen. Mit der Gründung der Champions League verpasste die UEFA ihrem Spitzenwettbewerb ein neues, noch prestigeträchtigeres Gesicht.

Den ersten Titel konnte etwas überraschend Olympique Marseille gewinnen. Es sollte der einzige Triumph für die Franzosen bleiben, denn in der Folge dominierten die Teams aus den vier Top-Ligen. Einzig Ajax Amsterdam konnte 1995 die Phalanx der Spitzennationen durchbrechen – davon abgesehen gingen sämtliche Titel an Teams aus Spanien, Italien, England oder Deutschland!

Aktueller Rekordsieger der Champions League und ihres Vorgängerwettbewerbs ist Real Madrid. Satte 13 Mal konnten die Königlichen den Titel gewinnen, auch ihre 16 Finalteilnahmen sind unerreicht. Noch dazu sind die Madrilenen das einzige Team, das die Trophäe erfolgreich verteidigen konnte. Zwischen 2016 und 2018 gewann Real gar gleich drei Mal in Folge die Champions League!

Der erfolgreichste deutsche Vertreter in der Königsklasse ist der FC Bayern München, der mit fünf Titeln immerhin Platz vier im All-Time-Ranking belegt. Einzig Real (13), Mailand (7) und Liverpool (6) konnten den Henkelpott noch häufiger in die Höhe stemmen als die Münchner. Ebenfalls den vierten Platz belegt Gesamt-Deutschland im Nationen-Ranking. Mit sieben Titeln liegt man allerdings deutlich hinter Italien (12), England (13) und der Top-Nation: Spanien (18).

Angesichts der spanischen Vormacht wundert es nicht, dass viele individuelle Rankings von Spielern von der iberischen Halbinsel dominiert werden: So stammen etwa sieben der zehn Spieler mit den meisten Champions League Titeln aus Spanien. Auf Platz eins: Francisco Gento mit sechs Triumphen.

Die meisten Champions League Einsätze hat ebenfalls ein Spanier: Iker Casillas. Die Vereinslegende von Rekordsieger Real Madrid ist 177 Mal in der Königsklasse aufgelaufen – und der Keeper ist noch immer aktiv (FC Porto).

Bald könnte Casillas jedoch der Rang abgelaufen werden – vom größten Superstar der Champions League Geschichte: Cristiano Ronaldo. Der Portugiese ist mit fünf Triumphen einer der besten Titelsammler aller Zeiten, und mit seinem Rekordwert von 126 Toren hatte er entscheidenden Anteil am Titel-Triple Real Madrids zwischen 2016 und 2018. Neben Lionel Messi (112 Tore) ist Ronaldo der einzige Spieler, der je über 100 Champions League Treffer erzielte – und er dürfte es für lange Zeit bleiben. Weitere Rekorde, die Ronaldo aktuell hält: Häufigster Torschützenkönig (7), meiste Tore in einer Saison (17), mindestens ein Tor in jedem Spiel (2017/18), meiste Dreierpacks (8). Mit UEFA Champions League Wetten auf Ronaldo lässt sich durchaus Profit machen.

Wettvorschlag: Leverkusen erreicht die KO-Runde

Keine Witze über Vize – Leverkusen muss entweder Atletico oder Juventus ausschalten. Unmöglich?

Aktuelle Saisontermine Champions League 2019/20

Ab dem 17. September ist das Rennen eröffnet: Dann beginnt der erste Champions League Spieltag und das Warten hat ein Ende! Das gitl auch für Ihre UEFA Champions League Wetten!

So sieht der Fahrplan für die Champions League Saison 2019/20 aus:

  • 29. August: Auslosung Gruppenphase, Monaco
  • 17./18. September: 1. Spieltag Gruppenphase
  • 1./2. Oktober: 2. Spieltag Gruppenphase
  • 22./23. Oktober: 3. Spieltag Gruppenphase
  • 5./6. November: 4. Spieltag Gruppenphase
  • 26./27. November: 5. Spieltag Gruppenphase
  • 10./11. Dezember: 6. Spieltag Gruppenphase, Spieltag sechs
  • 16. Dezember: Auslosung Achtelfinale in Nyon
  • 18./19. & 25./26. Februar: Hinspiele Achtelfinale
  • 10./11. & 17./18. März: Rückspiele Achtelfinale
  • 20. März: Auslosung Viertelfinale in Nyon
  • 7./8. April: Hinspiele Viertelfinale
  • 14./15. April: Rückspiele Viertelfinale
  • 28./29. April: Hinspiele Halbfinale
  • 5./6. Mai: Rückspiele Halbfinale
  • 30. Mai: Finale – Atatürk Olimpiyat Stadion, Istanbul

Für die Vereine geht es in der Champions League nicht nur um Siege und den Titel, sondern auch um eine Menge Geld: Bis zu 83 Millionen Euro könnte der Sieger der Königsklasse gewinnen! Hierfür müsste er neben dem Champions League Finale auch alle sechs Gruppenspiele gewinnen. Pro Sieg erhält ein Team nämlich 2,7 Millionen Euro. Ab dem Achtelfinale steigen die Prämien – bis auf 15 Millionen für den Finaleinzug.

Insgesamt wird die UEFA 2,04 Milliarden Euro an die Teilnehmer der Champions League ausschütten. Sich selbst hat der Verband aber nicht vergessen: Die UEFA wird mit ihren beiden Spitzenwettbewerben, der Königsklasse und der Europa League, in dieser Saison kolportierte 3,25 Milliarden Euro einnehmen!

Die ersten Gelder wurden übrigens schon verteilt: Für seinen Sieg im europäischen Supercup erhielt der FC Liverpool 4,5 Millionen Euro Prämie.

Stichwort Liverpool: Mit ihrem Titelgewinn im Vorjahr durchbrachen die Reds die Dominanz Real Madrids, das zuvor drei Mal in Folge das Champions League Finale gewinnen konnte. In der Saison 2019/20 scheint das Titelrennen daher so offen wie selten zuvor.

Champions League Wetten – die Favoriten 2019/20

Manchester City:

Die Citizens haben mit Pep Guardiola den vielleicht besten Vereinstrainer der Welt unter Vertrag – und auf nationalem Niveau ist das kaum zu übersehen. Seit gut drei Jahren dominieren die SkyBlues den englischen Fußball, und das, obwohl die Konkurrenz aus Liverpool, London (Chelsea & Arsenal) oder der eigenen Stadt (ManUnited) groß ist. Nach zwei Meistertiteln in Folge ist der Hunger jedoch gewachsen – die Champions League Trophäe soll her. International steht Pep unter Druck, denn in den vergangenen Jahren war stets vor dem Halbfinale Schluss. Dennoch ist klar: Die Klasse der Spieler und des Trainers machen ManCity auch in diesem Jahr zu einem heißen Titelkandidat.

Manchester City gewinnt die Champions League – Quote 4,50 bei bwin. (Stand: Sept. 2019)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
4,50
€100
18+, AGBs gelten

FC Barcelona

Solange Lionel Messi gegen Bälle tritt, wird der FC Barcelona zum Favoritenstamm der Champions League gehören. Die Katalanen haben mit dem Argentinier den zweiten großen Superstar des Wettbewerbs neben Ronaldo. Im Sommer rüstete der Verein außerdem noch einmal kräftig auf und verstärkte sich mit Größen wie Antoine Griezmann oder Frenkie de Jong. Nachdem Barca in den vergangenen Jahren auf internationalem Niveau eher enttäuschte, soll 2020 wieder der ganz große Wurf gelingen.

FC Barcelona gewinnt die Champions League – Quote 6,00 bei Bet365. (Stand: Sept. 2019)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
6,00
100€
18+, AGBs gelten

Juventus Turin

In der neuen Spielzeit greift CR7 nach dem nächsten Rekord: Titel Nummer sechs. Vor allem wegen ihm gehört Juventus Turin zum Kreis der engsten Favoriten. Die Italiener haben aber auch abseits der Nummer 7 jede Menge Weltklasse im Kader und obendrein mit Maurizio Sarri einen Toptrainer auf der Bank. Nach dem bitteren Viertelfinalaus gegen Ajax Amsterdam rechnet sich das Team in diesem Jahr große Chancen aus.

 Juventus Turin gewinnt die Champions League – Quote 13,00 bei Betway. (Stand: Sept. 2019)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
13,00
150€

FC Liverpool

Unter Jürgen Klopp haben sich die Reds zu einem der stärksten Teams der Welt entwickelt. Nachdem man 2017 bereits im Europa-League-Finale stand, erreichte Liverpool zuletzt gleich zwei Mal das Endspiel der Champions League. 2019 war man Real Madrid noch unterlegen (1:3), doch im vergangenen Jahr krönte man eine herausragende Saison mit dem Gewinn der Königklasse. Über den Sommer hat sich das Team kaum verändert – daher kann man erneut mit ähnlich starken Leistungen rechnen.

FC Liverpool gewinnt die Champions League – Quote 7,50 bei Interwetten. (Stand: Sept. 2019)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,50
110€

FC Bayern München

Die Bayern fliegen nach einer schwachen Champions League Saison 2018/19 etwas unter dem Radar – doch auch in diesem Jahr wird mit den Münchnern zu rechnen sein. Mit Robert Lewandowski haben sie einen der besten Champions-League Torjäger aller Zeiten in ihren Reihen (53 Tore), dazu hat man mit Thiago, Philippe Coutinho, Manuel Neuer & Co. etliche weitere Spieler von Weltniveau. Wenn Niko Kovac es schaffen sollte, sein Team zu einer funktionierenden Einheit zu formen, könnten die Bayern zum fünften Mal in den vergangenen sieben Jahren ins Halbfinale vorstoßen. Oder sogar noch weiter!

FC Bayern München gewinnt die Champions League – Quote 13,0 bei bet365. (Stand: Sept. 2019)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
13,00
100€
18+, AGBs gelten

Paris St. Germain

PSG ist der einzige Klub außerhalb der Top-4-Ligen, der sich ernsthafte Chancen auf einen Gewinn der Champions League ausrechnen kann. Das Team von Thomas Tuchel droht zwar mit Neymar seinen absoluten Superstar zu verlieren – doch auch ohne den Brasilianer stellen die Franzosen eine Weltklasse-Mannschaft. Vor allem Kylian Mbappé und Edinson Cavani dürften die gegnerischen Defensivreihen vor Probleme stellen. Sollte es Coach Thomas Tuchel gelingen, sein Team zurück zu der Gala-Form zu führen, die es Anfang der vergangenen Saison innehatte, so kann es in diesem Jahr weit gehen. Vielleicht bis nach Istanbul.

Paris St. Germain gewinnt die Champions League – Quote 11,25 bei Bet-at-Home. (Stand: Sept. 2019)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
11,25
100€

Real Madrid

In einer Favoritenliste der Champions League darf der Rekordsieger natürlich nicht fehlen. Nach dem enttäuschenden Achtelfinalaus im Vorjahr gegen Ajax Amsterdam brennen die Madrilenen auf Wiedergutmachung. Cristiano Ronaldo wird seit seinem Abgang zu Juventus Turin zwar schmerzlich vermisst, doch mit Neuzugang Eden Hazard könnte man diese Lücke endlich geschlossen haben – zumindest einigermaßen. Obwohl die Königlichen dieser Tage weit weniger dominant daherkommen als noch vor zwei, drei Jahren, muss man auch in dieser Saison mit ihnen rechnen.

 Real Madrid gewinnt die Champions League – Quote 12,00 bei Betway. (Stand: Sept. 2019)

Quote
Anbieter
Bonus
Link
12,00
150€

UEFA Champions League Wetten – Tipps und Strategien

Die Champions League ist bei Wettfreunden sehr beliebt. Kein Wunder: Zu etlichen teilnehmenden Teams hat man einen Bezug, viele Idole und Stars laufen auf. Und je höher das allgemeine Interesse, desto höher ist in der Regel auch die Bereitschaft zu wetten. Hinzu kommt, dass gerade in der Gruppenphase die klassischen Favoritentipps locken.

UEFA Champions League Wetten bergen allerdings auch Gefahren: Wer erfolgreich wetten will und gute Renditen erzielen möchte, der muss im Gegensatz zu vielen anderen Wettbereichen nicht nur eine einzige Liga im Blick behalten, sondern eine Vielzahl an nationalen Wettbewerben. Nur mit einem ausgewogenen Blick auf das Leistungsniveau der Vertreter aus Spanien, England, Deutschland & Co. lassen sich die internationalen Duelle trefflich prognostizieren. Diese Tatsache macht Experten-Tipps im Bereich der Champions League besonders wertvoll. Unsere Analysen liefern Basis- und Detailwissen, das für erfolgreiches Wetten in der Königsklasse unabdingbar ist.

Stichwort Basiswissen: Grundsätzlich unterscheiden sich die gewöhnlichen Champions League Wetten nicht von den Optionen, die in der Bundesliga oder Premier League angeboten werden. Sieg, Unentschieden oder Niederlage – auch in der Königsklasse ist der Ergebnistipp höchst beliebt.

In der Gruppenphase ist an dieser Tendenz auch nicht sonderlich viel auszusetzen. Denn obwohl die Champions League aus Europas Elite besteht, gibt es zwischen den einzelnen Teams und Nationen eklatante Leistungsunterschiede. Dank des Lostopf-Verfahrens findet sich dadurch in nahezu jeder Gruppe ein Hauptfavorit, ein Nebenfavorit und zwei relative klare Außenseiter. Die Konstellation „Topteam gegen Underdog“ taucht also durchaus häufig auf. Und da die Spitzenteams sich in der Champions League kaum Ausrutscher leisten können, nehmen sie diese Duelle meist auch ernst genug für einen souveränen Erfolg.

Dementsprechend ist die Dichte an erwartbaren Favoritensiegen in der Gruppenphase hoch, mit einigen Ausnahmen zwar, doch diese bestätigen die Regel. Sofern man im Bereich der Favoritenwette also auf Optionen mit Value stößt – meist findet man sie im Handicap – hat man relativ leichtes Spiel!

Mustererkennung bei UEFA Champions League Wetten

Gleichzeitig kommt es aber auch schon ab der Gruppenphase, spätestens ab der K.o.-Runde, zu Duellen auf Augenhöhe: Oft stehen sich absolute Spitzenteams in direkten Duellen gegenüber, ebenso oft werden die Top-Vereine von aufstrebenden Klubs gefordert. Spätestens mit Beginn der K.o.-Runde empfiehlt es sich daher, die gesamte Breite des Wettmarkts im Blick zu behalten, um auf rentable und vergleichsweise risikoarme Optionen zu stoßen. Wie üblich gilt dabei der Ansatz: Muster erkennen! Über die Analyse vergangener Leistungen lassen sich mögliche Aussagen über das kommende Spiel treffen: Wann wird das das erste Tor fallen? Welcher Torjäger wird erfolgreich sein? Wer gewinnt die erste Halbzeit? Und wer die Zweite? Mittlerweile bieten die gängigen Anbieter hunderte verschiedenster Möglichkeiten, um die Geschehnisse eines Champions League Spiels zu monetarisieren.

Als verlässliche Option hat sich über die Jahre die Torwette etabliert: Vor allem in den Hinspielen der K.o.-Runden agieren die Teams meist verhalten und risikoarm, weshalb man dort mit Wetten auf wenige Tore gute Renditen erzielen kann. Durch die Tendenz der Anbieter, Unter-Wetten unterzubewerten, steigt zudem der Value. In Rückspielen wiederum tritt oft der gegenteilige Effekt ein – dort kommt es häufig zu offenen, risikoreich geführten Spielen mit vielen Toren.

Und natürlich gibt es auch noch spielübergreifende Optionen: sogenannte Langzeitwetten. Die beliebteste unter ihnen ist zweifellos der Tipp auf den Champions League Gesamtsieger. Die aktuell niedrigsten Quoten – und damit die wohl besten Chancen – hat Manchester City (4,80 bei interwetten.com). Danach folgen in absteigender Reihenfolge Barcelona (6,00), Liverpool (8,00), Real Madrid (9,25), Juventus (9,75), PSG (10,5) und Bayern (13,0). (Stand: August 2019.)

Champions League Live Wetten

Zu den nach wie vor aufstrebenden Glücksspielgenres gehören auch in der UEFA Champions League die Live Wetten. Sie versprechen besonderen Nervenkitzel, da man Wetten platzieren kann, während das Spiel läuft.

Hier kommt es auf ein gutes analytisches Auge an: Es gilt, Tendenzen zu erkennen und auf dem Wettmarkt zuzuschlagen, solange die Optionen noch von rentablem Wert sind. Diese Form des Wettens empfiehlt sich daher nur erfahrenen Wettern – doch diese finden in der Champions League eine vielversprechende Operationsbasis.

Vor allem in der Gruppenphase kann man abwarten, ob ein Favorit seiner Rolle gerecht wird – etwa durch ein frühes Führungstor – oder ob er unerwartete Probleme bekommt. Sobald sich abzeichnet, welche Tendenz der Wahrheit entspricht, kann man auf entsprechende Spielausgänge setzen. Mit vergleichsweise geringem Risiko.

Nichtsdestotrotz haben UEFA Champions League Wetten live vor allem bei unerfahrenen Anwendern eine hohe Fehlerquote. Das liegt zum einen an Faktoren wie Selbstüberschätzung und ungenügender Analyse, andererseits an der Unvorhersehbarkeit der Ereignisse. Mehr noch als viele andere Sportarten ist Fußball nämlich ein Spiel, in dem die Verhältnisse binnen weniger Minuten kippen können. Und diese Verläufe kann selbst der größte Experte nicht vorhersagen.

Wettvorschlag: Live-Wetten bei Bet-at-Home

Handicaps, Über/Unter, Toranzahl, Torschützen, nächstes Tor, rote Karten und viele weitere Champions League Wetten – und das bei neuem Layout! Live-Wetten sind der ultimative Wettspaß!

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Champions League

Wo und wann findet die Auslosung für die UEFA Champions League statt?

Die Champions League Auslosung für die Gruppenphase 2019/20 findet am 29. August in Monaco statt. Interessierte können die Prozedur sowohl auf der UEFA-Website als auch bei Sky verfolgen.

Wo und wann findet das Finale der UEFA Champions League 2020 statt?

Das Champions League Finale findet am 30. Mai in Istanbul statt. Das Atatürk Stadion wird zum zweiten Mal nach 2005 das Endspiel der Königsklasse beherbergen.

Wie kann man die UEFA Champions League im Fernsehen/live online sehen?

Wie schon in der vergangenen Saison teilen sich auf dem deutschen Markt zwei Anbieter die Rechte für die Champions League Übertragung: Sky und DAZN. Dem Vernehmen nach wird der Pay-TV-Sender Sky 34 Einzelpartien ausstrahlen und zusätzlich Konferenzschalten anbieten. Wer sich eher auf einen Champions League Stream einstellt, der wird beim kostenpflichtigen Streaming-Dienst DAZN fündig. Dort werden mindestens 104 der 125 stattfindenden Spiele gestreamt.

Im Free TV hingegen werden deutsche Zuschauer erneut keinen internationalen Spitzenfußball zu sehen bekommen. Einzig im Fall eines deutschen Vertreters im Champions League Finale würde das Endspiel im Öffentlich-Rechtlichen Fernsehen übertragen. Wer jedoch die gesamte Champions League live verfolgen will, muss in die Tasche greifen!

Wer hat die UEFA Champions League am häufigsten gewonnen?

Rekordsieger der Champions League und ihres Vorgängerwettbewerbs, des Europapokals der Landesmeister, ist Real Madrid. Die Königlichen konnten den Henkelpott bereits 13 Mal in die Höhe stemmen – zwischen 2016 und 2018 sogar drei Mal in Folge.

Bester deutscher Titelsammler ist der FC Bayern München mit fünf Titeln.

Wer hat die erste UEFA Champions League gewonnen?

Die Champions League gibt es seit 1992/93. Den ersten Titel gewann Olympique Marseille.  Zuvor hieß der Wettbewerb „Europapokal der Landesmeister“. Hier gewann Real Madrid die erste Austragung (1956).

Kann man die UEFA Champions League auf FIFA spielen?

Die Champions League kann auch auf dem Konsolenklassiker FIFA von EA Sports gewonnen werden. Seit dem vergangenen Jahr gibt es sogar einen professionellen Wettbewerb rund um die Königsklasse: die „eChampions League“.

Wie viel Geld erhält der UEFA Champions League Gewinner?

Insgesamt kann der Gewinner der Königsklasse bis zu 83 Millionen Euro an Prämien einstreichen. Alleine für den Einzug ins Champions League Finale erhält der Sieger 15 Millionen, für den Gewinn des Titels weiter vier Millionen. Hinzu kommen 15 Millionen Antrittsbonus und weitere Siegprämien, die im Turnierverlauf ansteigen.

Wie heißt die Musik, die beim Einlauf der Spieler gespielt wird?

Die Einlaufmusik der Champions League ist mittlerweile legendär. Die emotionalen Geigenklänge zu klassischem Chorgesang haben zum Hochglanz-Image des Wettbewerbs beigetragen. So schön und bekannt die Melodie jedoch auch ist – ihr Name ist unspektakulär: die „UEFA-Champions-League-Hymne“.

Komponiert wurde sie vom englischen Komponisten Tony Britten, der sich Georg Friedrich Händels Zadok The Priest zur Vorlage nahm.

Wo kann man auf die UEFA Champions League wetten?

Siehe unten.

Alle Sportwettenanbieter auf einen Blick!

Noch nicht entschieden? Informieren Sie sich genauer. Wir haben detaillierte Rezensionen zu allen seriösen Wettbüros im Internet!

Was bedeuten die Wettquoten?

Wenn Sie die verschiedenen Wettquoten-Schreibweisen noch nicht kennen, lesen Sie hier, wie man Wettquoten von Sportwetten richtig liest und welche verschiedenen Schreibweisen es gibt.