Hier trifft sich die Elite der Bodenschätze. Ok, ein wenig gemein von mir, aber es sind die zwei Clubs, die Spielzeuge reicher Unternehmen bzw. einzelner Personen sind, die heute aufeinandertreffen. Gleichzeitig stehen sie auch symbolisch für die sich verändernde Fußballwelt, denn einer von ihnen war schon Europa League Sieger, während der andere schon mal in der Champions League ziemlich glänzen konnte.

Shakhtar hat einen richtig schlechten Start in die Champions League Saison gehabt und seht jetzt schon unter dem Druck unbedingt gewinnen zu müssen. Das erste Spiel in Porto ging knapp verloren und zu Hause gab es gegen das eigentlich schwache Nicosia nur ein Unentschieden. Dabei haben wir hier weiterhin ein Team, das sicherlich auch das Potenzial zum Weiterkommen hat und in der ukrainischen Liga beherrschen sie die Kontrahenten auch weiterhin. Die Stärke des Teams liegt zu 100% in der Offensive mit sehr viele talentierten Spielern, die vor allem aus Brasilien kommen. Eduardo (ex-Arsenal), Willian und Luis Adriano sind nur drei der potenziellen Gefahrenquellen für den Gegner. Defensiv schien man zuletzt jedoch sehr anfällig.

Der heutige Gegner hatte nach seinem Sieg in der Europe League einige Jahre eher abgebaut, aber nach erneuten Investitionen hat man wieder ein sehr starkes Team zusammen. Man beschäftigt zwar weiterhin sehr viele Legionäre, aber man hat auch viele russische Spieler im Kader. Bislang präsentierte sich Zenit sehr offensiv ausgerichtet, aber eben auch mit entsprechenden defensiven Problemen. Hinzu kommt, dass der Einsatz von Kapitän und Verteidiger Anyukov unwahrscheinlich erscheint was die Defensive noch einmal schwächen würde. Angreifer Kerzhakov könnte ausfallen, aber auch dann hat man mit Lazovic, Danny und Bukharov eine gute Offensive.

Die Ausgangslage von Shakhtar und die offensiven Ausrichtungen der zwei Teams sprechen eindeutig für viele Tore.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,95 tipico

Voraussichtliche Startelf Shakhtar: Rybka – Srna, Chyzhov, Chygrynskiy, Shevchuk – Hubschman, Mkhitaryan – Eduardo, Texeira, Willian – Luiz Adriano

Voraussichtliche Startelf Zenit: Malafeev – Lukovic, Bruno Alves, Lombaerts, Criscito – Faizulin, Denisov, Shirokov – Zyryanov, Bukharov, Danny