Der Mittwoch verspricht ebenfalls tolle Begegnungen in der Champions League und mi Real, City und Man United greifen weitere ganz große Favoriten zum ersten Mal an.

Villarreal – FC Bayern München

Ein sehr interessantes aber gleichzeitig spannendes Duell. Man neigt nur zu leicht dazu alle spanischen Vereine außer die zwei ganz großen zu unterschätzen und davon kann auch ich mich nicht freisprechen. Vilarreal hat zwei Gesichter. Auf der einen Seite hat man mit Rossi, Nilmar, de Guzman, Cani und Bruno viele offensiv starke Spieler, aber die Abwehr hat sich bislang umso schwächer präsentiert. Gegen Barcelona fing man sich gleich fünf Tore ein und gegen Sevilla gab es ein 2-2 Unentschieden, weil die Abwehr einmal mehr miserabel stand.

Bayerns Abwehr wurde dank Neuzugänge und dank Heynkes deutlich verbessert. Dennoch gibt es da das Duo aus Van Buyten und Badstuber, die auf hohem Niveau ein Dauerrisiko bleiben. Offensiv schienen die Bayern zuletzt auch stärker, wobei man sich hier sicherlich die Gegner anschauen muss, denn diese waren nicht gerade grandios.

Zwei Mal potenziell anfällige Defensive, aber dafür gute Offensiven ergeben im Normalfall auch viele Tore.

Tipp: Über 2,5 Tore – 1,94 188bet

Voraussichtliche Startelf Villarreal: Diego Lopez; Mario, Gonzalo, Zapata, Oriol; Camunas, Bruno, Senna, Cani; Rossi, Nilmar

Voraussichtliche Startelf Bayern: Neuer; Boateng, van Buyten, Badstuber, Lahm; Gustavo, Schweinsteiger; Muller, Kroos, Ribery; Gomez

 

Manchester City – SSC Neapel

Ob man City mag oder nicht ist absolut unwichtig, denn sie haben eines der besten Teams der Welt. Es deutet sich an, dass man mit Silva, Nasri, Aguero und Dzeko die vielleicht gefährlichste Offensivreihe Europas hat, wobei hier natürlich Man United, Real und Barcelona in der gleichen Liga spielen. Natürlich darf nicht verschwiegen werden, dass die Defensive von City auch gern einmal ihre Schwächen zeigt und man kann davon ausgehen, dass in diesen Bereich schon im Winter investiert wird, da vor allem Lescott anfällig ist. Das Problem Tevez wird man sicherlich noch angehen, aber so hat Mancini wenigstens die Möglichkeit viel zu rotieren. So war es beispielsweise kein Problem Dzeko eine Pause zu geben am Wochenende.

Neapel hat in dieser Gruppe Chancen als Außenseiten und sie sollten keineswegs unterschätzt werden. Die Italiener haben sich in mehreren Bereichen verstärkt und haben nun in der Offensive mit Cavani, Lavezzi und Hamsik sicherlich das beste Trio der Serie A. Inler, Maggio, Gargano oder Dzemaili sind alles gute Mittelfeldspieler, aber die haben noch nicht gezeigt, dass sie auch auf so hohem Niveau spielen können. Defensiv dürfte Neapel ebenfalls Probleme gegen die überragende Offensive von City bekommen. Abschließend kann man sagen, dass City in dieser Gruppe auf einem eigenen Planeten spielt, während sich die anderen drei um die Plätze prügeln mit Vilarreal als schwächstem Team. Gegen City dürfte Neapel defensiv nicht genug Mittel haben.

Tipp: Sieg Manchester City – 1,40 888sport

Voraussichtliche Startelf City: Hart – Richards, Kompany, Lescott, Clichy – Yaya Toure, Barry – Nasri, Silva, – Aguero, Dzeko

Voraussichtliche Startelf Neapel: De Sanctis – Campagnaro, Cannavaro, Aronica – Maggio, Inler, Dzemaili, Dossena – Hamsik, Cavani, Lavezzi

 

Inter Mailand – Trabzonspor

Inter Mailand legte einen Fehlstart hin mit einer Niederlage gegen Palermo. Nicht nur dass es eine Niederlage gab, viel mehr war es die Art und Weise der Niederlage, die schmerzte, da das Team ganze vier Gegentore kassierte. Vielversprechend ist dabei lediglich, dass Milito scheinbar wieder in Form ist, aber die größte Blamage des Vereins bleibt eine einzigartige Dummheit beim Forlan-Transfer. Dabei „übersah“ man einfach, dass er schon für Athletico die Europa League Qualifikation spielte und somit bis Januar nicht für Inter in der Champions League antreten darf. Ansonsten spart auch Inter und gönnt sich gute, aber nicht herausragende Spieler. Zarate ist der einzige größere Namen in den Transfers, ansonsten sind es eher Talente, die man kaufte. ennoch sollten die Italiener nicht unterschätzt werden so lange sie Spieler wie Sneijder, Milito und Cambiasso haben.

Tranzonspor ist der absolute Außenseiter, der mit einem starken Lauf so weit gekommen war. Die Türken starteten mit einem Unentschieden in die neue Saison und werden es sicherlich nicht einfach haben in dieser Gruppe. Man hat viele Einkäufe getätigt, aber zusammenfassend ist am Ende nur solides Mittelmaß dabei rumgekommen. Spieler wie Vittek oder Altintop werden dem Team helfen, aber nicht auf diesem Niveau. Hier gibt es nicht viel zu überlegen. Alles andere als ein inter-Sieg wäre eine riesige Überraschung.

Tipp: Sieg Inter – 1,40 888sport

Voraussichtliche Startelf Inter: Julio Cesar; Lucio, Samuel, Zanetti; Jonathan, Stankovic, Cambiasso, Nagatomo; Sneijder; Milito, Pazzini

Voraussichtliche Startelf Trabzonspor: Zengin; Glowacki, Kacar, Celustka, Balci; Zokora, Colman, Alanzinho, Akgun; Brozek, Altintop

 

Lille – CSKA Moskau

Jeder der glaubt, dieses Team wäre nur aus Zufall Meister geworden sollte sich Lille noch einmal genau anschauen. Mit Gervinho hat man einen starken Motor in der Offensive abgegeben, ABER sie zeigten zuletzt in der eigenen Liga, dass sie vor allem Offensiv extrem gefährlich sind. Sow ist ein toller Stürmer, während Hazard ein herausragendes Talent im Mittelfeld ist und auch Neuzugänge wie Cole oder Pedretti dürften das Team verstärkt haben. Trotz der Siege wurden aber auch die defensiven Probleme deutlich, da man fast nie ohne Gegentor bleibt. Das liegt einmal an der fehlenden individuellen Qualität, aber auch an der sehr offensiven Ausrichtung im Team.

CSKA Moskau ist nur schwer einzuschätzen, denn ihre Leistungen schwanken stark. Vor allem in der Offensive ist man dank des Duos Vagnes Love und Seydou Doumbia eine Dauergefahr, aber seit der Verletzung von Honda fehlt ein Motor im Mittelfeld, denn der Japaner ist nur schwer zu ersetzen, auch wenn der 21-jährige Dzagoev ein fantastisches Talent ist. Defensiv bleibt CSKA eine Baustelle mit zu viele Löchern und genau das ist ausschlaggebend für den Tipp. Beide haben defensive Probleme, aber sehr starke Akteure in der Offensive.

Tipp: Über 2 Tore – 1,74 12bet

 

Benfica Lissabon – Manchester United

In diesem Spiel tritt ein weiterer heißer Kandidat für den Titel an und es nicht Benfica. Die Portugiesen haben die Saison wie erwartet stark angefangen, aber die einheimische Liga ist schon längst kein Maßstab. Das Team hat sich stark gewandelt seit der letzten Saison. Am wichtigsten war sicherlich der Weggang von Coentrao, aber auch sonst gar es einige Verschiebungen. Wichtigster Neuzugang ist der Belgier Witsel, der als Supertalent gilt fürs zentrale Mittelfeld. Auch sonst setzt das Team wie immer darauf junge Spieler zu entdecken und zu fördern, da dies der einzige Weg ist um halbwegs konkurrenzfähig zu sein. Matic, Garay und Bruno Cesar sind alles sehr gute Einkäufe. Offensiv bleibt Benfica dank Cardozo und der offensiv starken Sturms eine ernsthafte Gefahr, aber ihr oftmals zu offensives Spiel macht sie dann anfällig.

Man United hat am Wochenende gezeigt was ihr Top-Duo wirklich kann. Rooney und Hernandez sind einfach unglaublich wenn sie gemeinsam auf dem Platz stehen und die Entwicklung des kleinen Mexikaners ist einzigartig, aber das deutete sich schon in der ersten Saison an. Probleme wird Manchester in der Abwehr haben, da Ferdinand definitiv ausfällt und auch sonst einige Akteure angeschlagen sind, aber das Team bewies schon vorher, dass sie das als Team kompensieren können. Im Mittelfeld zeigt Young warum er von Villa geholt wurde. Er blüht in dieser Saison richtig auf und ist immer gefährlich. Man kann sich nur darauf freuen wie gefährlich dieses Team wird, wenn auch noch Valencia ganz gesund wird.

Tipp: Sieg Manchester United – 1,91 betvictor

Voraussichtliche Startelf Benfica: Artur – Pereira, Luisao, Garay, Emerson – Garcia, Witsel, Gaitan, Nolito – Saviola, Cardozo

Voraussichtliche Startelf Manchester:  De Gea – Jones, Smalling, Evans, Fabio – Nani, Carrick, Anderson, Young – Rooney, Chicharito

 

FC Basel – Otelul Galati

Auch hier haben wir wieder Vereine, die auf diesem Level nichts zu suchen haben. Ich hoffe unsere Leser aus der Schweiz verzeihen mir, aber Fakt bleibt, dass Basel auf diesem Niveau absolut überfordert sein dürfte. Sie haben jedoch Glück in diesem Spiel auf einen Gegner zu treffen, der vermutlich noch schlechter ist.

Schade ist, dass mit Shaqiri der beste Mann des Teams gesperrt ist. Der 22 Jahre alte Mittelfeldakteur ist ein absolutes Supertalent und wird sicherlich nicht lange in der Schweiz bleiben. Basels Problem bleibt neben einer mittelmäßigen Defensive vor allem eine zu oft zu harmlose Offensive. Frei und Streller sind erfahren und Zoua talentiert, aber das reicht gegen wirklich starke Gegner nicht.

Zum Glück für Basel, dass hier kein starker Gegner wartet. Galati ist eigentlich ein Fußballzwerg und in die Bedeutungslosigkeit geht es sogar in der einheimischen Liga, wo man nach sechs Spieltagen lediglich Platz 14 belegt. Dabei schoss man gerade einmal fünf Tore und kein Spieler schaffte dabei mehr als ein Tor zu verbuchen. Im Grunde genommen haben wir hier einen Zufallsmeister, der in der Champions League nichts zu suchen hat und nur Punkte liefern wird.

Tipp: Sieg Basel – 1,62 ladbrokes

Voraussichtliche Startelf Basel: Sommer; Steinhofer, Abraham, Dragovic, Joo-Ho Park; Huggel, Cabral, F.Frei, Xhaka, A.Frei, Streller

Voraussichtliche Startelf Galati: Grahovac; Rapa, Costin, Sarghi, Ilie; Antal, Giurgiu, Frunza, Paraschiv, Ibeh; Pena

 

Ajax Amsterdam – Olympique Lyon

Für mich ein fast 100% logischer Tipp. Ajax ist wieder ganz in seine alte Spielweise verfallen. Sie greifen wie wild an und attackieren um jeden Preis das gegnerische Tor. Dabei wird gern die Defensive fast gänzlich vernachlässigt. Daran ändern auch die eigentlich starken Verteidiger Vertonghen und van der Wiel nichts, da der Rest der Abwehr zu wünschen lässt. Offensiv sollte man Ajax wie so oft nicht außer Acht lassen. Sie haben mit Seulejmani und Sigthorsson zwei Spieler die 22 und 21 sind und das Potenzial haben um weit nach oben zu kommen. Dazu gesellt sich ein stark spielender 22-jähriger Siem De Jong und schon hat man eine zwar sehr junge, aber dennoch gefährliche Offensive.

Lyon scheint sich nach schwachem Ligastart wieder gefangen zu haben, aber in der Defensive klaffen weiterhin große Lücken, die bislang in keinem Spiel gestopft werden konnten. In keinem Pflichtspiel dieser Saison blieb Lyon ohne Gegentreffer und das mit einem so guten Torwart wie Lloris. Hier fehlt es einfach an wirklich starken Spielern, aber auch an einem starken Mann vor der Abwehr seit Toulalan weg ist. Offensiv bleibt Lyon sehr gefährlich, aber es war ein riesiger Fehler einen so starken Spieler wie Pjanic abzugeben. Gomis, Briand, Bastos und Gonalons sind dennoch ein sehr gutes Quartett. Es sind dennoch nicht die Offensiven, die hier entscheidend sind, sondern die unglaublich anfälligen Abwehrreihen.

Tipp: Über 2,5 Tore – 2,00 sportingbet

Voraussichtliche Aufstellung Ajax: Vermeer; van der Wiel, Alderweireld, Vertonghen, Boilesen; S. de Jong, Eriksen, T. Janssen; Sulejmani, Sigthorsson, Boerrigter

Voraussichtliche Aufstellung Lyon: Lloris; Reveillere, Lovren, Kone, Cissokho; Pied, Gonalons, Kallstrom, Bastos; Briand, Gomis

 

Dinamo Zagreb – Real Madrid

Ich würde gerne schreiben, dass diese traditionsreiche Mannschaft aus Zagreb eine Chance hat, allein schon weil es immer eine tolle Stimmung im Stadion gibt, aber bei dem aktuellen Team von Real kann man einfach nicht so unrealistisch sein. Zagreb spielte toll auf gegen Malmö und kam absolut verdient weiter, aber sie sind natürlich nicht das große Team, das sie einst waren. Was sie jedoch weiterhin sind ist die Talentschmiede von Kroatien. Sie sammeln alle jungen Talente um sie weiter auszubilden und auch jetzt kann ich jedem nur empfehlen sich Mario Situm (19) und Mateo Kovacic (17!) anzuschauen.

Real zeigte in der Primera Division von Beginn an, dass sie gnadenlos den Titel wollen und dabei alle überrollen werden. Bereits nach zwei Spielen hat man eine Torbilanz von 10 zu 2. Ronaldo ist von Beginn an in Topform und diesmal ist auch Benzema ohne Verletzungen und zeigt das Potenzial, das man von ihm von Beginn an erwartet hat. Eigentlich machten alle Spieler den Eindruck als seien sie nicht zu stoppen und das obwohl die zwei Spitzen Benzema und Higuain beide erst 23 Jahre alt sind.

Ich könnte noch unzählige Details aufzählen, aber der Qualitätsunterschied ist hier einfach so groß, dass es nichts zu begründen gibt.

Tipp: Asiatisches Handicap – 1,73 12bet

Voraussichtliche Startelf Dinamo: Kelava; Tonel, Vida, Cufre, Ibanez; Calello, Leko, Sammir, Badelj; Beciraj, Rukavina

Voraussichtliche Aufstellung Real: Casillas; Sergio Ramos, Pepe, Carvalho, Marcelo; Xabi Alonso, Coentrao; Di Maria, Ozil, Ronaldo; Benzema