Die Schotten von Celtic Glasgow sind mit Abstand der klangvollste Name dieser zweiten Champions League Qualifikationsrunde. Der Celtic Park hat schon einige magische Nächte erlebt, doch im letzten Jahr kam das Aus schon in der Qualifikation. Diesmal soll es zumindest für die Gruppenphase reichen.

Celtic muss es in seinem ersten Match mit dem isländischen Meister aufnehmen. Zuerst denkt man da eher an Teams wie Reykjavik, doch im letzten Jahr sorgte das Team von UMF Stjarnan für einen Paukenschlag. Die Rollen sind dennoch klar verteilt, alles andere als ein Sieg für die Gastgeber wäre eine Sensation.

Celtic Glasgow

Das große Problem von Celtic ist die eigene Liga. Seit der Herabstufung des einstigen Rivalen Rangers sind sie praktisch ohne Konkurrenz. Jahr für Jahr holen sie den Titel, die einzige Frage ist, mit wie viel Punkten Vorsprung sie sich eine weitere Meisterschaft sichern können.

Da die Konkurrenz derart schwach ist, werden sie dann oftmals überrumpelt wenn es in die Champions League Qualifikation geht. Sie denken dort, dass sie besser sind als Teams wie Warschau oder Maribor, was sich schon mehr als einmal als Fehler herausgestellt hat. Die Stars vom norwegischen Trainer Ronny Deila sind Scott Brown oder auch der Israeli Nir Biton.

Aufstellung Celtic Glasgow

Voraussichtliche Aufstellung: Bailly – Izaguirre, Ambrose, Lustig, Boyata – Brown, Biton, McGregor, Commons – Griffiths, Stokes

UMF Stjarnan

Ich nehme es selbst eingefleischten Fußballfans nicht übel, wenn sie noch nie von UMF Stjarnan gehört haben. Der Club wurde zwar schon 1960 gegründet, doch sie spielen erst seit 2009 in Islands höchster Spielklasse. Im vergangenen Jahr sicherten sie sich den ersten Meistertitel der Vereinsgeschichte.

In Island hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Die Clubmannschaften sind zwar weiterhin nur zweit oder sogar drittklassig, doch die Nationalmannschaft ist auf dem besten Weg zur Europameisterschaft in Frankreich.

Nach dem überraschenden Meistertitel ist der Club aber nun wieder in der Realität angelangt. In der heimischen Liga wurden bereits elf Spieltage absolviert, Stjarnan liegt derzeit auf Rang sechs und hat bereits neun Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. Am Wochenende gab es eine 1:2 Heimniederlage gegen Valur Reykjavik.

Aufstellung Stiarnan

Voraussichtliche Aufstellung: Nielsen – Gudjonsson, Heiddal, Laxdal, Arnason – Praest, Runarsson, Johansson, Punyed – Hansen, Gunnarsson

Tipp

Celtic ist natürlich der Favorit, doch sie sollten die Partie nicht auf die leichte Schulter nehmen. Man muss hier nur an die isländische Nationalmannschaft erinnern. Stjarnan ist zwar nicht mehr so gut wie im letzten Jahr, doch sie werden sich nicht einfach abschlachten lassen.

Tipp: unter 3,5 Tore – 2.0 Betvictor (starke Quoten)

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken