Genua – Juventus, der Tabellenzwölfte unternimmt den Versuch, die Liga spannend zu halten und den schon wieder enteilten Spitzenreiter einzubremsen. Der CFC Genua 1893 steht mit 16 Punkten ordentlich da und hat noch ein Nachholspiel in der Hinterhand. Bei jeweils neun Punkten Rückstand auf die internationalen Plätze und Vorsprung auf die Abstiegszone könnte die Saison indes im grauen Mittelfeld verlaufen. Juventus Turin führt derweil die Tabelle mit 33 Punkten schon wieder an und befindet sich bei sieben Zählern Vorsprung auf Rang zwei klar auf Kurs in Richtung sechster Meistertitel in Serie.

Nach 104 Duellen spricht die Statistik eine klare Sprache. Lediglich 20 Spiele und damit nicht einmal jedes fünfte Aufeinandertreffen konnte Genua für sich entschieden, während für Juventus bei 21 Unentschieden schon 63 Siege notiert sind. Auch in Genua hat Juventus die Nase vorne, bei 22 Siegen, zwölf Remis und 18 Niederlagen aber deutlich knapper.

CFC Genua 1893

Der CFC Genua 1893 verkörpert nach vier Siegen, vier Unentschieden und vier Niederlagen in der Tabelle nicht ganz ohne Grund Mittelmaß. Bislang hat es das Team von Trainer Ivan Juric nicht geschafft, sich auf gutem Niveau zu stabilisieren. Abgesehen vom Traumstart mit zwei Siegen folgten auf gewonnene Spiele stets Enttäuschungen. Nach dem dritten Saisonsieg am siebten Spieltag beim FC Bologna reichte es gegen den FC Empoli (0:0) und im Derby gegen Sampdoria Genua (1:2) nur zu einem von sechs möglichen Punkten. Und nach dem unerwartet deutlichen 3:0 gegen den AC Mailand am zehnten Spieltag holte Genua zuletzt bei Atalanta Bergamo (0:3), gegen Udinese Calcio (1:1) und bei Lazio Rom (1:3) sogar nur einen von neun möglichen Zählern.

Das letzte Wochenende verlief für Genua nicht nur wegen der Niederlage alles andere als optimal. Während sich Lucas Orban mit Rot und Miguel Veloso mit der vierten gelben Karte Sperren einhandelten, zog sich Leonardo Pavoletti eine Knieverletzung zu. Außerdem fällt Davide Brivio wohl weiter aus.

Aufstellung CFC Genua 1893

Voraussichtliche Aufstellung: Perin – Izzo, Burdisso, Gentletti – Edenilson, Rincon, Rigoni, Laxalt – Ninkovic, Pandev, Ocampos

Quote
Anbieter
Bonus
Link
7,00
400%

Juventus Turin

Juventus Turin befindet sich in allen Wettbewerben auf Kurs. Am Dienstag wurde mit einem 3:1-Sieg beim FC Sevilla Platz eins in der Champions League erobert, den sich die Alte Dame im letzten Spiel gegen Dinamo Zagreb nicht mehr nehmen lassen dürfte, nachdem zuvor im Hinspiel gegen Sevilla (0:0) und gegen Olympique Lyon (1:1) Punkte liegen gelassen worden sind. In der Serie A hat Juve elf der ersten 13 Spiele gewonnen und bei keinem Unentschieden zweimal verloren. Jeweils in Mailand, wobei die Niederlagen bei Inter am vierten Spieltag (1:2) und bei Milan (0:1) am neunten Spieltag bestens weggesteckt wurden. Seit der Pleite beim AC Mailand gelangen gegen Sampdoria Genua (4:1), den SSC Neapel (2:1), bei Chievo Verona (2:1) und zuletzt gegen Delfino Pescara (3:0) vier Siege am Stück.

Nach dem schweren Spiel in Sevilla wird Trainer Max Allergri sicherlich wieder rotieren, wobei die Möglichkeiten dazu wegen der Ausfälle von Paulo Dybala, Andrea Barzagli und Marko Pjaca aber eingeschränkt sind. Und auch hinter den angeschlagenen Gonzalo Higuain, Stephan Lichtsteiner und Mehdi Benatia stehen Fragezeichen.

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Rugani, Bonucci, Evra – Dani Alves, Khedira, Marchisio, Asamoah, Alex Sandro – Mandzukic, Higuain

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,62
€100

Tipp

Genua ist nicht gerade in Top-Form, während Juventus auch in dieser Saison in der Serie A eine Klasse für sich darstellt. Geht die Alte Dame mit der nötigen Konzentration ins Spiel, kann es am Ende nur einen Sieger geben.

Tipp: Sieg Juventus Turin – 1.62 William Hill (sehr fairer neuer Bonus)

Anbieter
Bonus
Link
williamhill erfahrungen
€100

Liveticker und Statistiken