Additionally, paste this code immediately after the opening tag:

Genua – Juventus, beide Mannschaften konnten mit ihrem Saisonstart zufrieden sein. Während Juventus Turin mit einem klaren 3:0-Heimsieg seine Ambitionen auf die siebte Meisterschaft in Folge unterstrichen hat, nahm der CFC Genua 1893, für den das oberste Ziel auch in diesem Jahr wieder Klassenerhalt lauten dürfte, auswärts zumindest einen Punkt mit.

Bereits 106 Duelle gab es zwischen beiden Vereinen, von denen Juventus mit 64 weit mehr als die Hälfte gewinnen konnte. Für Genua sind bei 21 Unentschieden 21 Siege notiert. In Genua ist die Statistik aber deutlich weniger klar. Bei 22 Juve-Siegen und zwölf Remis gelangen Genua zu Hause immerhin 19 Erfolge.

CFC Genua 1893

Der CFC Genua 1893 hat kurz vor dem Saisonstart mit Giovanni Simeone seinen besten Stürmer an den AC Florenz verloren, insgesamt aber dennoch an der Qualität im Kader gewonnen. Andre  Bertolacci, Oscar Hiljemark, Gianluca Lapadula oder Ervin Zukanovic sind Spieler, die sowohl in der Breite als auch in der Spitze Verstärkungen darstellen können. Und schon in der Vorbereitung lief es für Genua durchaus gut. Alle Testspiele gegen durchaus gute Gegner wurden gewonnen. So gelangen neben standesgemäßen Erfolgen gegen Novara (3:2) und Savona (8:0) auch bemerkenswerte Siege bei der TSG 1899 Hoffenheim (3:2), gegen den FC Nantes (1:0) und den SC Heerenveen (4:0). Als es Ernst wurde, tat sich Genua in der Coppa Italia zwar schwer, setzte sich letztlich aber nach Verlängerung mit 2:1 gegen den AC Cesena durch. Zum Start der Serie A gelang dann bei Sassuolo Calcio mit einem torlosen Remis immerhin ein Punktgewinn.

Mit Ausnahme von Sebastián Gorga sind alle Spieler einsatzfähig. Möglich, dass Trainer Ivan Juric offensiv Veränderungen vornimmt, wohingegen die Defensive mit Blick auf das Auftaktspiel schon einigermaßen stabil steht.

Aufstellung CFC Genua 1893

Voraussichtliche Aufstellung: Perin – Biraschi, Rossettini, Gentiletti – Lazovic, Miguel Veloso, Bertolacci, Laxalt – Pandev, Galabinov, Taarabt

Quote
Anbieter
Bonus
Link
8,50
€100
18+, AGBs gelten

 

Juventus Turin

In der Vorbereitung konnte Juventus Turin die Prognose nicht weniger Experten, ohne die abgewanderten Leonardo Bonucci und Dani Alves in diesem Jahr schwächer zu sein, nicht wirklich widerlegen. In drei Partien beim International Champions Cup gelang nur gegen Paris St. Germain (3:2) ein Sieg, während gegen den FC Barcelona (1:2) verloren und gegen den AS Rom nach einem 1:1 erst im Elfmeterschießen gewonnen wurde. Danach ging auch ein Testspiel bei den Tottenham Hotspurs mit 0:2 verloren und das erste Pflichtspiel geriet sogar zu einer herben Enttäuschung. Im Duell um die Supercoppa unterlag Juventus überraschend Lazio Rom mit 2:3 und musste so den ersten Titel der Saison bereits abschreiben. Zum Start der Serie A war die Alte Dame dann aber da und landete gegen Cagliari Calcio einen trotz eines zwischendurch von Gianluigi Buffon parierten Elfmeters komplett ungefährdeten 3:0-Sieg.

Juve-Coach Massimilliano Allegri kann bis auf Marko Pjaca, der nach seinem Kreuzbandriss wieder trainiert, aus dem Vollen schöpfen. Möglich, dass Neuzugang Blaise Matuidi sein Startelfdebüt feiern darf.

Aufstellung Juventus Turin

Voraussichtliche Aufstellung: Buffon – Lichtsteiner, Rugani, Chiellini, Alex Sandro – Marchisio, Pjanic – Cuadrado, Dybala, Mandzukic – Higuain

Quote
Anbieter
Bonus
Link
1,36
€100
18+, AGBs gelten

 

Tipp

Genua befindet sich zwar in einer durchaus guten Verfassung, doch gibt es zu den Top-Teams wie allen voran natürlich Juventus einen klaren Qualitätsunterschied. Alles andere als ein Sieg der Alten Dame wäre daher eine Überraschung. Unser Tipp: Sieg Juventus Turin – 1,36 Bet365

 

Liveticker und Statistiken