FC Genua – Fiorentina, am 21. Spieltag der Serie A stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die noch zum Kreis der Anwärter auf Platz drei und damit die Play-Offs zur Champions League gehören. Sowohl der FC Genua 1893 als auch der AC Florenz haben zuletzt aber etwas an Boden verloren und müssen bei acht bzw. fünf Punkten Rückstand auf den im Moment drittplatzierten SSC Neapel schon eine kleine Serie starten, um die Lücke noch schließen zu können. Die Europa League ist für Genua als Siebter und für Florenz als Sechster dagegen etwas näher, wenngleich auch der Rückstand auf den dafür nötigen fünften Platz mit sechs und drei Punkten nicht ohne ist.

87-mal standen sich beide Vereine bislang in der Serie A gegenüber, mit einer recht eindeutigen Bilanz: während Florenz bei 29 Unentschieden auf 42 Siege kommt, hat Genua nur 16 der bisherigen Duelle gewinnen können. 13 davon allerdings zu Hause, sodass sich in Genua bei 17 Remis und 13 Siegen der Fiorentina ein völlig ausgeglichenes Bild ergibt.

CFC Genua 1893

Seit dem 1:0-Erfolg am 7. Dezember gegen den AC Mailand ist beim FC Genua Sand im Getriebe. Mit 0:1 gegen den AS Rom und 1:2 beim FC Turin gingen schon die beiden letzten Spiele vor Weihnachten verloren und im neuen Jahr wartet das Team von Trainer Gian Piero Gasperini noch gänzlich auf einen Sieg. Zu Hause reichte es gegen Atalanta Bergamo (2:2) und Sassuolo Calcio (3:3) nur zu torreichen Unentschieden, während bei Inter Mailand (1:3) und zuletzt beim SSC Neapel (1:2) verloren wurde. Sorgen bereitet angesichts von 13 Gegentoren in den letzten sechs Partien vor allem die Defensive, die zuvor in 14 Partien nur zwölf Tore zugelassen hatte.

Ein Grund für die Schwächephase Genuas sind sicherlich einige Personalsorgen. Neben sieben zum Teil schon länger verletzten Akteuren, fallen gegen Florenz auch die gesperrten Andrea Bertolacci und Luca Antonelli aus.

Aufstellung CFC Genua 1893

Voraussichtliche Aufstellung: Perin – de Maio, Burdisso, Roncaglia – Sturaro, Rincon, Iago Falque, Edenilson – Fetfatzidis, Niang, Perotti

AC Florenz

Der AC Florenz hat am vergangenen Wochenende beim 1:1 gegen den AS Rom einen überraschenden Big-Point verpasst. Davor hat sich das Team von Trainer Vincenzo Montella aber in guter Verfassung präsentiert, das peinliche 0:1 zum Jahresauftakt beim FC Parma einmal ausgeklammert. Mit einem 4:3 gegen US Palermo, einem 2:1 bei Chievo Verona und einem 3:1 in der Coppa Italia gegen Atalanta Bergamo gelangen der Fiorentina anschließend drei Siege am Stück. Hoffnungsfroh stimmt dabei vor allem, dass Mario Gomez seine lange Trefferflaute überwunden und gegen Bergamo sowie die Roma gleich dreimal erfolgreich war. Außerdem ist Giuseppe Rossi ins Training zurückgekehrt und könnte in einigen Wochen auch wieder eine Option sein.

Mit inklusive Rossi neun verletzungsbedingt fehlenden Profis sowie den gesperrten David Pizarro und Stefan Savic steht Coach Montella in Genua eine komplette Elf nicht zur Verfügung.

Aufstellung AC Florenz

Voraussichtliche Aufstellung: Tatarusanu – Tomovic, Gonzalo Rodriguez, Basanta – Joaquin, Fernandez, Kurtic, Borja Valero, Pasqual – Gomez, Cuadrado

Tipp

Die Ausfälle auf beiden Seiten halten sich in etwa die Waage. Die Form der letzten Wochen spricht dafür klar für die Fiorentina, die insbesondere offensiv über jede Menge Potential verfügt, das lange brach lach, durch den Formanstieg von Gomez aber nun zum Trumpf werden könnte.

Tipp: Sieg AC Florenz – 2.20 BetVictor

Betvictor BonusWertungLink
100€
BetVictor Erfahrungen
Besuchen

Liveticker und Statistiken